'Laarvee PEA 001': noch eine Rolex-Parodie neben der ‘Relax’ Submariner

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

'Laarvee PEA 001': noch eine Rolex-Parodie neben der ‘Relax’ Submariner

25 Feb. 2024 11:51 - 25 Feb. 2024 12:32
#20684
Es gibt chinesische Rolex-Fakes und -Hommagen mit absurden Schreibfehlern auf dem Zifferblatt: Da ist z.B. ein «Perlative Ceronometer» (Tevise), andere sind «Offally certimafied». Es gab eine Fake-Rolex, bei der man versteckt auf der Innenseite des Rückendeckels eine Prägung mit der Herkunftsbezeichnung «Gelena Shitinerand» (Geneva Switzerland) fand.
www.reddit.com/r/RepTime/comments/nixcvv...x_watch_from_genela/

Mit solchen Beschriftungen werden die Fakes und Hommagen zu Rolex-Parodien, ob absichtlich oder aus Versehen, bleibt unbekannt. Dass so etwas wie "Shitinerand" (shit in your hand) nur Zufall ist, glaube ich aber nicht - auch der Chinese will mal lachen. 

Vor nicht allzu langer Zeit, es mögen 2 Jahre sein, kam dann ein Rolex Submariner-Lookalike namens 'Relax' (it's not what you think), die sich mit der Gestaltung (Rolex-Krone mit abgebrochener Zacke) und der Beschriftung über Rolex und Rolex-Fakes lustig macht und also eine gewollte Parodie ist.



Soweit ich mich erinnere, hat Tom (@Ratman) so eine. Abgesehen vom lustigen Text und der Trümmerkrone sieht die Uhr wie eine normale Rolex Sub aus und ist, wie zahlreiche Kommentare von Besitzern in verschiedenen Uhren-Foren zeigen, wohl keine schlechte Uhr. 

Nun bin ich beim Herumstöbern im Netz noch auf eine weitere Rolex-Parodie gestoßen, diese mit stark verändertem Aussehen, aber dennoch eindeutig als Rolex Sub-Abkömmling zu erkennen.
Ich meine die 'Laarvee PEA 001', die wie eine geschmolzene Rolex Sub aussieht. Ich finde sie lustig und interessant und sie ist es wert, einmal hier erwähnt zu werden.



Nur in welcher Kategorie? Ich habe mich entschlossen, sie in der Rogue-Lounge zu posten. Sie passt nicht in die Neuheiten, denn das Modell ist schon eine Weile am Markt (wohl etwa seit eineinhalb Jahren). Bei den chinesischen Uhren und den Uhren aus dem Rest der Welt passt sie nicht rein, denn es gibt kaum Infos zu der Uhr, ich weiss nicht, wo sie herstammt. Auf der sehr spärlichen Hersteller-Homepage gibt es nur diese eine Uhr in verschiedenen Farbvarianten und alle sind schon als "ausverkauft" gelistet. 
Das ist die Homepage:
www.laarvee.com/
www.laarvee.com/collections/all  

Dort erfährt man genau nix!Die Bilder und Beschreibungen sind mehr als karg. Da ist fast jede 2-Euro-Zwiebel auf AliExpress ausführlicher dargestellt. Unter "Autorisierte Händler" findet man gerade mal vier Filialen der gleichen Firma.

Wer ist der Hersteller?
Aus welchem Land kommt er?
Welches Werk ist in der Uhr? 

Man bleibt lieber anonym, aber wenigstens gibt man sich lieb und nett ("Made with love" / "True love matters"), wie es ja sogar auch die anonymen Absender von Drohbriefen tut ("Einer der es gut mit Ihnen meint"). Es gibt zwar auf der Homepage den Hinweis «Follow us on Instagram», aber auf diese sogenannten "sozialen Medien" wie Facebook, Instagram, Tiktok und wie sie alle heissen, setze ich keinen Fuss mehr, seit mich Facebook noch sicher 10 Jahre nach meinem letzten Login dort mit blöden E-Mails vollgespamt hat. 

Auch sonst hat die 'Laarvee' nur wenige Spuren im Netz hinterlassen. In den Foren wird sie kaum auch nur erwähnt und die üblichen Werbekanäle schweigen sich aus.
Auf einer Seite namens  swiss-made-watch.ch/laarvee-the-submarine-with-a-crash-vibe/  findet man einen ziemlich inhaltsleeren Text, für den sich sogar ein Chatbot schämen würde (aber es gibt Links zu zwei Youtube-Videos, wo die Uhr gezeigt wird, in einem davon erfährt man, dass die Uhr ein Miyota-Werk hat). Über mehrere Abschnitte des Labertextes hinweg wird vor gefälschten Laarvee-Uhren gewarnt und nutzlose Tipps gegeben, wie man Fälschungen vermeiden kann. 

Gibt es gefälschte Laarvee-Uhren? 

Der Blick in AliExpress gibt Auskunft. Dort findet man tatsächlich eine bis aufs letzte Tüpfelchen nachgemachte Uhr. Der dortige Verkäufer hat sich die Laarvee-Homepage zum Vorbild genommen und geizt ebenso mit Bildern und bei der Beschreibung. Die Renderings, die gezeigt werden, sehen verdächtig nach Copy-Paste-Klau von der Laarvee-Seite aus. Wenn man aber ganz runterscrollt, gibt es ein paar Kundenfotos und da sieht man, dass die Uhr auch das Laarvee-Logo trägt, das auf den Angebotsbildern wegretuschiert wurde.



  de.aliexpress.com/item/1005006074577793....3A#nav-specification  

Die AliExpress-Laarvee kostet 256 $ und damit gerade mal 179 $ weniger als das Original beim Hersteller (435 $). Das ist jetzt wirklich mal ein Fake, den man wohl bedenkenlos kaufen und frech überall als Original ausgeben könnte.Wer kann da widersprechen, wo der Hersteller des Originals ja kaum Daten seiner Uhr angibt, nach denen man die Echtheit erkennen könnte?
Beim Hersteller (der einzigen Quelle, wo man sicher sein könnte, die echte Uhr zu bekommen) ist die Uhr ausverkauft, aber auf Ebay und anderen Plattformen werden Laarvee-Uhren um ca. 500 Euro angeboten.
Wer will die kaufen? Woher soll ein Interessent wissen, ob die echt sind oder von AliExpress?

Hier zwei solche Ebay-Angebote:
www.ebay.de/itm/126241707727?chn=ps&_ul=...KqbqehRoCh8wQAvD_BwE  

www.ebay.de/itm/326011724022?_trkparms=a...p4429486.c101224.m-1  

Alles sehr seltsam... 

Auf AliExpress findet man auch ein Lookalike für Sparfüchse. Es ist eine Quarzuhr und die zahlreichen Angebote liegen bei etwa 5 Euro.



 Hier ein Link zu einem solchen Angebot:
de.aliexpress.com/item/1005006185949994....ller%7Cquery_from%3A  

Hier ein Video, wo ein Indonesier eine solche 5-Euro-Laarvee-Hommage zeigt:
 

Leider ist diese Uhr längst nicht so pfiffig in den Details wie der teurere Fake und das Original (vor allem keine Verzerrungen bei den Indexen, was die Uhr langweilig macht). 

Zum Schluss dieses langen Textes noch ein Blick zurück in die Uhrengeschichte.
Die Idee der zerfliessenden oder zerschmelzenden Uhr kommt sicher von dem surrealistischen Maler Salvador Dali, der halb geschmolzene Taschenuhren in seinem Bild «Persistence of Memory» abbildet.



 Als reale zerfliessende  Uhr kam 1967 die Cartier Crash auf den Markt, zuerst von Cartier London, später ein leicht verändertes Modell von Cartier Paris. Heute ist sie ein begehrtes Sammlerstück, auf Chrono24 wird ein Preisrahmen zwischen 140.000 EUR und 260.000 EUR genannt (fuck me dead!). Nicht schlecht für eine simple Zweizeigeruhr!

 

 Bei Cartier behauptet man, nicht Dali sei das Vorbild, sondern man sei unabhängig davon auf die Idee gekommen. Es wird ein Märchen aufgetischt von einem Manager (dessen Namen niemand kennt), der einen schweren Autounfall hatte (an einem Ort, den niemand weiss), bei dem die Uhr durch die Hitze eines Brandes zusammenschmolz (und die nie irgendwo zu sehen war). Diese kremierte Uhr sei das Vorbild. Mit Dali hat das Ganze nichts aber auch gar nichts zu tun. Indianerehrenwort.
amsterdamvintagewatches.com/shop/cartier-crash-paris/  

Von der Cartier Crash gab es schon in den '70ern mehrere Hommagen, bis hin zu billigsten Stiftankeruhren. Und es gibt auch heute noch Hommagen, z.B. auch auf AliExpress. 
Potentiell wäre die Laarvee eine Uhr, die mich interessieren könnte, aber nicht unter diesen Bedingungen.
UTAMOH THUMO
Letzte Änderung: 25 Feb. 2024 12:32 von andi2.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Altwarenfetischist1, quartzman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.734 Sekunden