user_mobilelogo
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Nivada 10 Sep 2021 20:27 #9753

  • BSBV
  • BSBVs Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 289
Wo waren wir ? Ach ja, in Grenchen. Da bleiben wir auch, ebenso beim Hersteller / Marke, denn, ich bin ich, und klar habe ich eine Nivada Uhr.Wie schon gesagt wurde Nivada wurde 1879 in der Schweiz gegründet. Doch erst im Jahe 1926 wurde Nivada in Grenchen als Wüllimann Schneider Nivada S.A. registriert.Verantwortlich dafür war Inhaber Jacob Schneider.Über die Jahre stellte Nivada verschiedene Uhren her, darunter auch einen gewöhnlichen Chronographen, denn dieser konnte als Flieger- oder Taucherarmbanduhr eingesetzt werden, den Chronomaster Aviator Sea Diver, aber um diese Uhr geht es nicht.Nivada unterhielt auch eine enge Verbindung zur Phenix Watch Company / Manufactures d´Horologerie Suisse Réunis SA (MSR)-Gruppe.1976 übernahme der Sohn Max die Firma.Und wie schon bei Croton geschrieben, wurde die Marke Nivada von der Kim Suk Keun Watch Company von 1985 bis in die 2000er Jahre auch in Südkorea eingesetzt.Heute ist Nivada immer noch in Grenchen in der Schweiz vertreten und die Marke setzt sich in einigen Märkten, vor allem in Mexiko, fort. Im Jahr 2000 wurde die Marke von Salinas Pliego gekauft und die Grupo Salinas in Mexico begann mit dem Verkauf von Einstiegsuhren und dem Betrieb von firmeneigenen Markengeschäften.Meine Nivada hat einen Durchmesser von 35mm und stammt aus den 60er.

 

Der Boden ist verschraubt.

 

In der Uhr verrichtet das ST (AS) 1686 seinen Dienst, mit 18.000 A/h, wobei die Gangreserve bei ca. 42 Stunden liegt.

 

Durch die sehr schmale Lüntte kommt die Nivada größer rüber, und ist gerade noch so tragbar.

 
Gruß Bernd
Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden