Forum geschlossen!

Liebe Benutzer und Gäste des RogueWatches Forum.

Das Forum ist ab sofort für weitere Beiträge geschlossen.

Seiko Kinetic aufladen

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4925
  • Thanks: 6179

Seiko Kinetic aufladen

04 Jan. 2024 19:31 - 04 Jan. 2024 19:32
#19730
Schon seit längerer Zeit suche ich nach einer Möglichkeit, meine beiden Seiko Kinetic Uhren zwischendurch aufzuladen, denn die Dinger kommen - bedingt durch meinen restlichen Uhrenpark - nur selten ans Handgelenk und schon mehrmals liefen die beiden Wecker ins Notprogramm, wo der Sekundenzeiger nur noch alle zwei Sekunden tickt. Das ist auf Dauer natürlich nicht gut für den eingebauten Kondensator, so dass ich mich nach einer Möglichkeit der Schnellladung umgesehen habe. Einfach in die Hand nehmen und im Sekundentakt hin und herbewegen ist kaum eine Alternative, denn nach zehn Minuten Schütteln hat man gerade einmal genug Saft für ein bis zwei Wochen reinbekommen.

Der eigentlich dafür vorgesehene Charger von Seiko ist schon lange ausverkauft und man bekommt ihn - wenn überhaupt - nur zu Preisen von 200,- EUR und höher
 

Einige Blogs empfehlen Ladestationen von Akku-Zahnbürsten, doch meine Versuche diesbezüglich waren mehr als ernüchternd. Auch eine zusätzlich gekaufte HX9100 Ladestation für Phlipps Zahnbürsten zeigte nur bei einer meiner beiden Uhren etwas Wirkung.
 

Normale Uhrenbeweger funktionieren bei Kinetic-Uhren nicht, denn die sind viel zu langsam. Die Schwungmasse in den Uhren muss deutlich schneller bewegt werden als bei Automatik-Uhren. In England ginbt es eine Firma, die normale Uhrenbeweger so umbaut, dass diese von nun an Kinetik-Uhren aufladen
 
www.ebay.de/itm/334960842688

Mit Versandkosten und Einfuhrabgaben (dank Brexit) ist man da aber schnell bei über 180,- EUR

Nun bin ich beim Stöbern auf einen Typ Uhrenbeweger gestoßen, der sowohl für normale Automatik-Ticker als auch für Seiko Kinetics und ähnliche taugen soll, und das für einen Bruchteil der Kosten des englischen Umbaus. Es handelt sich dabei um eine Art Uhrenschaukel, der die Uhren schnell um die Achse des Uhrwerks hin und herschwingen läßt. Anstatt also das Gewicht rotieren zu lassen, steht eben dieses still und die Uhr selbst bewegt sich, sodass sowohl Uhrenfedern aufgezogen als auch der "Dynamo" der Kinetics angetrieben werden sollen.

Leider war der einzige, der solche einen Uhrenbeweger liefern konnte, ein Afiliate-Händler auf Amazon, so dass ich ausnahmsweise mal bei Jeff Bezos einkaufen musste
 
www.amazon.com/-/de/gp/product/B0BS741RG...le_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich werde berichten, was das Teil taucht, wenn es da ist.
 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Letzte Änderung: 04 Jan. 2024 19:32 von Ratman.
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, Andreas, l.art, Altwarenfetischist1, andi2

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Gebannt
  • Gebannt
  • Beiträge: 4475
  • Thanks: 11707

Re: Seiko Kinetic aufladen

05 Jan. 2024 11:57 - 05 Jan. 2024 11:57
#19744
So :lol:
Letzte Änderung: 05 Jan. 2024 11:57 von ColonelZap.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Gebannt
  • Gebannt
  • Beiträge: 4475
  • Thanks: 11707

Re: Seiko Kinetic aufladen

05 Jan. 2024 12:03
#19745
Auf Ali gibt es so etwas auch, oder ist das was anderes?
 

Z.B.: de.aliexpress.com/item/1005006324101649.html
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4925
  • Thanks: 6179

Re: Seiko Kinetic aufladen

05 Jan. 2024 17:46
#19746
Das Prinzip ist das gleiche, aber bei dem Gerät von AliExpress ist das Einspannen der Uhr(en) nicht so einfach und außerdem ist die Uhr außerhalb der Drehachse, was problematisch sein könnte. Ich hab sicherheitshalber die andere Variante gewählt, auch wenn die ein bissel teurer war.

Und weil ich keine Knetmaschine habe
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4925
  • Thanks: 6179

Re: Seiko Kinetic aufladen

16 Jan. 2024 15:40 - 16 Jan. 2024 15:41
#19954
So, das Ding ist gestern eingetroffen und ich kann jetzt schon sagen, dass es das mit Abstand preiswerteste "Ladegerät" für Seiko Kinetic Uhren und Verwandte ist. Wie ich weiter oben schon schrieb: Der Original-Charger von Seiko ist kaum noch zu bekommen und wenn doch, sind die Preise weit jenseits der 200,- EUR. Die umgebauten Uhrenbeweger, die mitunter in der Bucht angeboten werden, kosten auch mit Versand schon um die 180,- Tacken und tun doch nicht mehr als dieses preiswerte Teilchen hier.

Wie funktionierts? Das Ding hat zwei Aufnahmen für Armbanduhren. Man drückt auf der jeweiligen Seite die Spannbacken mit der Hand zusammen, schiebt die Uhr so drüber, dass die Ziffernblattseite nach außen schaut und das Zentrum des Ziffernblatt mehr oder weniger genau im Zentrum der Drehachse sitzt. So muss das aussehen:

 

Auf der anderen Seite spannt man entweder ebenfalls eine Uhr ein oder setzt das mitgelieferte Gegengewicht ein. Nun nur noch das Gerät über USB mit Strom versorgen und die Schaukel kurz anschubsen, schon schwingt das Ganze fröhlich hin und her :)

Hier in diesem YT-Video sieht man das sehr schön



Durch das Trägheitsmoment des Gewichts im Inneren der Uhr beginnt nun das Aufladen des Kondensators, nur dass eben nicht das Gewicht hin und her schwingt sondern die ganze Uhr dreht sich um das Gewicht. Man hört auch das charakteristische Geräusch, wenn der Mechanismus korrekt schwingt. Nach ca. 6 Stunden war die Uhr voll geladen.

Mein Fazit:

Auf der Plusseite steht natürlich der unschlagbar niedrige Preis. Außerdem ist das Ding ein interessantes Gadget für den heimischen Desktop oder die eigene Uhrvitrine. Ein normaler Uhrenbeweger kackt dagegen voll ab. Trotz des geringen Preises ist die Drehachse mit zwei soliden Kugellagern versehen und der Spannmechanismus wirkt sehr solide.

Zwei Minuspunkte müssen aber auch erwähnt werden. Das Ding besteht - bis auf die oben erwähnten Kugellager - weitgehend aus Hartkunststoff. Man sollte es tunlichst vermeiden, das Ding von Tisch fallen zu lassen, denn das dürfte einige Teile wie die Achse oder die Pfosten, auf denen diese gelagert ist, unrettbar zerstören. Außerdem ist das Teil im Betrieb nicht ganz geräuschlos. Man hört jedesmal, wenn der Dauermagnet von E-Magnet abgestoßen wird, ein leises Ploppen, welches je nachdem von einer Tischplatte noch verstärkt wird. Unter dem Gehäuse ist zwar eine Platte aus Schaumstoff angebracht, doch die ist recht hart und dämpft daher kaum. In leisen Umgebungen kann das stören.

Ansonsten tut das Teil aber genau das, was es soll. Laut Hersteller kann das Ding auch normale Automatik-Uhren aufziehen, und das natürlich um Längen schneller als ein normaler Uhrenbeweger. Ich habe das noch nicht getestet, sollte aber prinzipiell klappen und es dürfte der Uhr eigentlich auch nichts ausmachen. Je nachdem, bei welcher Sportart man eine Automatic trägt, wird die Uhr ja ähnlich bewegt.
 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Letzte Änderung: 16 Jan. 2024 15:41 von Ratman.
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, Andreas, karl50, Altwarenfetischist1, andi2

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • l.art
  • l.arts Avatar
  • Offline
  • Gebannt
  • Gebannt
  • Beiträge: 126
  • Thanks: 182

Re: Seiko Kinetic aufladen

16 Jan. 2024 21:58 - 16 Jan. 2024 21:58
#19961
Lustiges Teilchen.
Wäre der Magnet für eine normale Automatik nicht ein bissl riskant?
Stelle mir das Geräusch lustig vor, wenn Du so ein einseitig aufziehendes Werk wie das 8215 drauf spannst und das dann in die falsche Richtung propellert... :-D
Letzte Änderung: 16 Jan. 2024 21:58 von l.art.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4925
  • Thanks: 6179

Re: Seiko Kinetic aufladen

17 Jan. 2024 07:26
#19969
Lustiges Teilchen.
Wäre der Magnet für eine normale Automatik nicht ein bissl riskant?
Ich denke nein. Bei einem herkömmlichen Uhrenbeweger ist die Uhr viel näher am Motor dran, der ja auch Magnete in sich trägt. Der Hersteller hat dazu dieses Bild hier in seinem Angebot gepostet:

 
Stelle mir das Geräusch lustig vor, wenn Du so ein einseitig aufziehendes Werk wie das 8215 drauf spannst und das dann in die falsche Richtung propellert... :-D
Nee, da propellert nichts :) Die Uhr wird ja quasi nur um das mehr oder weniger stillstehende Gewicht herum hin und her bewegt, wobei die Uhr pro Sekunde etwa zwei komplette Schwingungen ausführt.
 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: l.art, karl50

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.724 Sekunden