user_mobilelogo

THEMA:

Rund um‘s Zweirad 06 Okt 2021 09:52 #10093

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Liebe Uhren-und Zweiradfreunde,

es wurde hier im Forum ja schon eine interessante Diskussion über die Honda Goldwing geführt, zu lesen im Thread „Mitglieder stellen sich vor“. Ich finde bloß, dass wir einer der „schönsten Nebensachen der Welt“ hier mit einen eigenen Thema bzw. Thread mehr Aufmerksamkeit schenken sollten! Ich werde versuchen meinen Teil dazu beizutragen,  bin zwar leider selber nicht mehr aktiv, habe statt einer Sitzbank ein Gesundheits-Luftkissen unterm Hinterteil, statt eines Lenkers mit Tacho, Gas und Bremsgriff einen Rollator mit Einkaufsbeutel-lass ihn aber meistens zu Hause, noch…..!
Wenn ich an einen „ heißen Ofen“ vorbeigehe, packt mich immer noch der Bazillus der „Freiheit auf zwei Räder“, und denke an so manches erlebte zurück und wie schön es wäre hier mit Gleichgesinnten sich darüber auszutauschen.
!Liebe Uhren - und Zweiradfreunde, sicher ist das eine oder andere auch interessant für euch, bzw. ihr seid selber, egal ob jetzt Oldie, Rollerfahrer, oder heißes Gefährt, auf einen solchen unterwegs, oder wart auf einer schönen Tour, postet doch hier eure Empfindungen, Erfahrungen, Eindrücke, lustiges, weniger lustiges, technisches, u.s.w., ob Positiv oder Negatives. Jeder Beitrag ist herzlich willkommen!
Kurz zu meinen „Werdegang“ als Zweiradfreak: Begonnen mit der Kreidler Florett, dann diverse Roller, die da sind Lambretta, Vespa, Zündapp Bella, Heinkel Tourist, Goggo, dann Suzuki 2-Zylinder, Honda Goldwing und als letztes eine MZ 250 Trophy-Sport.
Wovon ich als junger. Kerl immer träumte: Horex Regina, Horex Imperator, NSU Max, einer englischen Lady, Motto Guzzi, und als Krone eine Münch Mammut!

Mache hier mal den Anfang, mit einen Poster der Zündapp KS 500?, unterwegs mit der „neuesten Motorradausrüstung“, bitte nicht nachmachen!  

Ich verabschiede mich hier jetzt einstweilig von euch, und wünsche all denen die mit dem Motorrad unterwegs sind, oder es planen, gutes Wetter und gute Heimkehr!
Viele Grüße euer Paul

 
 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 06 Okt 2021 12:54 #10094

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Meine Zweirad-Historie ist nicht allzu umfangreich. Mit 15 bekam ich mein erstes Mofa, KTM SM25, Neufahrzeug. Leider kein Photo vorhanden, daher hier ein Bild aus dem Netz. Meine sah aber haargenau wie diese aus, gleicher Lack
 

Ein gutes Jahr später gab es das erste Mockick, Malaguti Ronco 40, leider auch kein Photo, aber sie sah wie diese aus:
 

War aber echt ein schrottiges Teil. Sah hübsch aus auf den ersten Blick, aber rostete schon nach wenigen Monaten und der Motor war nicht sonderlich haltbar. Obwohl nicht getunt und wegen der relativ niedrigen Drehzahlen auch kaum belastet, mussten mehrmals Kolben und Zylinder gewechselt werden.

Dann mit 18 das erste richtige Motorrad: Eine Kawasaki KDX 175. Vollcross mit Straßenzulassung (Einzelabnahme bei Moto Krauter in Schorndorf). Hier ein Bild aus dem Netz:
 

Ein wirklich heißes Gerät. Damals mit 10 PS im Brief eingetragen, tatsächlich aber verschwand die Drosselung auf wundersame Weise schon vor der Auslieferung an mich. Das Ding hatte gut 30 PS bei 100 kg Gewicht. Motorcharakteristik: Unter 6.000 U/min ging so gut wie nix, darüber brannte das Ding ein Feuerwerk ab. An der Ampel habe ich so gut wie jedes andere Bike stehen lassen. Erst bei 80 - 90 km/h kamen die wieder ran. Hat viel Spaß gemacht, das Gerät. Wollte aber immer angeschoben werden, da die Kickstarterwelle gerne mal brach.

Dann kam eine Suzuki GS400 (gebraucht) ins Haus. Auch ein schönes Teil, ich musste allerdings nach dem Kauf noch einiges machen. Hab die Elektrik instand gesetzt, Gummiteile neu gemacht, neu lackiert und einen Gepäckträger selbst geschweißt, um Packtaschen für den Urlaub dran zu machen. Leider auch nur ein Bild aus dem Netz:
 

Nach einigen Jahren habe ich die 400er gegen die Gold Wing getauscht, plus einem kleinen Geldbetrag, den ich nicht mehr erinnere. Seinerzeit war ich in der Bikerszene aktiv. Wir haben diverse Treffen angefahren, wobei mir das Treffen beim MC Grace Digger im Alftal noch in besonderer Erinnerung ist. Erinnerung ist dabei zu viel gesagt. Alkoholbedingt erinnere ich mich nicht mehr an allzuviele Einzelheiten, aber schön wars und viele neue Bekanntschaften sind daraus entstanden. Den Patch von damals habe ich noch:
 

Auch die Treffen beim Travellers MC waren immer sehr schön
 

Gerne haben wir auch das Clubhaus der Fast Eagles in Kerkrade besucht.
 

Lecker Bier gabs da und auch "was zu rauchen". Einmal habe ich es allerdings übertrieben. Mit Bier angefangen, dann ein oder zwei Whiskey und dann noch ein Tütchen hinerher, dann war Filmriss...

Zeitweise waren meine Frau und ich bei den "Äschmänn" in Niederaußem.
 

Dort lernten wir übrigens auch einen gewissen Herrn Horst Lichter kennen, der seinerzeit ebenfalls Mitglied im Club war :) Damals noch nicht prominent, aber ein echt dufter Typ. Jedesmal, wenn wir Horst im TV sehen, denken meine Frau und ich an diese schöne Zeit zurück. Horst fuhr damals eine Ducati 900 SS, Zustand ladenneu. Welch ein Hammer-Bike!

Später haben wir uns mit ein paar Jungs und Mädels aus Düren zu einem losen Haufen zusammengetan, Treffen agefahren und selber wüste Parties gefeiert. Lang ist's her...
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Rund um‘s Zweirad 06 Okt 2021 14:42 #10095

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Hier ein paar Bilder von der BMW.
Die R23, sie wurde von 1938-40 in ca. 8000 Stücken gebaut, der Preis 750 RM, und ich glaube, das war für die damalige Zeit-und teilweise Kriegsjahre- eine stolze Summe!
Die R71 war die letzte Maschine von BMW mit seitengesteuerten Motor, von 1938-41 gebaut, der Preis 1548 RM.



Habe gerade ein interessantes Foto entdeckt in Focus Kleinanzeigen
Ein Nachbau der R71 mit Beiwagen, auf russische Basis!
 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 20 Okt 2021 15:10 #10304

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Heute beim Spazierengehen mit Hund entdeckt!
Es ist die Triumph 1200 Scrambler (steht für Klettern)
Fiel mir durch ihr ungewohntes Design auf, dem hochgezogenen Auspuff!
Ich hab da bloß meine Bedenken wegen der Wärmeentwicklung (mag er noch so gut isoliert sein, irgendwann wird es heiß….
Und beim Auspuff hat es so manche Hitzeblase schon gegeben, sehr unangenehm!
 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 26 Dez 2021 11:13 #11180

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
 

Gespann MZ ETZ 250 22 PS
Übrigens der MZ Beiwagen ist super, läßt sich nach vorne total hochklappen, und man hat  einen großzügig bemessenen Fußraum.
Wurde von vielen Gespannfahrern übernommen!
 

Zu diesen Foto muß ich auch noch ein paar Sätze hinzufügen:

Madame war nicht gerade bester Laune, die Tochter im Beiwagen ist vom Hund auch nicht besonders begeistert, der halt auch seinen Platz braucht,
der einzige der erwartungsvoll schaut-wann geht‘s endlich los-das ist der Hund. 
Der Hauptgrund ist der Umstieg von der Honda Gold Wing mit 86 PS, auf die MZ mit etwas weniger-22 PS.
Dafür haben halt hier mehr Platz!
Übrigens schon ein paar Jahrzehnte jetzt her!
 

Da schaut Madame schon freundlicher drein.
Ist es die 4-Zylinder Honda, oder ist es, da sie meine Bekanntschaft noch nicht gemacht hat?
Übrigens noch ein paar Jahre früher, als das Foto vorher!
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 27 Dez 2021 10:55 #11193

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Schöner Blick in die Vergangenheit :) Das Mädel auf der MZ und auf der 750er Four ist also deine Lebensgefährtin?
Bei meiner Zweirad-Historie oben habe ich allerdings noch ein Moped unterschlagen. Zu der GoldWing gesellte sich ein paar Jahre später eine HONDA CB 1100 F Super Bol d'Or.
 
Gebraucht gekauft, in einem ziemlich guten Zustand, lediglich ein Standrohr hatte ein paar Macken von einer wohl etwas unsachgemäßen Reparatur, dadurch war auch der Gabeldichtring undicht und Öl trat aus. Da das Modell ziemlich selten war, konnte ich nicht sofort ein neues Standrohr auftreiben, daher bekam die Gabel ein "Lätzchen", damit sich das Öl nicht überal verteilte :)

Die 1100er war schon ein geiles Gerät. In Deutschland wurde die Super Bol d'Or auf 100PS gedrosselt. Dazu wurden Reduzierhülsen in die Krümmer geschweisst. Dank einer etwas offeneren 4-1 Anlage leistete unsere 1100er aber 120PS wie die Modelle im Ausland. Dabei war die neue Auspuffanlage keine Krawalltüte. Zwar etwas lauter als das Original, aber mit einem schönen tiefen Klang.

Leider hatte die Maschine nach ein paar Jahren einen bösen Schaden. Die Steuerkette war gerissen und ein paar Ventile hatten aufgesetzt und Rissen im Zylinderkopf waren die Folge. Wir haben sie so an einen Bastler verkauft. War aber auch gut so, ich war ständig viel zu schnell mit dem Bike unterwegs. Ein Hinterradreifen hielt nur knapp 3000 km.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 27 Dez 2021 13:26 #11194

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Achja, noch ein paar Worte zur BMW R71 bzw. die Ural/Dnjepr M72. Es ist kein Wunder, dass der "Nachbau", der da bei den Focus Kleinanzeigen angeboten wird, der R71 so ähnelt. Die BMW R71 wurde bereits vor dem 2. Weltkrieg in der Sowjetunion von den Irbiter Motorradwerken als M-72 fast originalgetreu nachgebaut. Später wurde sie in Details verbessert und geländegängiger gemacht. Als die Produktion während des Krieges in den Ural verlegt wurde, änderte sich auch der Name des Herstellers in "Ural". Nach dem Krieg wurden die M-72 dann erneut in Irbit gebaut, zusätzlich startete die Produktion in den Dnjepr-Werken, so dass die gleiche Maschine unter 2 Markennamen angeboten wurde.

Die Maschine aus der Kleinanzeige dürfte eine Nachkriegs-M72 sein, denn die Konstruktion weicht in vielen Details von der BMW R71 ab. Ich würde vermuten, dass es eine Maschine aus den 50er Jahren ist, denn sie trägt bereits die geänderte Vorderradgabel, hat jedoch noch den seitengesteuerten Motor. Ab den 60ern wurden nämlich Motoren mit hängenden Ventilen gebaut, basierend auf der R75 Konstruktion. Ab da ging die Entwicklung der Maschinen aus Irbit und den Dnjepr auseinander, die 650 ccm Motoren unterschieden sich teils deutlich.

Ich fand die Geräte immer richtig klasse, ein Kumpel hatte damals ein Dnjepr-Gespann. Die Dinger brauchten kaum Pflege. Alle paar Jahre wurde das Öl gewechselt, Die Ventile wurden nur sporadisch eingestellt, wenn das Klappern zu laut wurde.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 29 Dez 2021 11:32 #11218

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Das war lange Zeit meine Traummaschine, die Moto Guzzi V7 von 1967-1976 gebaut.
Ich wurde auf sie aufmerksam, als ich in den 60er Jahren einen Langstreckentest von Wien nach Hamburg und zurück, in der Zeitschrift  „Das Motorrad“ las. Das ich über Jahrzehnte mir kaufte. Der Test war von Leverkus, „Klacks“ genannt, Motorradjournalist. Worauf Ich großen Wert legte, war der Kardanantrieb, den die Guzzi hatte.       
 


Die Moto Guzzi California Police , war mein besonderer Traum!  Geworden ist es dann die Honda Gold Wing GL 1000  
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 31 Dez 2021 11:51 #11248

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Der „Schmiermaxe“
(Vorschau)
Liebe Freunde,zeige euch hier ein paar beeindruckende Bilder von den „knochenharten Job“-im wahrsten Sinne des Wortes- des Schmiermaxe.
Für die, die mit den Ausdruck „Schmiermaxe“ nichts anfangen können - und das werden die meisten von euch sein - der schmeichelhaftere Begriff dafür : Beifahrer!
Der Schmiermaxi mußte sich um den Zustand der Maschine kümmern, und dass da die Hände nicht immer sauber blieben, ist auch klar!
Umso bemerkenswerter, dass in diese Männerdomäne auch Frauen, mit sehr guter fahrerischer Leistung, eindrangen. Dazu gehörte u.a. Sophia Kirchhofer, die fünf WM Läufe in den Punkträngen beendete.
Dies ist nur eine Vorschau, das nächstemal ein ausführlicher Bericht.
Nur noch eine Anmerkung: 
Ich stand längere Zeit in Kontakt mit einen User vom UF, er bestritt als Motocross-Fahrer im Gespann dies beruflich.Er bestätigte mir, das dies einer der knochenhärtesten Jobs ist, denn es gibt, - wie ich oben schon anführte - und er heute noch an den Folgen leidet.
Dies bestätigt nur meine Hochachtung davor. Noch dazu ich selbst mal zwei Runden, probeweise-auf die 2.te verzichtete ich-im Training auf den Salzburgring mitfahren durfte. Ich krabbelte vom Soziussitz, - halb liegend, halb sitzend - auf allen vieren herunter! Und mein Respekt diesen Akrobaten auf drei Räder gegenüber wuchs noch mehr!   
 
 


Hier mein „Schmiermaxe“ im MZ-Gespann. 
 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 08 Jan 2022 11:42 #11385

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Habe heute mein lange gesuchtes, und vermisstes „Rollerbuch“ gefunden!
Es ist aus den Jahr 1954.
Und gleich aus dem Inhalt ein paar Aufnahmen:
          

Die Vespa 180 Rally habe ich mehrere Jahre gefahren;  u.a. des öfteren zum Gardasee nach Bardolino, 9,9 PS, so um die 100 km/h 
 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 08 Jan 2022 12:33 #11386

  • BSBV
  • BSBVs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 421
  • Dank erhalten: 1312
Moin,
das bin ich, 2009. Bikertreffen in Kiel. Ein paar Patches habe ich auch.



Nun einige Schritte zurück..... wobei ich leider keine Bilder mehr habe von mein Zündapp

Der Anfang 
 

dann diese


noch schneller
 

dann gemühtlich. Das Bike wurde 2012 leider zerlegt.
 

zur Zeit
 
Gruß Bernd
Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 09 Jan 2022 10:37 #11394

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
@BSBV
Danke für die Bilder!
Tragen wieder zur Belebung des 2 Rad Threads bei!
(Noch so schlank wie 2009?)
Als Dank gleich eine „3 Rad“ Geschichte!

Gruß Paul
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 09 Jan 2022 11:20 #11395

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
 
 
Zu dem Bild möchte ich jetzt eine (kuriose) Episode erzählen.

(Übrigens die Delle am Beiwagenkotflügel hat mir ein „liebenswerter“ Zeitgenosse zugefügt, der es eilig hatte, zu verschwinden!)

Nun zur Geschichte:

Der neben mir im Beiwagen sitzende „Sepp aus Putzbrunn“ war ein richtiger „Alleskönner“!
Ich besuchte ihn in Putzbrunn.
Er war gleich „Feuer und Flamme“ vom MZ-Gespann und wollte selbst damit fahren.
Ich sagte ihm noch:
Sepp, sei vorsichtig mit den Fahren! Denn die Maschine zieht beim Fahren nach links (Linksdrall), bedingt durch den Beiwagen.
Ich setzte mich hinten drauf, seine -schon wieder neu eroberte- Flamme- im Sonntagsstaat in den Beiwagen.
Los ging’s!
Er mit Vollgas dahin!
„Sepp, fahr langsamer“ schrie ich.
Er, noch schneller!
Und was ich schon insgesamt befürchtet hatte, immer mehr nach links!
Sepp, gegensteuern, rief ich noch.
Und da ging’s schon in‘s Brennesselfeld mit lauter Schlamm!
Und wir steckten darin so richtig fest!
Alles mußte runter von der Maschine, auch die Dame im edlen Sonntagsstaat, und hohen Absätzen!
Überall Schlamm und Brennessel!
Die Maschine mit allen Drum und Dran im Dreck festgefahren!
Irgendwann waren wir draußen, aber wie wir ausschauten…
Die Blicke der Dame sprachen Bände, und ihr Aussehen auch…….
Ich erfuhr dann, der Sepp hat seine neue Freundin nie mehr gesehen! 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies, BSBV

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 09 Jan 2022 13:21 #11398

  • BSBV
  • BSBVs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 421
  • Dank erhalten: 1312

@BSBV
Danke für die Bilder!
Tragen wieder zur Belebung des 2 Rad Threads bei!
(Noch so schlank wie 2009?)
Als Dank gleich eine „3 Rad“ Geschichte!

Gruß Paul
 


Nun ja, bis 2022 habe ich etwas zugelegt, aber nicht wirklich viel. Ich war und bin eher ein schlanker Typ.

Urlaub 2017, Anreise

 

 
Gruß Bernd
Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 09 Jan 2022 17:27 #11399

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... dann mal noch kurz meine Motorradhistorie:

Ursprünglich wollte ich bereits um 18 einen Motorradschein machen, aber ich kam nicht unbedingt aus dem Elternhaus in dem mit 18 der Golf GTI vor der Tür steht.

Ich schlug mich also bis hinter 20 herum, um überhaupt einen Autoführerschein zu erlangen. Überstunden, Überstunden, Überstunden und noch Nebenjobs. Ich habe alles gemacht. Inventuren, Telefonumfragen bei der Forsa, Zeitungen Sonntags verteilt.

Dann bin ich erstmal zwei Jahre mit einen Polo GT durch die Gegend gecruist um meine Prozente zu senken, ich durfte mit 140% starten, was dazu führte, das fast 20% meines Gehalts fürs Auto draufgingen. Dann habe ich erstmal meinen Traumwagen gefunden, welcher dazu führte, dass ich das Thema Motorrad hinten anstellte.

Einen Subaru Impreza, blau, goldene Felgen,... mehr muss glaube ich nicht gesagt werden? Das Ding hat dann trotz Gehaltssteigerungen weiterhin die 20% abgeschöpft, bis es mit einem Knall driftend in einer Kurve ("Tor zum Sauerland") einen "leichten Schaden" erlitten hat. Also wieder Geld in die Hand genommen, repariert... Eine Woche nach Reparatur habe ich diesen dann um etwas mehr als 1m gekürzt. Bin heute froh, keinen körperlichen Schaden erlitten zu haben, der Aufprall war aber enorm. Das werde ich nie vergessen.

Ich war froh, nicht mit einem Motorrad in den Knall verwickelt worden zu sein.

Danach fuhr ich dann immer alles was mir anvertraut wurde. Irgendwelche AMGs, Nissan, Renault, Peugeot, Daihatsu,... gefühlt alles war dabei.

Dann kam der Aufstieg, die frühzeitige Midlife-Crisis und ich machte meinen Schein...

... erstes Motorrad: Honda CB500 - im Nachhinein mein Traum. Zu diesem Zeitpunkt aber "zu wenig Bumms". Erstes Jahr nur "im Umkreis" 22.000km.

Dann sprang mich eine 600er Bandit an. Dieses Teil hat mir dann aber die Lust ein bisschen genommen:

Anzug = top
Sound = Kreissägen-Formel-1-Sound der mir nach 5km schon auf die Ömmels ging...

3-4x habe ich mit diesem Teil den Anzug genutzt und mich fast selbst gekillt.

Die habe ich dann irgendwann abgegeben und bin dann sporadisch eine er-5 gefahren und das zeigte mir:

Ich brauche nicht viele Zylinder und auch nicht viel PS.

Was würde ich heute kaufen? Ural,... Moto Guzzi,... Nichts mit vier Zylindern. (Reihe!) Nichts was vorne Plastik vor der Visage hat und in den Ohren dröhnt wie ein Jet.

Ich schaue mal, ob ich noch Bilder finde...

Achja: Die in meinen Augen beste Maschine war die Fahrschulmaschine: CB750... Die würde ich heute sofort kaufen. Auch wenn die obigen Rahmenparameter nicht stimmen. Stressfrei das Teil.

 
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961, BSBV, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Rund um‘s Zweirad 12 Jan 2022 10:06 #11429

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668

Moin,
zur Zeit
 









 

Beim ersten flüchtigen Hinsehen, hab‘ ich an zwei Harley‘s geglaubt, sind aber Kawasaki.
Es war eine Zeit bei den Japs, da wurden die großen Twins aus den USA kopiert.
Wann war das gleich wieder? In den 80ern?
Die wuchtigen Lampen, Sturzbügel, Tacho auf dem Tank, Schutzbleche, u.s.w. Hat mir gut gefallen, auch heute noch!
Da verdienten die Vorder u. Hinterradabdeckungen ihren Namen Schutzblech auch noch!
Heute ist es zur Zierart geworden!
Hier gleich ein paar Beispiele:
 
 
 
 


 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: BSBV

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Rund um‘s Zweirad 12 Jan 2022 13:00 #11443

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Die Japaner springen ja gerne auf irgendwelche Trends auf. Und kopieren konnten die schon immer gut. Anfang der Achziger war die große Softchopper-Welle. Da gab es quasi zu jedem sportlichen Bike auch eine gechopperte Version. Skurril waren da solche Bikes vom Schlage einer GSX 1100 L. Ursprünglich ein  - für damalige Verhältnisse - ultra-sportliches Bike (GSX 1100 R), wurde es mittels Tropfentank, Geweihlenker und weiteren Teilen zum Softchopper erklärt. Doch auch alle anderen japanischen Hersteller und teilweise auch die Italiener sprangen auf den Zug auf und versuchten, mit möglichst wenigen Änderungen aus einem bereits vorhandenem Modell einen Chopper zu machen. Meist hängte man dann ein "Custom" oder "C" an die Modellbezeichnung, andere verwendeten "Special", "Limited" (bzw. kurz L oder LTD) oder was auch immer. Das klappte mal mehr, mal weniger gut (meistens eher weniger). Denn anfangs begriffen die Designer nicht, worum es hier eigentlich geht.

Chopper sind ja ursprünglich aus einer Subkultur entstanden. Der Begriff "to chop" bedeutet so viel wie "abhacken" oder "wegschnippeln". In dem Bemühen, ihren Bikes einen neuen, individuellen Look zu verleihen, montierten deren Besitzer in den USA der 40er/50er viele Teile am Motorrad ab oder ersetzten sie durch selbst angefertigte Parts. Gabeln wurden teils bis zur Unfahrbarkeit verlängert, breitere Hinterradreifen (meist vom Pkw) wurden verbaut, kleine Tropfen- oder Sargtanks montiert und verchromt, was das Zeug hält. Halt alles, um das eigene Bike einzigartig zu machen. Schnell fanden sich auch die ersten Firmen, die entsprechende Teile für die weniger handwerklich begabten anboten, meist gebrauchsfertig als "Bolt-on" Zubehör. Diejenigen Bastler, die besonders schöne oder interessante Kreationen hervorbrachten, haben nicht selten einen neuen Lebensunterhalt darin gefunden, Bikes von anderen Leuten gegen Geld umzubauen

Die japanischen und europäischen Designer gingen jdoch davon aus, dass es sich lediglich um Stilelemente handelt, die man genausogut auch in der Massenfertigung anbieten könne, was ja dem ursprünglichen gedanken diametral entgegenläuft. Der Erfolg gab ihnen aber recht, die "Softchopper" verkauften ich recht gut. Später dann fanden die Hersteller heraus, dass es doch nicht damit getan ist, ein bereits vorhandenes Modell zu verchoppern. Es entstanden dann ganz eigene Modelle wie die Suzuki Intruder 700, später gar 1400, die ziemlich ungeniert das Harley-Design abkupferten. Auch die LS 650 Savage bediente sich dieser Formensprache. Yamaha brachte die Virago, Honda die Shadow und Kawasaki kam mit der Vulcan um die Ecke. Man überbot sich zeitweise mit immer hubraumstärkeren V2-Geräten, was man in den USA wohl mit einigem Bauchgrummeln aufnahm. Keine dieser Japan-Schaukeln bot aber dieses unvergleicgliche Bollern der Eisenschweine aus Milwaukie, da man seinen Kunden wohl so etwas rückständiges nicht zumuten wollte. V2, ja bitte, aber nur mit vibrationskillender Ausgleichwelle oder gleich als unechter V2 mit versetzten Hubzapfen.

Doch Harley stand ja noch für etwas anderes, nämlich der Elektra Glide bzw. deren Nachfolgern und Derivaten á la Duo-, Hydra-, oder was-auch-immer-Glide. Diese ausladenden Reisedampfer wurden zuerst von Honda mit der Gold Wing Reihe zitiert, als "Interstate" mit allem, was das Traveller-Herz begehrt: Top-Case und ausladende Koffer, Verkleidung, Radio, CB-Funk, Sissybar, Trittbretter, Chrom an allen Ecken und Enden und vielen bunten Lämpchen. Die anderen japanischen Hersteller ließen sich in dieser Hinsicht viel Zeit, doch zumindest Kawasaki sprang mit der Vulcan ebenfalls auf diesen Trend an.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 12 Jan 2022 17:16 #11448

  • BSBV
  • BSBVs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 421
  • Dank erhalten: 1312
Tja, genauso en Gerät ist meine Kawasaki VN 1600 Classik. 
Doppelzündung, Ausgleichswelle, Kardanwelle, Kurzhuber, aber nicht kaputt zu kriegen. 1,6 l Hubraum bei 75 PS, und ein Motor der für die Ewigkeit gebaut wurde.
Danke der Miller 1 in 1 Auspuffanlage ergibt das einen satten tiefen Sound. 
Eine Reisemaschine .... besser geht es kaum. Entspanntes Fahren...

Ach ja, die Motoren springen auch an wenn es regnet oder etwas kälter draußen ist. 
Gruß Bernd
Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von BSBV.

Rund um‘s Zweirad 13 Jan 2022 11:22 #11456

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Gerade zum TÜV unterwegs……..

 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rund um‘s Zweirad 13 Jan 2022 18:43 #11466

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529

Moin,
das bin ich, 2009. Bikertreffen in Kiel. Ein paar Patches habe ich auch.

Ach du Scheiße!! So viele Patches auf einmal sieht man wirklich selten. Da ziehe ich meinen Hut! Hast du mal die Treffen gezählt, die du angefahren hast?

Der Anfang 
 

CB400N und CB400T? Oder die 250er Versionen? Meine Frau fuhr CB400N, als ich sie '83 kennenlernte. Dazu gesellte sich dann ein paar Monate später eine Suzi GS400, die ich dem Bruder meiner Frau abkaufte :)
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.857 Sekunden