Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 00:57 - 25 Feb. 2024 01:00
#20666
Ja genau: Treppen sehen mit der Gleitsichtbrille aus wie ein wirrer Haufen hingekipptes Brennholz. Stolpern vorprogrammiert.
Dem Optiker ist das egal, Hauptsache er hat die teuren Gleitsichtgläser verkauft.

Für mich sind Optiker-Verkaufsgespräche eine Qual. Immer die gleiche Leier, um mir möglichst teures Zeug anzudrehen.

"Gleitsicht - total wichtig und toll". Ich widerspreche: 10 Minuten sinnlose Diskussion.

Dann das Material. Ich will Glas.Er will Plastik verkaufen (das dann aber natürlich einen anderen verschleiernden High-Tech-Namen hat). Warum? Weil Plastikgläser deutlich teurer sind. Wieder 10 Minuten dumm diskutieren. Ich mag Plastikgläser nicht, weil das Material viel weicher ist und schnell verkratzt und ausserdem vergilbt.

"Ja aber Plastik ist viel leichter!"

"Mir egal, ich breche nicht unter der Last zusammen."

Ja aber wenn Sie einen Ball aufs Auge bekommen und das Glas zerbricht!"

"Ich spiele nicht mit Bällen!"

Dann als nächstes die Entspiegelung. Er will die tolle NASA-Achtfach-Entspiegelung verkaufen für ein paar Hunderter Aufpreis. Ich frage, welches die billigste Entspiegelung ist und nehme dann die. Natürlich nicht ohne 10 Minuten dumme Diskussion...
 
UTAMOH THUMO
Letzte Änderung: 25 Feb. 2024 01:00 von andi2.
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 01:43
#20667
Kann ich nur beipflichten
Und dann wurde mir ein Brillengestell aufgeschwätzt, als ich aus den Fielmann Laden kam, starrten die Leute mich entsetzt und schockiert an, als sich dann ihre Starre löste, liefen sie panikartig von mir davon, als wie wenn ich eine Erscheinung aus einen Gruselschocker wäre (Dr. Jekyll und Mr. Hyde!)
Das ganze Problem löste sich, als mir die 385 teure Brille vom Kopf viel, und der städtische tonnenschwere Bus darüber fuhr!
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Altwarenfetischist1
  • Altwarenfetischist1s Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 292
  • Thanks: 419

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 02:41
#20670
Vor  etwa  8  Jahren  fing  das  Schlamassel  bei  mir  an:  In  dunkler  Umgebung wurde  das  "Kleingedruckte"  langsam  unscharf,  also,  Lesebrille,  eine  zum  "Drüberschauen",  kein  Problem.  Aber  seit  etwa  2  Jahren wandert  der Nahbereich  immer  mehr  in die  Ferne,  bräuchte  da +0,75  / + 1,00  dpt ...  Noch  sitze  ich  das  Thema  aus,  nachdem  ich  ein "Probeexemplar"  einer  Gleitsichtbrille  probiert  habe. Der  Übergangsbereich  irritiert  doch  ziemlich  stark,  dann doch  lieber  "ganz ohne"  im  Fernbereich! Insbesondere  nachts,  schmutzige  Doppelglasscheibe, daher  Spiegelungen,  plus  Brille,  da  sehe  ich  "ohne"  besser  als  "mit",  oder  fahre  eben  nach  Gehör! 
Manchmal  ist  es  besser,  nicht  alles  zu  sehen!
 
Gruß Fritz
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 03:23
#20673
Fazit: Wenn man eine Brille für die Ferne und eine zum Lesen braucht und wenn man nicht wie ein Uhu aussehen will mit einer potthässlichen Fassung, die aber gut für Gleitsichtgläser geeignet ist, dann ist man wohl mit 2 Brillen besser bedient als mit der eierlegenden Wollmilchgleitsichtbrille. 

Lesebrillen kann man ja für 5 Euro vom Drehständer am Zeitungskiosk kaufen. Die tun auch ihren Dienst. Das mögen die Optiker natürlich gar nicht...
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Altwarenfetischist1
  • Altwarenfetischist1s Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 292
  • Thanks: 419

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 06:14
#20677
Beim  kleinen  Optiker  meines  Vertrauens  gab  es  letztes Jahr sogar  ziemlich  hochwertige  Lesebrillen,  gute  Fassung,  solides  Etui,  für  einen  schmalen  Taler ,  ich   glaube,  es  waren  so  30.- Euro,  allerdings  als  Sonderangebot  anläßlich  eines  Jubiläums,  Sortimentswechsel,  oder  einer sonstigen  Aktion.  
Gruß Fritz
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar
  • Abwesend
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 115
  • Thanks: 141

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 18:50
#20685
@Quartzman: Die Curren hat sich ja schon für das Band gelohnt. Das sieht aus wie ein altes '70er-Design. Du schreibst "Bandanstoss 18 mm", aber das Band sieht deutlich breiter aus auf dem Foto...
Die Daten habe ich von Aliexpress übernommen, damit ein Leser nicht extra nur dafür dem Link folgen muss. Ich bin erst morgen wieder zu Hause, wenn ich dran denke, kann ich Dir hier noch ein paar Fotos einstellen.
Ist das eine gute Kastenschliesse oder eine scheiß Schmetterlingsschliesse?
Ich muss wohl erstmal goggeln, was das ist.
Ah, moment, Du meinst Butterflyschließe im zweiten Fall. Nein, so eine ist es nicht. Es ist so eine Schließe, in die man das andere Ende einhakt und dann noch eine Art "Überwurf" als Öffnungsschutz einklickt.
Ich überlege echt, ob ich die kaufen soll für das Band (je nachdem, wie deine Antworten ausfallen).
Wie gesagt, das Band ist zwar hübsch, dass es "nur" Faltblech ist, halte ich auch nicht für schlimm (hatten meine frühen Casio-Digitaluhren auch, das ist kein Nachteil), aber das es an den Kanten recht kantig ist, missfällt mir.
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • l.art
  • l.arts Avatar
  • Offline
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 125
  • Thanks: 182

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 22:12
#20686
Uiuiui, da habe ich mit meinem kurzen Hinweis zu meinen Brillenproblemen beim Ablesen der Wandering Hour was angezettelt...
Dank meinem Arbeitgeber geht es mit der Bildschirmarbeitsplatzbrille soweit ganz gut...
Und die Fernbrille ist klein genug um drunter oder drüber zu gucken (auch wenn es die Holde nervt...).
Und wenn ich, wie letztes WE mal wieder nen Sekundenzeiger bei ner Uhr der Holden neu setzen muss, dann halt ganz ohne Brille...:-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

25 Feb. 2024 23:59 - 26 Feb. 2024 00:06
#20688
Uiuiui, da habe ich mit meinem kurzen Hinweis zu meinen Brillenproblemen beim Ablesen der Wandering Hour was angezettelt...

 
Das ist doch ein „gutes“ Beispiel wie schnell man sich vom OT entfernen kann!
Es zeigt aber auch die zahlreichen Probleme die mit den „sehen und richtig sehen“ verbunden sind.
Und jetzt wenn ich mit meinen Problemen auch noch anfangen würde (Kontaktlinsen, Läserung, Grauschleier, Doppeltsehen) dann würden alle Regeln des OT gesprengt. Deshalb zurück zur „wandernden Stunde“!
 

Ich habe sie hier nochmal reinkopiert.
 
Gruß Paul
Letzte Änderung: 26 Feb. 2024 00:06 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 01:22 - 26 Feb. 2024 01:46
#20689
O
So, nachdem sie jetzt für mich sichtbar ist, kann ich näher darauf eingehen.
Andi schrieb „angezeigte Uhrzeit 10:30“, also die 10 kann ich noch akzeptieren, und auch noch sehen, aber die 30? Und damit das Problem das ich mit der Uhr habe, mir muss ein kurzer Blick auf die Uhr genügen, um zu sehen welche Zeit ist (real). Deshalb bin ich mit Totis, Datumanzeige (Lupe) und sonstigen Wirr Warr, das den  ungetrübten Blick auf die Zeitanzeige behindert, nicht begeistert. Ich glaube Breitling war es, der mit Rechenschieber am Kreisumfang begann, dann zweite Zeitzone, Flyback, km/h Messung, (Navitimer hieß das Modell) zwar lustig und interessant anzuschauen, aber wie schaut es in der Realität aus?
Ich wage mal die Behauptung, dass ein Pilot auch ohne seine „Breitling“ im Cockpit gut zurecht kommt, bzw. gut zurecht kommen muss. Gibt es noch einen Ausfall sämtlicher Instrumente, so dass nur die Breitling noch helfen kann?
Bin mal in ein Fliegerforum reingegangen (Interessehalber)hier der Link dazu:
www.pilotundflugzeug.de/forum/2023,04,27,12,4733548

Interessant, was die Kumpels dort für Anschauungen über Uhren haben, dominierend Sinn!
Empfehlung: Casio–GW—M5610U—1ER

So, dass ich zum Ende komme, andi, deine Uhr interessant, aber deshalb kaufen und dann natürlich benutzen, ein klares Nein! Trotzdem danke, dass du auch solche „abstrakte Geschöpfe“ hier bringst. Und damit dein Faible für das besondere zeigst. 


 
Gruß Paul
Letzte Änderung: 26 Feb. 2024 01:46 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Altwarenfetischist1
  • Altwarenfetischist1s Avatar
  • Offline
  • Premium Mitglied
  • Premium Mitglied
  • Beiträge: 292
  • Thanks: 419

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 01:54
#20690
Eigentlich  ist  die  Ablesbarkeit  sogar  sehr  gut:  Die  Stunde  (10)  ist  groß  und  gut  lesbar,  die  Minuterie  ist  zwischen   50  und  10  liegend,  also  so  grob,  +- weniger  Minuten,  bei  Weitsichtigkeit   ggf  sogar  besser  als  reine  Ziffern,  wie  bei  einer  Digitaluhr.  
Gruß Fritz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 03:00
#20691
Eigentlich  ist  die  Ablesbarkeit  sogar  sehr  gut:  Die  Stunde  (10)  ist  groß  und  gut  lesbar,  die  Minuterie  ist  zwischen   50  und  10  liegend,  also  so  grob,  +- weniger  Minuten,  bei  Weitsichtigkeit   ggf  sogar  besser  als  reine  Ziffern,  wie  bei  einer  Digitaluhr.  
Die Stunde kann ich ablesen, alles andere ist mir schleierhaft........ „die minuterie zwischen 50 und 10 liegend??
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • l.art
  • l.arts Avatar
  • Offline
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 125
  • Thanks: 182

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 09:49
#20696
Die Skala oben, beginnend mit 00 bis 60.
Das kleine Dreieck über der 10 auf dem sich drehenden Satelitten zeigt ca. auf die 30 der Skala, damit ist die Anzeige der Minuten realisiert. (Wobei, wenn man pingelig ist, müsste bei der Stellung des Sekundenzeiger das Dreieck näher an der 30 der Minutenskala sein - scnr.)

Im Prinzip ist das schon ein nettes Konzept und sie lief bei meiner bisherigen Tragewoche auch ganz gut. Nur ein bissl dicklich ist die Kleine...

In den Sale-Zeiten ist der Preis auch ganz brauchbar, hatte zuletzt fast bei der anderen Version in den Angeboten zugeschlagen, aber dann doch mal auf mein Bankkonto gehört...
Folgende Benutzer bedankten sich: Altwarenfetischist1, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar
  • Abwesend
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 115
  • Thanks: 141

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 11:05
#20698
Um hier mal wieder ON Topic zu kommen, die gewünschten Fotos und Abmaße:
Band ist am Ende 18mm, Anstoß 22mm. Maximal nutzbare Länge dürfte so ca. 22cm sein, inkl. Uhr, die ca. 40mm Lug to Lug ist.
 
 
 
 
 
 
 
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, Norton850, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 11:45
#20699
Das gefällt mir schon ganz gut. Aber das Band ist im ersten Glied nach dem Anstoss auch nur 18 mm. Manche Bänder beginnen breiter als der Anschluss selbst, das gab's in den 70ern oft. Aber es verläuft zum Ende, nicht schlecht. Die Schliesse mit dem Schlitten find ich gut, einfache Anpassung. 
UTAMOH THUMO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar
  • Abwesend
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 115
  • Thanks: 141

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 12:52 - 26 Feb. 2024 12:53
#20700
Nein, das Band verjüngt sich. Ich habe gerade keine Schieblehre zur Hand, aber ich würde sagen, das tut es mindestens über die ersten drei Glieder, wenn nicht noch einen Hauch über das vierte Glied.
Ich habe heute Morgen auf die Schnelle mit der Schieblehre am Bandende (also bei den 18mm) und zwischen den Hörnern (22mm) gemessen. Das erste Bandglied ist einen Hauch schmaler, vielleicht 21,5mm.

Nachtrag: und das Band ist immer noch nervig kantig, aber erstaunlicherweise merke ich es beim Tragen nicht.

Witziges Detail übrigens, dass auf dem Gehäuseboden "Unique Design" steht. Humor ham'se ja... :)
Letzte Änderung: 26 Feb. 2024 12:53 von quartzman.
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 17:42 - 26 Feb. 2024 17:49
#20702
Ja, das sieht man deutlich auf deinen Fotos, dass sich das Band verjüngt zum Ende hin. Wir haben ein wenig aneinander vorbei geredet und ich hab das auch falsch geschrieben im letzen Post (es sind nicht 18 mm am Anschluss sondern 22, wie du ja schon weiter oben geschrieben hast). Der Bandanstoss / Bandanschluss (an das Uhrgehäuse = der Abstand zwischen den Hörner-Innenseiten / engl.: lug width) beträgt 22 mm und so breit (etwa) ist auch das erste Glied an seinen vorderen Ecken. Von dort verjüngt sich das Band (nur) an seinen ersten Gliedern und ist dann weiter hinten irgendwann parallelseitig, d.h. es verjüngt sich nicht mehr, in diesem Bereich ist das Band 18 mm breit. Das ist der theoretische Bereich, in dem der Schlitten der Schliesse verschoben werden kann zur Längenanpassung. Wenn man sagt, es ist ein verlaufendes Band, bedeutet das das gleiche, wie wenn man sagt, es ist ein sich verjüngendes Band. Dieses Band verläuft also von 22 mm am Anstoss bzw. Anschluss auf 18 mm an der Schliesse.

Was ich weiter oben meinte, ist ein Band, bei dem der Bandanschluss 18 mm beträgt, aber das erste, auf den Anschluss folgende Glied ist abrupt wesentlich breiter, z.B. 22 mm, von dort verjüngt sich das Band in Richtung Schliesse. Solche Bänder gab es häufig in den 70ern und anfangs der 80er, aber heute sind sie selten zu bekommen.

Ich habe hier mal ein Bild von einem NOS-Band (wohl 70er Jahre), das einen Teleskop-Anschluss hat, d.h. die Seitenstücke sind federnd und können zusammengedrückt werden. Dadurch kann dieses variable Band an Uhren mit verschiedener Anstossbreite (lug width) verwendet werden, zwischen 17 mm Minimum und 22 mm Maximum. Wenn man sich die dünnen zusammendrückbaren Teleskopstücke seitlich am Bandanschluss wegdenkt, hat man hier ein Band mit 17 mm Anstossbreite, bei dem das erste Glied an den Schultern 22 mm breit ist. Das Band verläuft auf 16 mm an der Schliesse.

 
UTAMOH THUMO
Letzte Änderung: 26 Feb. 2024 17:49 von andi2.
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

26 Feb. 2024 23:02
#20704
Die Skala oben, beginnend mit 00 bis 60.
Das kleine Dreieck über der 10 auf dem sich drehenden Satelitten zeigt ca. auf die 30 der Skala, damit ist die Anzeige der Minuten realisiert. (Wobei, wenn man pingelig ist, müsste bei der Stellung des Sekundenzeiger das Dreieck näher an der 30 der Minutenskala sein - scnr
 
Die Stellung des Sekundenzeigers:
Sie zeigt m. M. 13 Minuten an, sollte es 54 Sekunden sein, so ist der Zeiger fiel zu kurz!
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

27 Feb. 2024 07:32 - 27 Feb. 2024 07:40
#20706
Mensch, Paul! Ich habe hier schon mehrmals geschrieben, wie die Zeitanzeige bei den Uhren mit "Wandernder Stunde" funktioniert, z.B. hier:
www.roguewatches.de/index.php/uhrenvorst...ion-wandernde-stunde

Die Uhr auf dem Foto zeigt 10:30 Uhr an, die Stellung des Sekundenzeigers ist dabei irrelevant, er zeigt nur die Sekunden an, deshalb heisst er auch so.

 
Das ist das Prinzip der Anzeige, schematisch.

Wenn du eine Uhr mit zu kurzen Zeigern suchst, dann nimm doch einfach diese hier:

 

Gruss Andi
UTAMOH THUMO
Letzte Änderung: 27 Feb. 2024 07:40 von andi2.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4907
  • Thanks: 6151

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

09 März 2024 17:00 - 09 März 2024 18:44
#20857
Seit ein paar Tagen parkt neben meinem Miata ein Ford EcoSport:

 

Der Kauf erfolgte aus zwei Gründen. Erstens fahre ich in letzter Zeit öfter meine Mutter und/oder meinen Bruder umher und beide beschwerten sich nicht zu unrecht darüber, dass der Miata hart gefedert und der Sitz nur knapp über Bodenniveau ist. Rein ins Auto geht es ja noch halbwegs, raus ist dann schon eine Challenge. Außerdem muss ich mir eingestehen, dass ein Miata nicht unbedingt das richtige Auto ist, wenn man wie ich Probleme mit dem Rücken hat. Zwei Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule und zwei schon etwas vorgeschobene Bandscheiben im Lendenwirbelbereich machten es mir in den letzten Monaten teilweise echt schwer, ein- und auszusteigen. Und meine Lady ist mit ihren zarten 74 Lenzen ja auch nicht mehr so gelenkig.

Meine Mutter bot mir dann spontan an, mir ein adäquates Auto zu sponsorn, vorausgesetzt ich fahre sie auch weiterhin zum Einkaufen, zum Doc oder was auch immer. Ein Deal, den ich nicht ablehen konnte :)

Die Wahl fiel relativ spontan auf einen Ford EcoSport. Ein Mini-SUV, der ganz in meiner Nähe angeboten wurde. Die Farbe gefiel mir gut und nach einem Besuch beim Verkäufer war ich auch vom Rest ziemlich angetan. Die Kiste ist vier Jahre alt und hat 50.000 km auf der Uhr. Die Sitze haben genau die richtige Höhe, um beim Einsteigen weder klettern zu müssen noch sich nach unten Plumsen zu lassen. Ja, er hat ein paar der bisher von mir recht ungeliebten technischen Spielereien, jedoch beschränkt sich das auf relativ brauchbare Extras. Ich hatte ja mal geschildert, dass ich vor einiger Zeit mal einen Mazda CX-5 als Leihwagen fuhr, der mich mit allerlei Gepiepse und Geblinke genervt hat. Der EcoSport verhält sich da weitgehend ruhig. Die Abstandswarner vorn und hinten sind so gut kalibriert, dass sie wirklich nur dann Laut geben, wenn man sich einem echten Hindernis nähert. Der CX-5 piepte schon hektisch, wenn ein anderes Fahrzeug beim Überholen vermeintlich zu nah kam oder Büsche am Straßenrand beim Vorbeifahren ins Blickfeld der Sensoren kamen.

Ansonsten finde ich die dezenten LEDs in den Rückspiegeln recht nett, die vor Fahrzeugen im toten Winkel warnen. Das eingebaute Radio läßt mich nun endlich auch Musik vom iPhone hören, ohne selbiges per USB anzustöpseln. Und statt eines Mäusekinos wie beim letztes Jahr gemieteten Meceedes Kombi hat der Ford noch traditionelle Armaturen mit Zeigern. Der Touchscreen in der Mitte ist im Verhältnis zu anderen Autos noch recht dezent und gut bedienbar.

Okay, eine Klimaanlage hätte ich persönlich nicht gebraucht, aber wenn nun mal eine drin ist...

Der EcoSport wird angetrieben von einem"EcoBoost" Motor mit nur einem Liter Hubraum. Dank Turbo verfügt er dennoch über 125 muntere Pferdchen, was für mich mehr als ausreichend ist. Auch wenn es auf dem Bild oben nicht so aussieht: Der EcoSport ist recht kompakt. Er ist nur acht Zentimeter breiter als der MX-5, etwa 19 Zentimeter länger und rund 200 Kilo schwerer. Damit kann ich gut leben.

Da ich nun über ein Zweitfahrzeug verfüge, werde ich am MX-5 mal ein paar Sachen richten lassen. In der einen oder anderen Ecke blüht ein wenig Rost und der Lack könnte mal eine professionelle Politur vertragen. Die Zukunft wird dann zeigen, mit welchem Auto ich öfter unterwegs bin. Sollte der MX-5 nicht mehr ausreichend Auslauf bekommen, werde ich mich wohl schweren Herzens von ihm trennen. Aber noch ist es nicht so weit.

EDIT: Hab mir jetzt nochmal die Daten vom EcoSport angeschaut. De facto dürfte der Ecosport nur 6 Zentimeter länger sein als der MX-5. Die Länge ist beim Ford mit 4017–4325 mm angegeben, wobei die 4325 mm wohl nur dann erreicht werden, wenn man das Reserverad auf der Hecktür mitbestellt hat. Da mein EcoSport das jedoch nicht hat, würde ich mal von 4017 mm ausgehen. Der MX-5 ist mit 3955 mm angegeben. Bei Gelegenheit werde ich mal nachmessen.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Letzte Änderung: 09 März 2024 18:44 von Ratman.
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, Altwarenfetischist1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • quartzman
  • quartzmans Avatar
  • Abwesend
  • Senior Mitglied
  • Senior Mitglied
  • Beiträge: 115
  • Thanks: 141

Re: Schaut her, was ich gekauft habe - Thread

09 März 2024 20:23
#20863
Was hat der denn roundabout gekostet?
"Okay, eine Klimaanlage hätte ich persönlich nicht gebraucht" - diese Aussage werde ich nie verstehen. Seit ich ein Auto mit Klimaautomatik hatte, will ich nie wieder ohne. Ich muss das Ding nichtmal oft anfassen, die steht Sommers wie Winters auf 19°. Nie beschlagene Scheiben, immer angenehme Luft - vor allem in unseren mittlerweile unerträglichen Sommern habe ich mich schon mehrmals beim Gedanken ertappt, im Auto übernachten zu wollen... ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.958 Sekunden