user_mobilelogo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Sind wir nicht alle ein bisschen Yema?

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 21 Feb 2020 21:44 #6411

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Mein Yema-Erlebnis von Anfang bis Ende...


Yema war bis vor kurzem eine mir völlig unbekannte Marke, bis zuerst in irgendeinem Thread die Yema Superman erwähnt wurde. "Kleine Manufaktur aus Frankreich" war der Tenor.

Ich durchsuchte dann ein paar Wochen später nochmal das Netz, weil ich auf das Model "Yema Rally", bzw "Yema Rallygraf" aufmerksam wurde und es meinen Geschmack traf.

Je länger ich dann die Seite durchsuchte, umso öfter blickte ich auf das Model "Navygraf".

Sollte ich eine Uhr für 700€ bei einer mir unbekannten Marke bestellen? Im Ausland?

Wieder ein paar Wochen das Web bemüht...

Youtube? Kaum Information. Bis auf einen etwas größeren Kanal niemand der jemals eine Yema in der Hand hatte, dieser Kanal hatte gleich zwei hintereinander...

Das Netz selbst? Ebenfalls kaum Informationen, die man aber fand waren in einem anderen Forum fast durchweg positiv, auf Uhrenseiten selbst eher neutral bis hin zu negativ.

Und nun?

Als erstes mal den Support mit einer Frage konfrontieren...

Montag gegen Mittag ... ist jedes Unternehmen überlastet

Auf den Chat-Button geklickt und sofort kam sinnbildlich die Meldung eines Bots:

"Bekomme 10% Nachlass mit dem Code xyz"

Daraufhin meine Antwort:

"Könnte ein bisschen mehr sein"

In Erwartung keiner Antwort, so ein Bot kann ja auch schnell beleidigt sein, kam eine Minute später die Meldung einer "Celine de Yema":

"Leider ist 10% das Maximum bei einer Erstbestellung. Unsere Uhren haben aber 2 Jahre internationale Garantie und kostenlosen Versand".

Vor Schreck direkt das Fenster geschlossen, es gibt noch Websites bei denen Personen antworten und scheinbar keine Bots geschaltet sind, das kennt man ja gar nicht mehr. Oder dieser Bot ist wirklich gut. Bots sind ja immer daran zu erkennen, dass man zum Beispiel bei einem Computerversender schreibt "Netzwerkkabel" und dann Monitore angezeigt bekommt oder ein "Ich weiss nicht was du meinst erhälst". Das scheint hier anders zu sein...

Ca. Zwei Stunden später dachte ich mir, stell mal ein paar andere Fragen, mal schauen was dann passiert, zwischenzeitlich hatte ich mich für eine Erstbestellung auf der Website innerlich schon für irgendein Modell der Serie Rally entschieden, und stellte verschiedene Fragen:

"Gibt es das Gehäuse auch matt?"
"Das Blatt der Panda ist matt, alle anderen glänzend. Die Gehäuse sind aber immer glänzend."
"Wann gibt es das Model Blue Tarmac wieder?"
"Kommt ca Ende März wieder"
"Ist es möglich nicht durch Photoshop gejagte Bilder zu erhalten? Ich würde gerne das Blatt sehen, wie das Carbon aussieht!"
"Es ist echtes Carbon, so wie bei Rennwagen, moment"

Daraufhin wurden ein paar andere Bilder übertragen, diese waren aber so klein, da konnte man immer noch nichts erkennen.

Auf die Frage, ob man diese Bilder auch per Mail in größer bekommen könne, gab es direkt die Antwort, wenn auch freundlicher: Nein

Dienstag gegen 6 Uhr morgens ... da schläft man noch

Meine Kommunikation mit Yema wecken.

"Was ist der Unterschied zwischen Yema-Uhren mit modernem und dem Blumenlogo? Auf Amazon gibt es einen Verkäufer aus Vendegies aux Boix, welcher Uhren mit modernem Logo verkauft, ist das ein offizieller Retailer? Sind es alte Modelle?"

Es dauerte wieder ca eine Minute und ein "David de Yema" antwortete mir und er gab mir zwei Indizien, dass ich mit einem echten Menschen schrieb:

1) Er hatte einen Schreibstil ala Whatsapp, zwei drei Wörter, neue Zeile, zwei drei Wörter, neue Zeile
2) Er fragte auch gezielt Sachen

"Es gibt Uhren mit neuem Logo und mit altem Logo wie auf der Website. Aber beide Logos sind im Einsatz. Wir können natürlich nicht prüfen, ob die Uhren bei Amazon oder Ebay echt sind, wichtig ist auf die Papiere und die Box zu achten!"
"Ich frage, weil ich einen wirklich günstigen Shop auf Amazon gefunden habe, aber natürlich trotzdem eine echte Yema haben möchte!"
"Kann ich mal den Link haben?"
Link gesendet
"Das ist ein Uhrenverkäufer auf Amazon, aber kein offizieller Distributor" (Das gab mir schonmal die Gewissheit, dass der Anbieter seriös sein musste, weil bekannt...)

Also mal ein bisschen gegoogelt ob es noch weitere Shops gibt, denn bisher habe ich ja nur Yema selbst und den einen Shop bei Amazon gefunden...

Mittwoch frühmorgens

Siehe da: Die Uhr, welche ich bei Amazon so günstig gefunden habe, habe ich bei Google auch gefunden.. nochmal knapp 50€ günstiger... Ergo knapp 180€...

... bei Yema? Der Link führte wieder zurück zu Yema. Browser geschlossen, Yema geöffnet, wieder die Amazon-Uhr gesucht... Nicht gefunden...

... Also nochmal von vorne: Google, suche, Yema-Link gefunden, in den Warenkorb,... och die ist aber auch schön, in den Warenkorb,... Bestellt.

... Nicht verstanden was los war, wieder auf die Yema-Seite. Ich verstehe es nicht, ich finde die Uhren nicht, die ich soeben bestellt habe.

Also in die Bestätigungsmail, welche ich soeben erhielt, Uhr ist da drin, im Shop finde ich sie aber nicht. Auf das Bild in der Bestätigungsmail geklickt, wieder im Shop, da ist sie wieder,...

"Mensch, die ist ja noch besser!" In den Warenkorb damit, bestellt...

Nun hatte ich also zwei Bestellungen, drei Uhren am Laufen...

Ich rätselte, was das Phänomen sei, warum ich die Uhren über Google fand, aber nicht über den Webshop...

... wtf ist da los? Paralleluniversum?

... es war ein "Black Friday"-Link, was auch die guten Preise erklärte. Nur war nicht mehr Black Friday. Upps.

Nochmal drauf, eine Uhr ist nicht mehr lieferbar, die anderen schon, wird also wohl auf eine verquere Art und Weise seine Richtigkeit haben. Andernfalls müsste der Link ja auch inaktiv sein.

Donnerstag

Heute mal kurz wieder den Chat bemüht...
"David de Yema" ist wieder aktiv...

"Können Sie mir sagen, was mit den Bestellungen x und y ist, wann diese in etwa versendet werden?"
"Der Status ist Processing, die Uhren sollten Sie nächste Woche haben, da die Lieferzeit ja 3-5 Tage beträgt!"
"Danke!"

(Na da bin ich aber mal gespannt)

Freitag

Als Deutscher wird man ja langsam nervös, wenn das Paket noch nicht da ist, Status aktuell "Processing", somit bisher Fazit:

Der Chat Support ist gut, Schulnotenskala würde ich eine 1- geben. Auf eine komische Art und Weise fühlt man sich dort wohl...

Logistik ist aber scheinbar nicht deren Stärke, da 2,5 Tage schon eine Wucht bei lieferbaren Artikeln sind. Sowas kenne ich aus Europa eigentlich nicht, hier bisher eine 4-

ODER

Meine Bestellungen sind ins EDV-Nirvana gelaufen, dann gibt's dort eine glatte 6.

So oder so: Eine der beiden Varianten schneidet nicht gut ab bisher...

Wird weiter gehen, inklusive Bericht wie die Uhren sind, sofern sie noch kommen...

Ich rechne mit kommentarloser Rückbuchung... Da ich mit PP über Kreditkarte gezahlt habe, habe ich im Zweifelsfall aber auch den doppelten Fallschirm aufgeschnallt, sollte es im Nirvana verebben.

Da ich jetzt aber irgendwie total scharf auf eine Yema bin, kommt auch eine... Wie und wann auch immer.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 22 Feb 2020 08:13 #6412

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Samstag ...der frühe Vogel

So, meine Brieffreundschaft mit Yema geht weiter:

Diesmal war im Dienst "David de Yema". Ein Workaholic wie er im Buche steht. Immer da, immer nah. Und wieder sofort reagiert. So langsam wird es unheimlich. Topp kann ich nur sagen.

Ich habe mal nachgefragt, wie der Status meiner Bestellung ist, worauf er direkt mitteilte, dass ich einen Emaillink benutzt hätte, dazu noch den Neukundenbonus, was nicht ginge.

Ich habe ihm dann freundlich geschrieben, dass ich den Link zu den Produkten ja aus einer Suchmaschine habe, dieser direkt auf den Shop verlinkt... War ja auch so. Das mit dem Black Friday ist mir ja auch erst im Nachhinein aufgefallen.

Bei den Fakten muss man ja schon bleiben.

Das Management müsse darüber entscheiden, es liege dort schon vor. Am Montag gibt's eine Info. Man sei sich noch nicht sicher, ob man storniere oder liefere. Der Versand arbeite samstags auch nicht.

Nun bin ich ja kein Unmensch, ergo habe ich mitgeteilt, dass ich mit beidem leben könne und im Zweifel eine andere Uhr bestelle. Wird dann zwar teurer, aber Recht muss Recht bleiben. Habe auch mitgeteilt, dass ich die Bestellung eh nur als Sprungbrett zu einer anderen, teureren, Uhr sehe und die Qualität schauen möchte.

Habe dann auch mal den Suchlink gesendet, damit sie auch sehen können, dass es ganz klar an deren Programmierung des Webshops liegt.

Ich kann mit allem leben, bin aber trotzdem jetzt gespannt, ob man:

- kommentarlos die Bestellung löscht
- versendet
- löscht und mir eine Nachricht sendet

Eventuell bin ich da ja falsch gepolt, aber ich würde erwarten: Stornierung und kurze Nachricht "Danke, dass Sie uns einen Fehler im System aufgezeigt haben".

Warten wir ab.

Hier nochmal zwei Screenshots:

Bilder der Suchmaschine und dann im Shop... Wie zum Himmel soll man das erkennen?

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 22 Feb 2020 08:36 #6413

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
Ich will doch mal stark hoffen, daß sie einfach liefern werden :-) So ein Black Friday Preis sollte doch eigentlich auch an jedem anderen Tag realisierbar sein, ohne daß Yema Bankrott geht ;) Ich drücke die Daumen :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 22 Feb 2020 11:49 #6415

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Ich gehe auch davon aus, dass sie nicht Pleite gehen würden :lol:

Die Margen sind ja trotzdem noch exorbitant für einen Quartzer und ehrlich gesagt bezweifle ich, dass diese jetzt weitaus besser sind als Citizen, Seiko und vergleichbares. Und diese bekommt man ja schon einiges unter deren Listenpreis. Aber warten wir mal ab.

Was mich aber wundert ist deren System, denn wenn man auf den Store geht, tauchen die Modelle gar nicht auf. Geht man über den Link, dann findet man sie, mit jeweils Bestand/kein Bestand.

Verstehe wer will.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 22 Feb 2020 12:05 #6416

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
Ich stand auch 1x ganz kurz mit Yema im Kontakt und war überrascht, daß sie so schnell geantwortet haben :-)



Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 24 Feb 2020 09:12 #6437

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Samstag
Völlig angenervt entschieden zu stornieren. Kurzer Chat "bitte canceln". Es wurde noch kurz nach dem Grund gefragt, ich habe dann die Geschichte mit der Falschbestellung meinerseits nochmal erwähnt und es wurde nochmal bestätigt, dass die Artikel nicht regulär im Shop seien.

Montag
David de Yema hat mich angeschrieben und nimmt Bezug auf das Gespräch was wir zuletzt hatten. Das Management habe entschieden den Auftrag so zu liefern wie auch bestellt.

Habe ihn gebeten, dann den Auftrag doch laufen zu lassen, die Uhren kommen wohl diese Woche.

...........

Bisher kann ich über den Support nicht klagen.
Jetzt abwarten, ob es durch mein Canceln zu Problemen kommt. (Überschneidungen)

Aktuell bin ich mir aber nicht sicher was mich erwartet, was ankommt, wann es ankommt.

Teilweise ist die Freude doch jetzt etwas getrübt und ich warte jetzt mal ab.

Wenn was kommt, dann mache ich mal ein ordentliches "Review" der Uhren. Dann werde ich mal auch ein paar Fragen zu Yema beim Support abfragen, denn die Historie etc scheinen ja sehr turbulent.

Aktuell bin ich mir auch nicht sicher, ob es ein Microbrand im klassischen Sinne ist, die Kommunikation mit zwei wiederkehrenden Kontakten spricht dafür, gleichzeitig scheint Yema aber wohl mittlerweile zu einer (mir) unbekannten Gruppe zu gehören und war auch mal Teil von Seiko...

Wenn sie mir gefallen, behalte ich sie, ansonsten retour oder hier in den Marktplatz.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 24 Feb 2020 10:50 #6438

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684

keegokies schrieb:
Aktuell bin ich mir auch nicht sicher, ob es ein Microbrand im klassischen Sinne ist,


Ich würde sie auch nicht wirklich als Microbrand einstufen, ihre Geschichte ist einfach zu lang und seit mir der Support auch noch LeJour und Wesley's um die Ohren gehauen hat, sowieso nicht mehr.

Ja, daß sie immer noch zu Kickstarter greifen sieht zwar nach Microbrand aus, scheint es aber nicht wirklich mehr zu sein.
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 26 Feb 2020 06:38 #6444

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Mittwoch

Die Uhren sind am Montag genau wie ich bestellt hatte verschickt worden. Gestern, also Dienstag, hätten sie zugestellt werden können, hätte ich gekonnt.

Friday is my Day, dann kommt die Anlieferung.

Ich hatte auch einen längeren Schriftverkehr per Chat mit dem Support von Yema, ein paar Infos erhalten, das schreibe ich dann in ein Review rein. Insgesamt ein sehr offenes Unternehmen und der Support, da können sich andere Unternehmen mehr als eine Scheibe abschneiden!

Das Einzige bisher, wo sie hoffentlich dran arbeiten werden ist, dass man Artikel bestellen kann, die nicht im Shop auftauchen. Ist das eine Beschwerde? Nicht wirklich, aber trotzdem seeeehr strange.

Freitag kommen erstmal ein paar Fotos.

Wenn die Uhren jetzt noch Topp sind bin ich begeistert.

Abwarten, nicht zu früh freuen.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 27 Feb 2020 22:58 #6463

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Donnerstag

Kann nicht schon Freitag sein? Ich will sie jetzt in den Händen halten... Ich kann nicht mehr warten.

Frage mich gerade: Hätte ich nicht eventuell doch eine Navygraf bestellen sollen? Abwarten. Morgen ist Tag der Entscheidung. Die billigen Rallys entscheiden, ob ich stattdessen eine Navygraf bestelle... Wenn sie es ver%%cken, ist alles Geschichte. Wenn sie es reissen, dann kommt das Grübeln.

Je mehr Zeit ich auf der Seite verbrachte, umso mehr Modelle gefielen mir...

... ab sofort nur noch auf Seiten rumturnen die das Gegenteil erzeugen. Wellington, Sternglas oder sonstiges Modezeug.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 28 Feb 2020 16:22 #6470

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Sie sind da!!!

Fazit kommt!

Werde wohl eine abstoßen, drei sind mir dann doch zuviel, kann mich aber nicht entscheiden... Gefallen tun mir alle auf die eine oder andere Art.


Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 28 Feb 2020 17:13 #6472

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
Glückwunsch!!! Haben sie eine kleine Sekunde auf 9 Uhr, Chronozeiger zentral?
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 28 Feb 2020 17:41 #6473

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Der Chronozeiger ("Stoppuhr") ist zentral, links auf 9 Uhr sind quasi die Minuten der Stoppuhr, rechts die Uhrzeit im 24Std-Format ...

Einen richtigen Sekundenzeiger hat die Uhr nicht, das fände ich auch schlimm, denn das ist der Grund, warum ich kaum Quartz trage.

Es ist die Ausführung mit dem 0s21, nicht dem Mecaquartz, ergo springt der Stoppuhrzeiger. Das stört mich aber nicht.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 28 Feb 2020 21:31 #6474

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Noch ein paar Bilder bevor Fazit kommt...:

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 28 Feb 2020 23:04 #6475

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Freitag

Die Uhren sind da. Begeisterung. Schwierige Geburt.

Erstes Fazit: Die Uhr mit dem Carbon wird mich verlassen müssen. Ironischerweise die, auf die ich mich am meisten gefreut habe, sagt mir real am wenigsten zu...

... das Review ist in Arbeit...

... während ich da so schreibe, fällt mir auf: Wo sind eigentlich die Garantiekarten? Habe ich nicht...

... "aktuell haben wir keine" als Antwort vom Support erhalten.

Noch Fragen?

Versteht mich nicht falsch, das Review kommt... aber wtf ist das denn?

Das hat was von:

"Hier ist Ihr C63 AMG, die Stahlfelgen tauschen wir, wenn Alu wieder lieferbar!". Der Vergleich hinkt, aber schaut man sich den Listenpreis dieser Uhren einmal an, könnte man ihn setzen...

Vorab schonmal: Ich finde die Uhren (bedingt) toll, ob sie den Listenpreis in meinen Augen wert sind, das lasse ich mal frei laufen solange ich mein Review nicht geschrieben habe, aber:

Website bereits verka**t, jetzt das mit den Garantiekarten,... Regionalliga-Nord, welche versucht in der Champions-League zu spielen? DAS bekommt sogar der Hersteller eines "Perlative Ceronometer" hin. Sechs.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 08:00 #6477

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
In geschätzen 9 von 10 Uhrenkäufen habe ich bislang auch keine (ausgefüllten!) Garantiekarten bekommen ;) Entweder fehlen sie oder sind nicht ausgefüllt. Eine Rechnung / Zahlungsnachweis hat man ja eigentlich immer, das reicht mir vollkommen. Mal ganz davon abgesehen, daß ich noch niemals eine Garantie / Gewährleistung in Anspruch gekommen habe ;)

Ich glaube, Yema macht echt 3 Kreuze, wenn sie Dich als Kunden loswerden, so wie Du deren Support "genervt" hast :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 08:04 #6478

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Hier mein Review! Nicht meine letzte Yema! (es kommt aber auch Kritik!)

Hier liegen Sie also nun:

Yema Rallygraf YMHF1479, YMHF1481 & YMHF1477, sozusagen das Trio Infernale.

Fangen wir doch erstmal mit Yema überhaupt an, wer/wie/was ist Yema?

Yema ist ein Unternehmen mit scheinbaren Höhen und Tiefen in der Vergangenheit.

1948 von einem Henry Louis Belmont in Frankreich gegründet, schwamm man sehr schnell auf der Welle des Erfolges und produzierte bis zu 2 Millionen Uhren pro Jahr in Frankreich, man wurde sozusagen Marktführer im Land. Auf dem Weg dahin legte man ein paar „Meilensteine“ zurück:

1950er mit den Anti-Shock-Uhren

1963 mit der Superman
1968 mit dem Rallygraf
1982 mit der Spationaute (die erste in Frankreich gebaute Uhr im Weltall)
1987 mit der Yema North Pole

1982 war man scheinbar mit 2 Millionen Uhren pro Jahr ganz oben angekommen, woraufhin der Gründersohn das Unternehmen an Matra (Groupe Lagardere) & Thomson in Co-Partnerschaft verkauft hat.

1988 haben diese wiederum das Unternehmen an Seiko verkauft, welche das Unternehmen in Ihre Gruppe eingegliedert haben.

Diese Gruppenzugehörigkeit hielt dann etwas länger, nämlich bis zum Jahr 2004. Aus dieser Zeit gibt es auch eine wahre Flut an Uhren, die mehr an Seiko als an Yema erinnern, schaut man sich bei Auktionshäusern um.

2004 kam es dazu, dass es ein Buyout des Managements gab, ein gewisser Louis Eric Beckensteiner kaufte das Unternehmen in französische Hand zurück.

2009 verkaufte dieser das Unternehmen dann an „group Montres Ambre“ in Morteau – eine französische Uhrengruppe.

Bewegt, oder? Hat jemand die Wechsel mitgezählt?

Das Unternehmen sitzt, neben einigen anderen Marken, heute in Morteau (FR) und produziert die Uhren nach eigener Aussage heute noch in Frankreich (Interpretation: Lediglich die Teile werden irgendwo bezogen…) was es irgendwie sympatisch macht. Es scheint also kein „Seecontainer auf, raus damit!“ zu sein. Ob dem so ist? Kann ich nicht prüfen.

Das Logo gibt es in mindestens zwei Varianten, welche von Yema eingesetzt werden. Ein moderner wirkendes, eins in einer Art Blumenvariante. Frage an den Support, warum dies so sei: „Management“. Ok, hat bestimmt einen tieferen Sinn.

Morteau? Wo ist das? Geht man auf Google Maps und gibt folgende Adresse ein, …

1 rue Fontaine l`Epine
25500 Morteau


… kann man sehen, dass es sozusagen direkt an der Grenze zur Schweiz liegt. Einige bekannte Uhrenhersteller sitzen im Umkreis von 20-30km.

… man kann aber dann auch sehen:

Es sitzen dort noch weitere Unternehmen:

Yonger & Bresson
E-Montre
SDL (Scheinbar der hauseigene Logistiker)


Geht man auf E-Montre wiederum, dann tauchen wieder weitere Namen auf:

Azimuth
GF Ferre
Morgan
Welder

Somit sind wir dann bis hier bei mindestens 3 Unternehmen und 6 Namen, welche aktuell zu der Gruppe gehören. Die Preise variieren wiederum von knapp 100€ bis hin zu mehreren 1000€. Geschmack ist streitbar, deshalb hierzu kein Kommentar von mir.

Auf Nachfrage wurde mir dann mitgeteilt, dass E-Montre sozusagen den „Old Stock“ verkauft, Uhren, welche vor 5-8 Jahren offiziell gelistet waren, bei denen aber noch Bestand ist.

Soviel zur Historie und zum aktuellen Stand, was ist denn nun mein Fazit zu den Uhren?

Ich sage es mal so: Unter bestimmten Umständen kann man…

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist okay, Bürstungen am Case sind sauber gearbeitet, an der Kante eine Hochglanzlinie, sieht gut aus.

Die festsitzende Lünette ist auch Top verarbeitet, keine Klagen. Das Inlet: gruselig (für den Listenpreis!).

Das Caseback ist wunderschön, das möchte man sich stundenlang anschauen und anfassen. Die Vertiefungen kann man entlangfingern, man spürt die rauen Flächen. Trägt man die Uhr, spürt man sie wiederum nicht.

Hier frage ich mich aber gleichzeitig: Warum gibt es Uhren mit einem simplen gelaserten Caseback, und dann noch die Ausführung wie ich Sie habe? Bei einem identischen Model … Noch dazu: Mein Caseback hat nun das Blumenlogo, auf dem Dial ist das andere Logo … Verstehe das einer.

Die „technischen“ Daten zum Gehäuse:

Durchmesser: 42mm
Lug2Lug: 50,2mm
Höhe: 14,1mm
Bandbreite: 22mm

Trägt sich gut auf Zahnstocherarmen.
Als Werk ist ein 0s21 Miyota verbaut.

Was mir allerdings an einer von drei Uhren auffiel: Kritikpunkt Der Chronozeiger wurde ca. um eine halbe Minute falsch gesetzt. Stört mich das? Jaein. Nicht für den Preis, den ich dann am Ende bezahlt habe, sowas gibt es gefühlt bei jeder Marke und auch teurere Preisklassen sind nicht generell davon verschont, aber wenn wir mal einem Listenpreis der aktuellen Modelle von 329-399€ für eine Quartzuhr ausgehen, dann habe ich schon die Erwartung, dass diese absolut perfekt sitzen. (Der Zeiger ist ja sozusagen omnipräsent)

Ob man diesen nun per Knopf justieren kann (da Quartz), keine Ahnung, in Ermangelung einer passenden Anleitung. Werde ich mal nach suchen...

Die Drücker? Lassen sich drücken. Keine besonderen Emotionen. Benutzt man das überhaupt? Ich nicht.

Die Blätter erzeugen kein „das wollte ich schon immer haben!“ oder „Superfancy“-Gefühl. Sie sind schön, einfach. Könnten in der Form auch auf einer 60€-Seiko oder aber einer Auriol vom Lidl (oder wars Aldi?) sein. Einfach, Matt. Zeitgeist? Retro? Vintage?

Vielleicht muss das aber auch sein, denn entgegen der Aussagen mancher Altherren, war „früher nicht alles besser“ und man orientiert sich hier an damaligen Gegebenheiten?

Was auch geschmackvoller gelöst sein könnte wären die aufgesetzten „Cockpitrahmen“. Diese sind sehr dick, hält man die Uhr schräg, kann man die Kanten sehen. Nicht schlecht gemacht, aber auch hier wirkt die monotone Struktur eher „optikverbilligend“. Wobei ich schon sagen muss, dass das silberne Cockpit leicht wie ein Silberpfeil glitzert … man nimmt es nur kaum wahr.

Mir gefällt es, zumindest bei 2 von 3 Uhren, Ende.

Das Glas ist leicht gedomed, verzerrt kaum am Rand, und ist mit AR-Coating versehen, aufgrund des aktuellen Wetters konnte ich diese noch nicht testen.

Aber auch hier direkt Kritikpunkt: Mineral? Ernsthaft?

Das Leder haut diesen Punkt aber wieder raus. Es fühlt sich gut an, quietscht etwas beim Anlegen, hinten ein Yema-Logo (das moderner wirkende) … Erscheint saubequem und ist gut verarbeitet. Dafür reisst es wieder die Schließe ins negative. Ist ein Logo drauf, toll, … aber trotzdem hat es die Anmutung wirklich billigster Schließentechnik. Und wenn bereits 95% der sichtbaren Flächen am Gehäuse matt sind, von der polierten Kante abgesehen, warum macht man dann eine Hochglanzschließe dran? Sowas verstehen nur Leute aus dem Marketing oder Management.

Anmerkung: Das Carbon-Modell hat noch ein Gummiband mit matter Schließe und Federstegbesteck dabei. Topp!

Die Uhrenboxen: Uhh. Großmutter hat sich wieder ausgebuddelt. Ich habe tatsächlich zwei verschiedene Varianten erhalten. Wieso, weshalb, warum weiss ich nicht. Einmal eine Variante mit rotem Kunstlederbezug, diese sieht sogar ganz gut aus, ist aber qualitativ „ok“. Besser als eine Pappbox bei anderen Herstellern, aber schaut man sich die Druckqualität (und die Druckfarbe!) an, dann gruselt es einen. Das mögen andere anders sehen, ich lasse das mal nur so stehen. Meinen Geschmack trifft diese Box nicht.

Die andere Variante ist so eine Magnet-Klappbox aus Pappe, bereits verzogen, wenn es den eigenen Geschmack trifft, dann viel Spaß damit, meinen trifft diese noch weniger. Da waren die roten ja noch schön …

Aaaaber: Solche Boxen kosten in der Produktion auch schonmal nen Zehner, von daher muss das jeder auch wieder mit seiner Denke vereinbaren.

Der letzte Kritikpunkt: WIE schafft man es, eine Uhr zu verkaufen (als Hersteller!), dann aber keine Garantiekarten zu haben? DAS verstehe wer will. Machen wir uns nichts vor: Ich lege diese nicht als Wertanlage in den Tresor, die Uhren werden laufen, irgendwann aussehen, dass man die jemanden für eine Baustelle schenkt, aber dennoch: Das ist USUS. Normal. Ob ausgefüllt oder nicht, ist mir doch fast noch egal. Insbesondere mit dem Hintergrund, dass mir der Yema-Support selbst mitteilte: „Originale erkennen Sie an den Garantiekarten und den Boxen“.

Anmerkung noch: Sie haben GAR KEINE Garantiekarten momentan, ergo gibt es auch wohl auch keine für Uhren der 2000€-Klasse... Also ICH würde das in der Preisklasse erwarten.



Endgültiges Fazit

Mit allem was ich oben geschrieben habe, muss ich sagen:

Wer auf das Heritage, eine relativ unbekannt Marke oder das Design steht, kann eingeschränkt zugreifen. Eingeschränkt deshalb, weil ich die Preise als zu hoch empfinde.

Der Support gibt sich zwar sehr Mühe, aber fehlende Garantiekarten hier, falsch sitzender Chronozeiger dort, eine schiefe/verbogene Box bei einem Model, bei einer anderen Box sind noch Heissklebefäden in der Box, … geben nicht den Anschein, dass es sich hierbei um einen wirklichen Premiumhersteller handelt.

(Eventuell eine Relativierung: Ich habe Modelle gekauft, welche NICHT mehr im Shop gelistet sind, das muss jetzt jeder in seine eigene Betrachtung einbeziehen!)

Aber lassen wir die Kirche im Dorf, was habe ich gekauft? Eine (bzw 3 Stück) Quartzuhr… Nicht mehr, nicht weniger.

Gefällt Sie mir? Ja!
Ist sie preiswert? Nein!

Es fehlt „das gewisse Etwas“ für den Listenpreis! Für meinen Preis: Topp! Streicht auch alles an Kritik was oben steht. Listenpreis: Naja,...

Besser als jede Modemarke aber auf jeden Fall! Preisgleiche Seikos oder Citizens sind aber wertiger. Klar hinkt auch hier der Vergleich, weil "kleines Unternehmen vs. Gigant".

Somit: Mit obigen Punkten kann man kaufen, erwartet man absolut Premium: No Way. Habe ich aber auch nicht.

Aber kommt es am Ende wirklich aufs Geld an? Das muss jeder selbst entscheiden. Für mich am Ende, unabhängig vom Geld: Existente Firma mit "Heritage" und schönen Modellen.

Was werde ich wohl tun... Also ich hätte ja gerne noch eine Navygraf... mal überlegen... Auf jeden Fall nicht meine letzte Yema!
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 12:12 #6485

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
Wie ist denn eigentlich die Lume? ;)

Für mich ist das meistens DER Indikator, ob man eine eher hochwertige oder "billige" Uhr am Arm hat, denn genau DORT trennt sich oftmals die Spreu vom Weizen. Ja, es gibt auch hochwertige Uhren mit schlechter Lume, aber ich habe noch nie eine Uhr mit sehr guter Lume gesehen und der Rest der Uhr war einfach nur billiger Schrott ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 12:28 #6486

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Ich sage mal "geht so"... Die andere ist eine Seiko, die aber dem Ruf nach gute Lume haben. Selbst würde ich sagen: Okay, aber aus den Socken haut es nicht.

Stört mich bei diesem Uhrentyp aber nicht.

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 15:17 #6487

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1439
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1684
Dankeschön :-) Sieht auf jeden Fall ungleichmäßig aus, Zeiger leuchten deutlich besser als die Indices. Finde ich immer schade, das ist z.B. bei meiner Glycine Combat Sub auch so. Zeiger leuchten etxrem gut, Indices kann man nach kurzer Zeit nur noch erraten.
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Sind wir nicht alle ein bisschen Yema? 29 Feb 2020 16:15 #6488

  • Reef
  • Reefs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 848
  • Karma: 6
  • Dank erhalten: 285
Fesche Ticker :-)
(Habe mir für den nächsten Urlaub en France auch den Kauf einer "Französin" vorgenommen: LIP oder YEMA, gern ein älteres Exemplar.)

keegokies schrieb: ....per Knopf justieren kann (da Quartz), keine Ahnung, in Ermangelung einer passenden Anleitung. Werde ich mal nach suchen....

Voilà:

miyotamovement.com/product/0S21/
miyotamovement.com/uploads/product/112/p...810271600161i5ef.pdf
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.537 Sekunden