Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

  • quartzman
  • quartzmans Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 60
  • Thanks: 70

Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

08 Feb. 2024 23:03
#20498
Hi Leute, eine Frage:

Die Pagani Design PD-1766 , gerade für 57€ in den Aliexpress-Superdeals, ist mit einem Seiko VK64 Mechaquartz Werk ausgerüstet. Verstehe ich zu diesem die Anleitungen im Netz richtig und es hat einen großen Zentralsekundenzeiger, also nicht eine kleine Sekunde in einem der Totalisatoren?
Falls dem so ist, wäre die Uhr definitiv auf der Habenwollen-Seite, denn ich habe für mich persönlich gemerkt, dass ich das Design von Chronos mag, aber nicht den feststehenden großen Sekundenzeiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Online
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 851
  • Thanks: 1284

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

08 Feb. 2024 23:22
#20499
Laut dieser Webseite ist der grosse Zentralsekundenzeiger (im Englischen nennt man die Zentralsekunde 'sweep second' oder 'sweeping second hand') der Chrono-Stoppsekundenzeiger (es gibt dort auch ein Video, wo das gezeigt wird), d.h. normalerweise steht er still und fängt nur an zu laufen, wenn der obere Drücker betätigt wird.

calibercorner.com/seiko-caliber-vk64a/

Und so sollte es auch sein bei einem Chronographen. Diese Werke(die es noch gar nicht lange gibt), bei denen ein Zwergzeigerchen als Stoppsekundenzeiger dient und die Zentralsekunde dauernd mitläuft, sind doch Pseudo-Chronos, sie sollen so aussehen wie ein Chrono und alibimässig so funktionieren. Nur gescheit ablesen kann man das nicht, was man dort stoppt. Niemals hätte jemand, der eine echte Stoppfunktion bei der Uhr haben wollte, das so erbärmlich konstruiert. Das ist meine bescheidene Meinung dazu (nicht böse gemeint, aber ich mag dieses Pseudo-Zeug einfach nicht).
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, grafkrokolinsky, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4810
  • Thanks: 5974

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

09 Feb. 2024 07:26
#20502
Ich habe diverse Uhren mit dem VK64 Mecaquartz Werk. Der zentrale Sekundenzeiger ist hier die Stoppsekunde, steht also normalerweise fest auf der 12 und startet erst mit einem Druck auf den Pusher bei 2 Uhr. Eine laufende Sekunde gibt es bei diesem Werk nicht, nur Totis für 24h Anzeige und Chrono-Minute. Beschreibung und Anleitung zum Werk gibt es HIER .

Eng verwandt ist das VK64 mit dem VK63 . Letzteres bietet zusätzlich noch eine kleine laufende Sekunde und kommt häufig bei den Daytona-Homagen von Parnis, Pagani und anderen zum Einsatz.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 60
  • Thanks: 70

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

09 Feb. 2024 08:05
#20503
Danke euch!
Ich habe schon zwei Chronos mit kleiner Sekunde, die Pagani Design Moonwatch PD1701 mit dem VK63 und eine Timex Waterbury. Bei beiden irritiert mich der stehende große Sekundenzeiger. Ich nutze sie halt zu 99% zum Uhrzeit anzeigen, nicht um irgendwas zu stoppen (wobei ich das durchaus auch gelegentlich nutze). @andi2: man könnte es theoretisch ja so umsetzen, dass die laufende Sekunde auf dem großen Sekundenzeiger ist, die Stoppsekunde allerdings auch, so dass man quasi die laufende Sekunde im Stopp-Betrieb abkoppelt. Dürfte zu kompliziert umzusetzen sein, aber hätte was, denn im Stoppuhr-Betrieb braucht man sowieso keine Uhrzeit-Sekunde.
Aer von daher: Gut, dass ich vorher gefragt habe, und vielleicht hilft der "Preistipp" ja noch jemand anderem; ich bin dann doch raus, obwohl mir das Design gefällt.

BTW: Ich kenne aus motor-Talk "KFKA", kurze Frage, kurze Antwort. So einen thread könnten wir doch hier auch mal starten? Dann muss man nicht für jede eher einfache Frage zu einer Uhr oder einem Werk einen neuen thread eröffnen. Und wo kann man Schnäppchen abkippen? Dafür ein thread wäre doch vielleicht auch super?!

LG

quartzman
P.S.: wie kann man denn ein VK64, welches ja dann gar keine Sekundenanzeige hat, sekundengenau einstellen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4810
  • Thanks: 5974

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

09 Feb. 2024 16:04
#20512
Ich habe schon zwei Chronos mit kleiner Sekunde, die Pagani Design Moonwatch PD1701 mit dem VK63 und eine Timex Waterbury. Bei beiden irritiert mich der stehende große Sekundenzeiger. Ich nutze sie halt zu 99% zum Uhrzeit anzeigen, nicht um irgendwas zu stoppen (wobei ich das durchaus auch gelegentlich nutze). @andi2: man könnte es theoretisch ja so umsetzen, dass die laufende Sekunde auf dem großen Sekundenzeiger ist, die Stoppsekunde allerdings auch, so dass man quasi die laufende Sekunde im Stopp-Betrieb abkoppelt. Dürfte zu kompliziert umzusetzen sein, aber hätte was, denn im Stoppuhr-Betrieb braucht man sowieso keine Uhrzeit-Sekunde.
Es ist manchmal sehr interessant, worauf die einzelnen Leute ihre Präferenzen legen. Viele wollen einen "echten" Chronografen, also mit zentraler Stoppsekunde. quartzman hat lieber eine zentrale laufende Sekunde. Ich persönlich mag zwar auch eigentlich lieber echte Chronos, jedoch habe ich auch mehrere Uhren mit zentraler laufender Sekunde. Die meisten davon verwenden ein VD57 .

Die Stoppsekunde ständig mitlaufen zu lassen wäre möglicherweise keine gute Idee, das dürfte die Batterie deutlich schneller leernuckeln.
Aer von daher: Gut, dass ich vorher gefragt habe, und vielleicht hilft der "Preistipp" ja noch jemand anderem; ich bin dann doch raus, obwohl mir das Design gefällt.
Ich komme da echt ins Grübeln. Muss mal drüber schlafen :)
BTW: Ich kenne aus motor-Talk "KFKA", kurze Frage, kurze Antwort. So einen thread könnten wir doch hier auch mal starten? Dann muss man nicht für jede eher einfache Frage zu einer Uhr oder einem Werk einen neuen thread eröffnen. Und wo kann man Schnäppchen abkippen? Dafür ein thread wäre doch vielleicht auch super?!
Eigentlich haben wir für so etwas ja schon den "Dies und das" Faden. Ich glaube, noch so etwas brauchen wir nicht
P.S.: wie kann man denn ein VK64, welches ja dann gar keine Sekundenanzeige hat, sekundengenau einstellen?
Gar nicht.Was nicht da ist, kann man nicht einstellen.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky, Altwarenfetischist1, quartzman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Online
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 851
  • Thanks: 1284

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

09 Feb. 2024 16:42
#20516
Meine Idee, wenn man zwar einen Chrono will, aber mit mitlaufender Zentralsekunde, wäre eben, einen solchen Chrono mit dem VK64 zu kaufen und die Stoppsekunde durch Betätigen des oberen Drückers mitlaufen zu lassen (dann hat man die laufende Zentralsekunde und doch im Fall des Falles einen richtigen Chrono - das Beste aus zwei Welten). Wie ich sehe, gibt es da einen 60-Minuten-Zähler. Wenn man nun also den Chrono genau bei Uhrzeit XX:00:00 startet, hat man die Uhr sekundengenau gestellt und nebenbei noch ein interessantes Experiment. Der kleine Minutenzähler-Zeiger und der grosse Minutenzeiger zeigen die gleiche Zeit an. Es wäre interessant, zu beobachten, ob und wie weit die beiden Anzeigen mit der Zeit anfangen zu differieren.
Zwar könnte dadurch die Batterie schnell leergesaugt werden, wie Tom ja schon schreibt, und evtl. kommt es zu schnelleren Abnutzungen beim Chrono-Modul, aber da gibt es wohl kaum Erfahrungswerte, das müsste man erst mal ausprobieren.
Ein bisschen verrückt, aber ich fände das interessant...

Gruss Andi
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 4378
  • Thanks: 11252

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

09 Feb. 2024 18:22 - 09 Feb. 2024 18:23
#20519
Meine Idee, wenn man zwar einen Chrono will, aber mit mitlaufender Zentralsekunde, wäre eben, einen solchen Chrono mit dem VK64 zu kaufen und die Stoppsekunde durch Betätigen des oberen Drückers mitlaufen zu lassen

 
Ich habe es noch nicht getestet, wäre mir aber nicht so sicher, daß der Chrono endlos läuft?

Es gibt aber auf jeden Fall auch Chronos, wo der zentrale, permanent laufende, Sekunkundenzeiger bei Bedarf als Chronosekundenzeiger genutzt wird. Z.B. bei meiner Citizen Blue Angels World Chronograph. Da läuft ganz normal der zentrale Sekundenzeiger und wenn man in den Chrono Modus schaltet, wird der Zeiger zum Stoppen genutzt :-)
Letzte Änderung: 09 Feb. 2024 18:23 von ColonelZap.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, karl50, grafkrokolinsky, Altwarenfetischist1, andi2, quartzman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2693
  • Thanks: 3320

Re: Pagani Design PD-1766 und Seiko VK64 Mecha Quartz

11 Feb. 2024 02:30 - 11 Feb. 2024 03:13
#20548
Hier ist das, was der Quarzdirk sucht!

Eine Uhr mit Rattrapante frz. einholen, mit Schleppzeiger
‘Hier ist die laufende Sekunde auf den großen Sekundenzeiger, die Stoppsekunde getrennt, für Zwischenzeiten.
Beide Zeiger kann man getrennt voneinder abkoppeln!

MONTBLANC | Split Second Chronograph Limited Edition (100 Stück)


 

Hier der Link dazu:
www.zeitenblick.at/montblanc-split-second-chronograph-

Quarzman:
“man könnte es theoretisch ja so umsetzen, dass die laufende Sekunde auf dem großen Sekundenzeiger ist, die Stoppsekunde allerdings auch, so dass man quasi die laufende Sekunde im Stopp-Betrieb abkoppelt. Dürfte zu kompliziert umzusetzen sein, aber hätte was, denn im Stoppuhr-Betrieb braucht man sowieso keine Uhrzeit-Sekunde.“


Dasselbe mit einer (Slava) Stoppuhr, (zum Stoppen der Zwischenzeit)
 
Gruß Paul
Letzte Änderung: 11 Feb. 2024 03:13 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: Altwarenfetischist1, quartzman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.785 Sekunden