user_mobilelogo
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Was zockt ihr heute? 09 Okt 2021 10:53 #10135

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Eröffne hier mal einen Faden, animiert durch Bild und Worte die ich hier schon vorfand, und mir sagten, dass ich nicht der einzige bin, der eine  Vorliebe für Computerspiele hat, bzw. hatte.
So, nun zu meiner-gewesenen-„Sucht“. Das meiste erseht ihr aus dem Bild, ist aber nur eine kleine Auswahl! Ich glaube, ein repräsentativer Querschnitt durch eine ganze Ära. Die mit dem Spiel „Quest“ ihren neuen Höhepunkt erreichte! War es doch das erste auf CD, und hat heute schon Kultstatus, und stellte ganz neue Anforderung an die Hardware! Indy Jones, Doom, Wolfenstein-stand auf dem Index mal-und alle gängigen 3D-Shooter waren bei mir auf den Bildschirm. Begonnen noch mit Floppy, Diskette und dann CD. Man mußte teilweise noch Verben einfügen, um weiter zu kommen. Grusel-Schocker standen bei mir ganz oben, Rollenspiele, Artventure u.s.w. Jetzt so gut wie gar nichts mehr, muß wegen Wassereinlagerung in den Beinen diese hochlegen, und da kann man nicht mehr so zocken, Schade, Schade, ja Tribut halt an‘s Altwerden. Aber ein bisserl was geht immer noch, jetzt halt am iPad mit 13“ Bildschirm. Momentan „der Rabe“ von Edgar Allan Poe.



 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Was zockt ihr heute? 09 Okt 2021 16:55 #10138

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5555
Als Kind / Jugendlicher habe ich (natürlich) wie so'n Blöder gezockt ;) C-64, Amiga, PC, diverse Nintendo Konsolen,...

Heutzutage zocke ich praktisch gar nicht mehr, aber vor ein paar Tagen dann doch mal wieder ;) Facebook war down und ich wußte nichts mit meinem frühen Abend anzufangen, da habe ich mein Neo Geo Mini mal wieder angeworfen. Nur leider war mir schnell langweilig und da habe ich beschlossen, eine "alternative" Firmware mit mehr Spielen von klassischen Konsolen zu flashen. Gesagt, getan:

 
 

Jetzt teste ich gerade mehrere 100 Minispielchen :lol:
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zockt ihr heute? 10 Okt 2021 06:52 #10140

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
Bei mir war es -früher- relativ extrem und ich habe täglich bis zu 6 Stunden (oft sogar mehr mit nur 3 Stunden Schlaf etc) mit Freunden und Freundinnen nach der Arbeit gezockt, hatten sowas wie man heute -Clan- nennt.

Hierbei kristallisierten sich zwei Spiele damals raus:

Colin McRae Rallye - Das war zwar Single Player, und prä-online, aber da habe ich das Haus gerockt und grundsätzlich gewonnen. Das war die Zeit, da ist man mit der Playstation unter dem Arm in die Nachbarstadt und hat Gaming-Partys geschmissen oder ist zu LAN-Partys. Irgendwann auch mal bei einem Sony-Event gegen hunderte andere Spieler den ersten Platz gemacht und den Hauptpreis gewonnen: Eine Playstation... die direkt gegen ein Zyxel-Modem getauscht wurde. Heute gäbe es wahrscheinlich ein Preisgeld in Höhe eines Jahresgehalts.

Dann hat mich ein Freund in die Welt der -Killerspiele- "online" reingebracht, Tactical Ops. 1-2Mbit Internet DSL war noch Standard, manche hatten noch ISDN, ich habe mir erstmal eine 16mbit-Leitung organisiert und war im Kreise damals "King". Gab's so gut wie gar nicht und fing erst langsam an mit hohen Geschwindigkeiten und dass man sich für -Ping- interessiert. Da waren wir dann irgendwann so gut, dass wir auf vielen Servern gebannt wurden, weil klar war, wenn wir kommen ist das Ende des Spiels bereits bekannt. Muss auch so ca 15 Jahre her sein. Heute wäre ich vermutlich dann auf Twitch und mein Jahresgehalt geleaked worden :D

Irgendwann kam dann der Punkt, dass ich keine Zeit mehr hatte, berufliche Karriere ist der Grund, meine Kumpels von damals spielen noch heute in einer Vielzahl Clans, ich nahm PC-technisch eine Auszeit von fast einer Dekade und spielte nur noch Excel und Co...

... Bis ich dann vor ein paar Jahren wieder anfing, chronologisch in der Erscheinungsreihenfolge:

Battlefield 4 - Hier habe ich Tage meines Lebens verbracht - als Helipilot und Anti-Air, der Part den meine Kumpels nicht so wollen, während sie 1:x irgendwelche Camper holten, Lauf- & Fahrweg geräumt

Battlefield 1 - Das hat mich weniger aus den Socken gehauen, kaum gespielt, hier fehlte mir persönlich der Drive "fast alles" machen zu können

Battlefield 5 - Das habe ich jetzt mit den Kumpels mehr gespielt, insgesamt aber auch nur 300h oder so. Kein Vergleich zu früher wo das in 1-2 Monaten geschehen wäre...

Und die letzten zwei Tage ca 5h:

Battlefield 2042 Beta - was mich dazu verleiten wird das Spiel bestellen zu müssen, denn ich kann jetzt wieder mit Apaches rocken...

Ich denke, es dürfte klar sein, was mir liegt ;D

Alles aber aus der Betrachtung Just4Fun ("Casual Gamer") ohne irgendwelchen Ehrgeiz, mir ist es dann egal, ob ich erster oder letzter im Ranking bin.

Was sonst so? Ab und an mal ein bisschen Minecraft, Rocket League, das wars...

Früher:
Arkanoid
Colonization
Sim City 2000
Diablo
Doom 1,2, das von ca. 2015
... alles was man so kennt. 

Liegt aber auch daran, dass ich gefühlt alles hinter mir habe:

Cyrix, Athlon x2 64, C64, C128, Amiga 500, 600, 1200, 8088er, 80286er etc. Von den Zeiten des Diskettentausches auf dem Flohmarkt bis hin zu Dat-Bändern und 8 Zoll-Disketten alles erlebt... Mein erster Kontakt zum Vorläufer des Internets bereits "Mailboxen" - kennt heute kaum noch jemand... Und dann auch vom Modem her alles durch: 1200er, 14400, 28800, 33600 (ohne Posterlaubnis, Zyxel), 56k,...

Alte Hasen werden sich erinnern: 3dfx Voodoo... Revolution. Heute lockt es niemanden mehr.

Edit: Ab und an konstruiere ich auch Dinge mit Klemmbausteinen am PC.

Ansonsten verbringe ich tatsächlich viel Zeit auf Retro-Kanälen und schwelge in Erinnerungen.

Man vergisst viel.
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Was zockt ihr heute? 10 Okt 2021 09:13 #10143

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Danke für dein Feedback!
Bei uns in Bayern würde man sagen: Bist a wuida Hund! (gewesen)
Muss sagen, zu den neueren Spielen, da fehlt mir irgendwie das Flair, das Fluidum, auch zu viel Videosequenzen!
In guter Errinnerung habe ich noch die ganz alten Doom Shooter, und auch Wolfenstein.
Da spielte eine Szene in einen Turm mit Wendeltreppe und „scharfen Highheelsgirls die man jagen mußte, ich ging in‘s Bett, alles drehte sich um mich auch das Bett! Irgendwie schaffte ich es doch……
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zockt ihr heute? 10 Okt 2021 09:43 #10145

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524

Bei uns in Bayern würde man sagen: Bist a wuida Hund! (gewesen)


 

...früher, ja. Man wird halt älter.

Muss sagen, zu den neueren Spielen, da fehlt mir irgendwie das Flair, das Fluidum, auch zu viel Videosequenzen!


 

Ja, mir geht es ähnlich: Neue Spiele sind oft nur noch mit Superlativen ausgestattet, sprich: Noch bombastischere Explosionen, noch mehr Auflösung, Sound, ... am Inhalt ändert sich aber nicht viel. Sprich: Die Innovationskraft der "Jahrtausendwende" und der Zeiten davor ("technischer Mangel") ist in meinen Augen nicht mehr vorhanden.

Ähnliches ist aber auch mit James Bond: Entweder man mag die Alten, oder die neuen. Ich bin bei den Alten.

Es ist aber auch immer ein Blick aus der Zeit: Test Drive würde heute niemanden auch nur vom Handy weglocken...

Man braucht sich ja nur anzuschauen, wie man heute einen PC baut und wie es vor 25 Jahren war. Jumper falsch? CPU kaputt. Heute: Plug and Play, "Übertaktung" per Software, ...

Heute kaufen sich Leute aber auch für 1.600€ mal eben eine neue Grafikkarte. Dieses Excessive gab es damals in der Ausprägung nicht. Oder ich habe es bereits damals verpasst. Vor allem: Mit einer sehr kurzen Halbwährzeit von 1-3 Jahren, will man "Top" haben.

In guter Errinnerung habe ich noch die ganz alten Doom Shooter, und auch Wolfenstein.

 


Bei mir: Duke Nukem 3D. Revolutionär: Auf den Billardtisch springen und die Kugeln rollen weg...
Gruß,
keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Was zockt ihr heute? 10 Okt 2021 19:24 #10155

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Danke für eure Stories. Echt interessant, mal die verschiedenen Wege zu erfahren, die ihr so durchlaufen habt.

Ich bin ja eher ein Spätzünder, was Computer angeht. Erst mit Mitte 20 habe ich meinen ersten eigenen Computer gekauft. Zuvor hatte ich allerdings schon meinem Bruder einen Amiga 500 besorgt und mich in die Materie eingearbeitet, da keiner von uns beiden damit umgehen konnte. Erste Erfolge stellten sich ein und ich lernte mit dem Betriebssystem umzugehen, Dateien oder Disketten zu kopieren, Batchdateien zu bearbeiten und den Umgang mit der Befehlszeile. Gezockt wurde von Anfang an, schließlich war der Amiga DER Gamecomputer seiner Zeit.

Nachdem die ersten Joysticks verschlissen waren, kam ein Competition Pro ins Haus, der mit seiner Stahlachse und den robusten Schaltern ein längeres Leben versprach. Der A500 wurde bald durch einen A2000 ersetzt und ich kam in Kontakt mit einer Gruppe von Amiga-Freaks in und um Düren. Von denen lernte ich eine Menge über den Amiga und seiner Technik. Der A2000 wurde schnell aufgerüstet mit mehr Speicher, größeren und schnelleren Festplatten und einer 68030er Turbokarte. Später kam auch eine richtige Grafikkarte hinzu und nebenbei lernte ich noch den Umgang mit Datenfernübertragung (kurz DFÜ). Das Internet war noch weit weg und der Dreh- und Angelpunkt der DFÜ waren die damals noch üblichen Bulletin Board Systems (BBS), wo man sich elektronisch mit anderen Usern austauschen oder Dateien hoch- und runterladen konnte.

Der 2000er wurde schnell durch einen A4000/40 ersetzt, das Zocken am PC war aber schon deutlich weniger geworden, weil es kaum noch etwas für den Amiga gab. Der hatte sich nämlich mit den Jahren zu einer echten Grafikworkstation gemausert. Dann kam der erste PC ins Haus, ein ausgemusterter 386er von einem Kumpel. Eigentlich nur angeschafft wegen der vielen Games, die es damals für den PC gab und weil ich mich auch mal mit diesem "MS-DOS" beschäftigen wollte, von dem alle sprachen.

Ich war damals schockiert, wie rückständig die PC-Technik gegenüber dem Amiga war. PCs waren damals strunzdoof und während der Amiga jedes Gerät automatisch erkannte und so gut wie alles ohne Treiber funktionierte, musste man am PC alles manuell einrichten, selbst die Speicherverwaltung musste man mühsam händisch konfigurieren.

Doch was wollte man machen; Wenn man ordentlich zocken wollte, führte damals kein Weg am PC vorbei. Die ersten LAN-Sessions wurden veranstaltet, um Games zu tauschen oder Games wie Duke Nukem miteinander zu zocken. Erst nur mit 4 - 6 Leuten, wuchsen diese LAN-Parties schnell auf mehrere Dutzend User und wir mieteten des öfteren größere Säle in Gaststätten oder Jugendheimen oder auch mal die Stadthalle von kleineren Orten. Ich denke noch gerne an diese Zeiten zurück, es gab immer etwas neues zu lernen und die Hilfbereitschaft der User untereinader war schier grenzenlos.

Teilweise wurden ganze Wochenenden durch gezockt, wir begannen Freitags Nachmittags mit den Vorbereitungen und dem Aufbau des Netzwerks und es wurde bis Sonntag Mittag gespielt, dass die Kabel glühten. Neben Duke Nukem wurde viel Doom gezockt, Rise of the Triads, Unreal Tournament, Quake und all die Mods, die es dafür gab. Aber auch Sachen wie Command & Conquer habe ich gerne im Netz gespielt.

Die Verbreitung des Internet machte aber nach und nach den LAN-Parties ein Ende. Gezockt habe ich aber in all den Jahren immer sehr gerne. Neben Egoshootern waren Rennspiele mein Ding. Anfangs noch Arcade-Racer wie Need for Speed, aber im Laufe der Jahre zog es mich immer mehr hin zum Sim-Racing, also Games, die möglichst viel Realismus nachahmten. Lenkrad mit Pedalen war obligatorisch und jeder versuchte, so viel Realismus wie möglich hineinzubringen.

Lange Jahre war für mich das Spiel "Live for Speed" das Maß aller Dinge. Ein relativ unbekanntes Game von drei Entwicklern, die sich zusammengetan haben, um ein möglichst realistisches Game zu zimmern. Die ersten Versionen waren grafisch noch nicht der Hit, aber die Fahrphysik war schon damals einmalig. Anfangs gab es nur zwei Autos und eine Strecke, doch mit der Zeit kam immer mehr hinzu, die Grafik wurde besser und die Community wuchs. Mit ein paar Gleichgesinnten tat ich mich zum "Old Men Racing"-Team (OMR) zusammen. Ich war für den Onlineauftritt des Teams zuständig und für den Betrieb des Gameservers sowie für die Gestaltung der "Skins", also der virtuellen Lackierungen unserer Autos. Denn das Game war eines der ersten, bei denen man seinen Rennwagen selbst lackieren konnte und diese Lackierung war dann auch für die anderen Teilnehmer sichtbar.

Das ging schon einige Jährchen und das Team wuchs zeitweilig auf mehr als 15 Leute. Wir veranstalteten jedes Jahr eine Meisterschaft mit 10 - 12 Rennen, an denen in manchen Jahren über 30 Fahrer durchgehend teilnahmen. Leider nahm das Interesse dann auch irgendwann wieder ab. Das Game war mittlerweile immer komplexer geworden, die Entwickler jedoch waren immer noch dieselben und konnten natürlich mit der Zeit kaum noch Schritt halten mit dem, was professionelle Entwicklerstudios mit hunderten von Leuten auf die Beine stellen konnten. Neuerungen wurden immer wieder angekündigt, kamen aber entweder nie oder nur mit großen Verzögerungen von mehreren Jahren. So wandten sich viele Weggefährten aus dem Team irgendwann anderen Games zu oder hörten ganz auf zu Zocken.

In den letzten Jahren spiele ich zwar immer noch Rennspiele wie Raceroom oder Project Cars, gerne aber auch mal Arcade Racer wie NFS Porsche Unleashed oder Pro Street, oder die Race Driver Serie. Ansonsten gerne Games der Reihen Far Cry oder andere Open World Games wie Watch Dogs Legion.

Oft spiele ich solche Games auch mehrmals durch, um entweder andere Lösungswege auszukundschaften oder aber mehr Dinge zu entdecken als beim Durchlauf zuvor. Online spiele ich solche Games aber so gut wie gar nicht mehr. Watch Dogs I +II war das letzte Game, welches ich noch relativ oft im Netz zusammen mit anderen gespielt habe. Alleine schon das gemeinsame Spielen der Missionen oder die Rennspiele im Spiel haben mir immer Spaß gemacht.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zockt ihr heute? 11 Okt 2021 08:17 #10156

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Nun habe ich zwar viel geschrieben, doch auf die eigentliche Frage keine Antwort gegeben: Seit zwei Tagen spiele ich den neuesten Teil der "Far Cry" Serie. Far Cry 6 spielt auf der (fiktiven) karibischen Insel Yara. Als (männlicher oder weiblicher) Guerilla Kämpfer ist man hier damit beschäftigt, "El Presidente" Antón Castillo zu stürzen. Grundlegend Neues gibt es auch hier nicht, es gilt die Gegend zu erkunden, Außenposten einzunehmen und Ressourcen zu sammeln, um die eigene Ausrüstung aufzustocken und die Waffen zu verbessern. Das Setting erinnert wohl nicht zufällig an Kuba, alleine die zahlreichen alten Autos aus amerikanischer Produktion sind ein deutlicher Hinweis.

Spaß macht mir das Game dennoch, obwohl es das Genre nicht neu erfindet. Da man gerade zu Anfang kaum schlagkräftige Waffen zur Verfügung hat, muss man hier mehr denn je taktisch spielen, möglichst unentdeckt bleiben und öfter mal Umwege in Kauf nehmen, um seine Ziele zu erreichen. Das in "Far Cry: New Dawn" eingeführte Konzept der "provisorisch" gefertigten Waffen wurde hier ausgeweitet und es gibt zahllose Add-Ons zu erkunden und die entsprechenden Rohtoffe dafür zu finden. Anfangs findet man beispielsweise Schalldämpfer, die zwar halbwegs gut die Lautstärke eines Schusses abschwächen, dafür aber die Reichweite verringern und auch nach wenigen Schüssen überhitzen und so vorübergehend ihrer eigentlichen Aufgabe nicht nachkommen. Später findet man bessere Schalldämpfer, die die Reichweite nicht mehr so stark verringern und auch längere Schußfolgen zulassen.

 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zockt ihr heute? 21 Jan 2022 09:01 #11545

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Liebe Freunde,
mit der Zockerei hier ist es a bissl ruhig geworden!
Um wieder etwas Leben in die RW Forum „Spielhölle“ zu bringen, bin über eine Zeitungsnotiz gestolpert.
Dazu gleich mehr, hier die besagte Notiz: 
Kennt jemand das hier als gut bewertete „Final Cut“?
 Hier der Trailer dazu
Ich erinnere mich ganz dunkel, Final Cut gab‘s doch vor langer Zeit schon mal?
Das Spiel ist aus einer bestimmten Perspektive sichtbar, auch das erinnert mich an etwas, komme aber nicht darauf.
Ist es vielleicht „Fallout“ oder ähnlich gewesen?
Das Szenario spielt in einer verseuchten-nach Atomkrieg-Umwelt!
Und hier scheint das ähnlich zu sein.
Habt ihr da irgendwas im Gedächtnis?
Hier der Trailer zu Fallout 76
Es gab, bzw. gibt mehrere Fortsetzungen!


weis jetzt schon mehr:
Es geht um einen Polizisten, der in einen besonderen Milieu ermittelt….
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.384 Sekunden