user_mobilelogo
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 18 Nov 2021 22:18 #10750

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3542
  • Dank erhalten: 3522
Ich erzähl euch mal kurz die Geschichte, warum es vom Kauf meiner Wunschuhr fast 3 Monate dauerte bis ich sie wirklich tragen durfte.

Schuld an der ganzen Geschichte ist eigentlich Dirk alias "ColonelZap". Der hat nämlich im Januar 2019 seine damals neueste Errungenschaft hier gezeigt, eine BALTICUS Stardust. Und das Ding gefiel mir auf Anhieb richtig gut, so eine wollte ich auch. Ich schaute immer mal wieder bei den gängigen Plattformen, ob mal eine auftaucht, jedoch wurde über längere Zeiten entweder gar eine angeboten oder nur zu Mondpreisen.

Dann endlich Mitte August diesen Jahres wurde in der Bucht eine "BALTICUS Stardust Date Slim", das ist die etwas preiswertere Quarz-Version von Dirk's Stardust Automatik. Die "Slim" hat außerdem ein etwas schlankeres Gehäuse, ist aber im Stil sehr ähnlich der normalen Stardust. Wie auch immer, in der Auktion war die Rede von "Hardly worn, one very slight scratch". Warum auch immer der Anbieter den Text auf Englisch verfasst hat.
 
Der Preis war jedenfalls verführerisch, das Ding wurde für €150,- Sofort-kaufen-Preis angeboten, mit der Option eines Preisvorschlags. Genau mein Ding :) Ich bat den Verkäufer, doch mal näher zu beschreiben, wo denn der leichte Kratzer zu finden sei. Auf den Photos war jedenfalls nichts zu sehen. Er sandte mir weitere Bilder und die Info, dass der Kratzer irgendwo auf der Rückseite des Bands seien. Die Bilder sahen jedenfalls gut aus. Ich bot €125,- und bekam auch sofort den Zuschlag. So weit, so gut. Noch!

Ich bat den Verkäufer, mir die Sendungsnummer zukommen zu lassen, wenn das Paket unterwegs ist. Daraufhin erhielt ich den ersten Dämpfer: "Da ich nun seit den letzten Wochen in Portugal wohne könnte es etwas länger dauern." schrieb mir der Anbieter zurück. Hm, im Angebot war eigentlich Deutschland als Artikelstandort angegeben. Er sei gerade erst nach Portugal ausgewandert, teilte er mir auf Nachfrage mit, und noch sei nicht sein ganzer Kram umgezogen.

Nun gut, der Verkäufer hat zwar nur 16 Bewertungen, aber die sind alle positiv und er ist bereits seit 2014 bei Ebay angemeldet. Außerdem hstte ich per Paypal gezahlt, Käuferschutz ist also gegeben. Nach wenigen Tagen die nächste Nachricht: "das ist jetzt peinlich aber hab beim verschicken gemerkt dass die Uhr nicht mehr tickt. Ich kann versuchen sie erst reparieren zu lassen, bis dann gibts gerne das Geld zurück.". Hrmpf, auch das noch. Ich sah meine Traumuhr schon in weiter Ferne verschwinden. Dennoch bat ich den Verkäufer, doch mal die Batterie tauschen zu lassen. Er meinte dann auch, dass die Uhr schon seit zwei Jahren in der Kiste liegt und nicht mehr getragen wurde. Daher könne es gut sein, dass die Batterie leer sei. Falls die Uhr nach dem Batterietausch trotzdem nicht funktioniere, würde er das Geld zurückerstatten.

Vier Tage später dann wieder eine gute Nachricht: "gute Neuigkeiten, hab die Batterie ausgetauscht und die Uhr tickt wieder. Wird verschickt !" Hurra, also doch alles gut. Denkste! Die Uhr war nach wenigen Tagen da, und auf den ersten Blick sah das Ührchen wirklich gut aus. Bis ich bemerkte, dass der Sekundenzeiger immer vier Sekunden pausierte und dann mit einem Satz vier Sekunden weiter sprang! Schnell mal nach weiteren Informationen zum Werk (Ronda 1015) gegoogelt und die Info gefunden: Damit will mir das Werk sagen, dass die Batterie leer ist.

Also wieder den Verkäufer angeschrieben und um sein Statement dazu befragt. Er gab dann - offensichtlich zerknirscht - zu, dass er die Batterie bei einem "indischen Kramladen" hat tauschen lassen und diese wohl schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Er bot mir an, mir €10,- zu erstatten, wenn ich die Batterie bei mir vor Ort nochmals tauschen lasse. Nun hatte ich allerdings schon schlechte Erfahrungen damit gemacht, eine möglicherweise defekte Uhr selbst zu öffnen oder öffnen zu lassen. Falls sich nach dem Batterietausch herausstellt, dass die Batterie nicht die Ursache für das Fehlverhalten ist, sondern die Uhr defekt ist, könnte der Verkäufer ja behaupten, dass der Defekt erst durch das möglicherweise unsachgemäße Öffnen der Uhr entstanden ist.

Also ließ ich mir von ihm schriftlich bestätigen, dass es sein ausdrücklicher Wunsch ist, dass die Uhr geöffnet wird, um die Batterie zu tauschen. Sollte auch nach dem Tausch die Uhr nicht richtig funktionieren, erstattet er das Geld zurück. Nun gut, dann also auf zum Batterietausch. Der Deckel ist hinten mit vier winzigen Schräubchen befestigt, da muss man schon vorsichtig sein. Die Batterie selbst ist auch nochmal mit einem kleinen Bügel und einer noch winzigeren Schraube gesichert. Eine Herausforderung für einen Grobmotoriker wie mich. Hat aber alles geklappt.

Die Uhr lief also nun sauber, so dachte ich, und das teilte ich dem Verkäufer dann auch mit. Leider war mein Optimismus etwas verfrüht, denn am nächsten Tag stellte ich fest, dass die Uhr um kurz nach 12:00 Uhr Mittags stehenblieb! Ich stellte die Uhr nochmal auf die richtige Zeit, doch am nächsten Tag blieb die Uhr erneut stehen, auch wieder um kurz nach 12. Ich drehte nun die Uhr wieder um knapp 24 Stunden vor auf 11:55 Uhr, und wieder blieb die Uhr wenige Minuten später stehen. Zeigerreibung konnte es ja eigentlich nicht sein, denn dann müsste die Uhr ja auch um Mitternacht stehen bleiben.

Nun schrieb ich erstmal wieder den Verkäufer an. Er stimmte sofort einer Rückabwicklung des Kaufs zu und ich war erstmal beruhigt. Doch die Sache ließ mir keine Ruhe. Ich zog die Krone raus und drehte die Uhr um ungefähr 20 Tage vor. Möglicherweise gibt es ja irgenwo im Werk einen winzigen Fremdkörper, der eines der winzigen Zahnrädchen blockiert. Und oh Wunder: nun konnte ich den Fehler nicht mehr provozieren. Und auch in den nächsten Tagen blieb die Uhr mittags nicht mehr stehen.

Nun fasste ich einen verwegenen Plan: Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre der Totalausfall des Uhrwerks nach einer Zeit. Das werk kostet rund 50,- EUR auf dem freien Markt, der Einbau vielleicht nochmal so viel. Da ich die Uhr ja relativ preiswert bekommen habe, wäre das verschmerzbar. Also teilte ich dem Verkäufer mit, dass ich die Uhr behalte und die Sache damit beendet sei.

So ganz zuende war es dann aber doch nicht. Mir fiel nach ein paar Tagen auf, dass der Stundenzeiger gar nicht auf dem jeweiligen Index zu liegen kam, wenn der Minutenzeiger die 12 erreicht hat. Er hinkte rund 25 Minuten hinterher. Vielleicht hatte sich einer der Zeiger bei meiner Kurbel-Aktion auf der Achse verdreht? Da ich mir das Zeiger-setzen noch nicht zutraute, habe ich dies beim örtlichen Uhrmacher erledigen lassen. Zusammen mit dem Entfernen einen kleinen Kratzers hat mich das 18,- EUR gekostet. Nun hoffe ich, dass der Krimi nun auch endlich zuende ist...
 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, keegokies, Andreas1961, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 18 Nov 2021 22:31 #10751

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3542
  • Dank erhalten: 3522
Das war allerdings noch nicht die ganze Story, sie hat noch einen kleinen Nebenstrang. Leider hatte ich vor dem Kauf vergessen, den Verkäufer zu fragen, ob denn noch alle Bandglieder vorhanden seien. Auf den Photos war nur zu sehen, dass neben dem montierten Stahlband auch ein Ledeband mit in der schönen Kiste war. Es kam dann wie es kommen musste: Das Stahlband war so kurz, dass es nur an einem Kinderärmchen gepasst hätte. Bandglieder waren keine dabei und der Anbieter hatte die entnommenen Bandglieder verbummelt.

Nun versuchte ich über die Balticus-Webseite Kontakt aufzunehmen. Ich fand dort die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, an die ich nun eine Mail schrieb. Doch auch nach Tagen keine Antwort. Also die gleiche Mail als Reminder nochmal geschrieben. Und nochmal. Und nochmal.... aber keine Antwort.

Also versuchte ich es über den Facebook-Auftritt. Nachricht geschrieben...nix. Nochmal geschrieben....wieder nix. Erst nach dem dritten mal antwortete ein "Bart", wie sich herausstellte war es Bartosz Knop, der Gründer der Microbrand BALTICUS. Er versprach mir, sich um die Sache zu kümmern.

Nun, um die Sache kurz zu machen: Es bedurfte noch einiger Nachrichten an Bartosz, um die Sache in Schwung zu halten. Aber schließlich erhielt ich vorletzte Woche einen Umschlag mit sechs zusätzlichen Bandgliedern. Nun kann ich endlich meine Stardust am Stahlband tragen

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an BALTICUS Watches für die Mühe. Immerhin wird die Uhr nicht mehr hergestellt und für so ein kleines Unternehmen ist es bestimmt nicht einfach, auch für solche Uhren noch Teile vorrätig zu halten.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, keegokies, Andreas1961, karl50, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 19 Nov 2021 09:09 #10754

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2994
  • Dank erhalten: 5548

Schuld an der ganzen Geschichte ist eigentlich Dirk alias "ColonelZap".
 

Ja ja, immer ich!!! :lol:

Freut mich aber, daß das alles ein gutes Ende gefunden hat :-) Wie dünn ist die Uhr denn eigentlich? Kannst Du davon auch mal ein Foto posten, bitte? :)
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 19 Nov 2021 11:51 #10763

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3542
  • Dank erhalten: 3522

...Kannst Du davon auch mal ein Foto posten, bitte? :)

Na sicher doch, hier ein paar schnelle Smartphone-Pics. Bitte entschuldigt Staub und Flusen....
 

 

 

 

Ich hab mal versucht, die Unterschiede darzustellen. Da ich keine normale Stardust habe, suchte ich mir ein passendes Pic aus dem Netz.
 
Man sieht schon anhand der Position der Krone (1), dass das Case der normalen Stardust (rechts) dicker ist als bei der Slim (links). Während bei der Slim die Krone über die obere Kante des Case ragt, ist das bei der Normalen nicht der Fall. Die Lünette (2) liegt bei der Slim vollständig plan auf dem Case auf. Bei der normalen Stardust sind die unteren Kanten nochmal hinterschliffen. Im Bild rechts auch nochmal in dem Rechteck hervorgehoben. Und schliesslich ragt der Boden (3) der ursprünglichen Stardust weiter aus dem Case heraus als bei der Slim. Ich vermute, dass das Werk der normalen Stardust (Miyota glaub ich) schlicht dicker ist als das schlanke Ronda der Slim.

Was man leider auf den Photos nicht darstellen kann, ist dieses Funkeln und Glitzern des Zifferblatts. Das ist wirklich ein Hingucker, aber man muss sowas natürlich auch mögen. Manch einem wäre es zu viel Bling-Bling :)
Im folgenden Review von Colin Weaver sieht man das Funkeln recht gut ab 1:41
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 19 Nov 2021 11:56 #10764

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 759
  • Dank erhalten: 661
Erinnert mit den Sternen an die Space-Age Ära.
Deshalb auch mein „Daumen hoch“ dafür!
Gruß Paul
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Wunschuhr mit Hindernissen: Meine BALTICUS Stardust Slim Story 19 Nov 2021 11:59 #10765

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2994
  • Dank erhalten: 5548
Slim gefällt sie mir deutlich besser als so "fett" wie meine :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.322 Sekunden