Bürk Mutteruhr (HU), Motor zieht Gewicht nicht mehr hoch! Woran liegt es?

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2693
  • Thanks: 3320

Bürk Mutteruhr (HU), Motor zieht Gewicht nicht mehr hoch! Woran liegt es?

08 Feb. 2024 07:04 - 08 Feb. 2024 07:26
#20481
]Liebe Freunde, 
knackiges Rätsel, oder gar ein Problem der Physik, das ich nicht erkenne, spinnt der Flaschenaufzug, oder gehört ein anderer Kettenspanner hin, ich bringe die Bilder, dann sieht man mehr.
Halt, ich muß ja noch erklären, um was es eigentlich geht!
 
Hier ist das Gewicht zu sehen, dass hochgezogen werden muß, die „Nase“ auf der Seite löst den Polwendeschalter aus. Wenn der PWS  (Röhre mit Quecksilber gefüllt) sich schließt, an beiden Kontakten, plus, minus, dann bleibt das Gewicht stehen. Der Strom für den Aufzugmotor wird abgeschaltet.  Durch das Laufwerk der Uhr senkt sich das Gewicht wieder ab, und wird durch einen Synchronmotor wieder hochgezogen, der Aufzug erfolgt mittels einer Kette, umgelenkt über eine zweite Rolle, um so die Kraft zu halbieren, ähnlich einen Flaschenaufzug. Außerdem, um auf den PWS noch zurück zukommen, sendet dieser Minutenimpulse an die Nebenuhren aus, diese erfolgen im Plus, Minuskontakt um eine größere Gangsynchronisation und damit Genauigkeit mit der Hauptuhr zu bekomme. Heute alles über Funk!
Jetzt zu den eigentlichen Problem, ist der Motor für den Gewichtsaufzug eingeschaltet, so bewegt sich die Aufzugskette, aber das Gewicht wird nicht hochgezogen, die Kette schleift durch! Nun habe ich mal Testweise an den Kettenspanner (kleine Rolle) gezogen, also Kraft ausgeübt, so zieht es die Kette hoch. Nun habe ich mit einen Haken ein Uhrengewicht angehängt, (versuchsweise)so funktioniert das Ganze, das Gewicht wird hochgezogen!   
im Bild zu sehen. Jetzt meine Frage, die Uhr ist so konzipiert, das sie ohne diese Hilfe funktioniert, warum jetzt nicht mehr, nur wenn ich diese Improvisation mit den zusätzlichen Gewicht mache, was läuft da schief?
Im letzten Bild gut zu erkennen, der seitliche Haken unter den großen Zahnrad, der wird von der Nase des Gewichtes gekippt, und der Motoraufzug steht still.
Durch den Gang der Uhr sinkt das Gewicht wieder nach unten ab. 
Normaler Zustand, so ist die Uhr konzipiert, zieht aber das Gewicht nicht hoch!
Gruß Paul

Anhänge:

Letzte Änderung: 08 Feb. 2024 07:26 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar
  • Offline
  • Junior Mitglied
  • Junior Mitglied
  • Beiträge: 60
  • Thanks: 70

Re: Bürk Mutteruhr (HU), Motor zieht Gewicht nicht mehr hoch! Woran liegt es?

08 Feb. 2024 07:46
#20486
Da habt ihr irgendwas falsch zusammengebaut. Eine frei in der Luft hängende Umlenkrolle ist vollkommen nutzlos. Die hat irgendwo einen Anschlagpunkt, an dem sie mit einer Feder hängt. Zeichne dir mal den Kettenweg auf und vergleiche ihn mit der Dokumentation, die Du sicherlich hast.
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2693
  • Thanks: 3320

Re: Bürk Mutteruhr (HU), Motor zieht Gewicht nicht mehr hoch! Woran liegt es?

08 Feb. 2024 08:05 - 08 Feb. 2024 08:16
#20487
Ich habe die Uhr so zugeschickt bekommen wie auf den BILD, 
nichts verändert! Und meiner Meinung alles richtig, aber die Zugkraft nach unten reicht nicht aus, darum geht das Gewicht nicht hoch, die Kette schleift an der Gewichtsrolle leer durchHabe mir die Fotos der anderen Uhren angeschaut, Prinzip dasselbe, bloß mit einer Kette ich suche Bild raus! 
Hier Foto mit einer Kette, bei uns geteilt, halbe Last, zwei Ketten
Die kleine Umlenkrolle dient als kettenstraffer!!
Gruß Paul
Letzte Änderung: 08 Feb. 2024 08:16 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2693
  • Thanks: 3320

Re: Bürk Mutteruhr (HU), Motor zieht Gewicht nicht mehr hoch! Woran liegt es?

08 Feb. 2024 08:58
#20489
Vollkommen richtig Quarzdirk, die kleine schmächtige Rolle kann unmöglich das Gewicht hochziehen! Da stimmt etwas nicht. Muß jetzt ein paar Stunden schlafen!
k
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.631 Sekunden