user_mobilelogo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion)

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 19 Nov 2019 21:35 #4927

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Es kam der Tag, an dem ich mal wieder etwas suchte, was es scheinbar so nicht gab... Die eigenen Uhren waren so richtig auch nicht (mehr) der Bringer, die 4 vorne beim Alter begab sich mit massiver Geschwindigkeit auf mich zu.

In früheren Dekaden hätte man gesagt, das dies Vorzeichen einer Midlife-Crisis sind, Neudeutsch ist es eine kreative Selbstverwirklichungsphase.

So suchte ich nach einer ultimativen "Stealth" - Uhr, fand aber nichts. Wenn ich Stealth meine, dann ist damit die Farbpalette schwarz, schwarz und schwarz gemeint. Frustriert das Internet auswendig kennend, kam dann die Schnappsidee: Mach doch eine eigene Uhr... Also so Moddingkram.

Habe ich Vorbildung darin? Nö
Kenne ich Quellen? Nö

Bis auf kleinere Dinge nie einen größeren Umbau gemacht.

Beste Voraussetzungen also. Direkt wieder ins böse Internet begeben und gebingt bis die Leitung kollabiert. Einfach soll es sein, günstig,...

... schnell kam ich dann auf Seikobasierte Uhrenbauten, da es hier eine große Fanbase gibt und Informationen leicht zu erhalten.

Quellen gegoogelt bis der Arzt kommt, immer noch keine Erfahrung besitzend beschloss ich dann erstmal notwendiges Zubehör zu googeln, was hatte ich davon schon, was benötige ich noch und erstmal verschiedenes bestellt, unter anderem auch richtigen Müll:



Das kann ja nicht so schwer sein, es gibt tausende Threads im Internet mit von Laien zusammengeschusterten Uhren. Studium braucht man dafür bestimmt nicht.

Ein Opfer gesucht und gefunden:



Eine Cadisen (vergleichbar der im Bild) muss ihr Herz opfern, ein nh36a, bestellt für damals knapp 40€, kaum getragen und Wiederverkaufswert = niedrig.

Solider Traktor mit Sekundenstopp und Handaufzug.

Wenn alles gut geht, kann ich das Dial und Gehäuse noch verkaufen. (Vorab: Patient tot)

Also Gehäuse versucht zu öffnen. Dazu ist anzumerken, dass ich bereits dutzende Gehäuse geöffnet habe. Dieses Gehäuse wollte es nicht gut mit mir meinen. Als erstes brach die Öffnungsnase des Klemmdeckels ab. Edelstahl? Schlacke? Wtf.

Also wie ein verrückter mit verschiedensten Mitteln dann versucht das Gehäuse zu öffnen, keine Bewegung.

Taschenmesser, Schraubendreher, Küchenmesser, alles. Keine Bewegung.

Hier nochmal nachgefragt was es für Ideen gibt und genereller Grundtenor war: Muss mit Messer zu öffnen sein.

Nachdem das Gehäuse bereits aussah wie ein Minentreffer war mir nun alles egal. Also die Hand komplett in ein dickes Handtuch eingewickelt, das Messer mit der flachsten Klinge in der Hütte geholt und mit Gewalt das Gehäuse irgendwann aufbekommen. Geht doch, ist doch nicht so schwer! (Auf Youtube sieht das immer leicht aus, aber man muss auch mit der Reinkarnation der Resistance in Form eines Uhrengehäuses rechnen!)

Warum gibt es eigentlich keine wirklichen Videos von scheiternden und kämpfenden Youtubern?

Deckel hinten ab, jetzt geht es schnell: Plastikring hinten raus, fertig.

Vergesst es.

Einfach kann jeder, bei der Cadisen wird das Dial von der quasi-Lünette von vorne fixiert.

Möglichkeit 1: Werk einfach nach hinten abziehen - Risiko Totalverlust
Möglichkeit 2: Lünette vorne abziehen - Auch Risiko Totalverlust

Beide Varianten erschienen mir nicht wirklich pragmatisch, dennoch wählte ich Variante 2...

Also wieder das Handtuch geholt, Gehäuse in die Hand... Wie soll ich denn das Gehäuse festhalten ohne in den Rotor zu greifen? Hmm.

Also wieder den Deckel von hinten drangehalten und in Gedanken schon in der Notaufnahme sitzend vorne mit dem Messer mit aller Kraft die Lünette abgehebelt.

RIP:
Gehäuse
Sekundenzeiger
Dial

Yippieh. Erster Erfolg. Werk ist draußen.



Zeiger und Dial abgezogen.

Dabei ploppte erstmal ein kleines Zahnrädchen nach vorne raus.



Fortgebildet wie ich war (Danke für die Erfindung von Youtube!) wusste ich, dass dies das Rädchen für die Tagesschnellverstellung war.

Werk grob getestet, Tagesschnellverstellung geht nicht.

Zeiger grob gesetzt und 24h getestet: +1,2s

Möglichkeit 1: Ausbau der Tagesscheibe, indem der Haltering gezogen wird
Möglichkeit 2: Leichtes anheben der Tagesscheibe und Platzierung des Zahnrädchens unter dieser

In Ermangelung eines superflachen Werkzeugs mit dem ich unter die Scheibe kam, entschied ich mich für Methode 2. Wenn tot, dann richtig.



Ritzel eingelegt, Schnellverstellung geht wieder.

Alte Zeiger testweise montiert, scheint zu gehen,... Aahhh, Datumsumschaltung kommt um 23.55 Uhr.

Zeiger gezogen, wieder montiert. Umschaltung 23.50 Uhr. Aahhh.
Zeiger gezogen, wieder montiert. Umschaltung 23.58 Uhr. Aahhh.
Zeiger gezogen, wieder montiert. Umschaltung 0.00 Uhr. Feierabend für heute. Wenn, dann muss es auch perfekt schalten!



*****************
Ab jetzt kommen nach und nach Informationen, wenn Teile etc da sind.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, be4real, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 20 Nov 2019 20:14 #4931

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Längere Zeit wollte ich bereits das Glas an meiner snzh tauschen und habe mich nicht herangetraut, weil "das Glas könnte brechen", was ist, wenn was anderes schief geht?", "Lorem Ipsum irgendwas".

Nach dem Entkernen der Cadisen habe ich heute erstmal den test gemacht.

Einfach mal schauen was passiert, wenn ich die Presse ansetze. Handzahm angesetzt, mit einem Knall kam das Glas raus... Ist wohl nicht so schwer...

Also snzh genommen, Lünette von einer ca 0.30 Uhr Stundenzeigerposition entfernt (einfach!), Gehäuse geöffnet (zum Glück kein Klemmdeckel, das könnte ich heute nicht ertragen):




Werk entnommen:



Und in der Folge das Glas aus dem Gehäuse gepresst, Halleluja ist das ein dicker Trümmer von Glas!:





Das neue Glas genommen, es ist der Wahnsinn, wie es schimmert, wird es mir am Ende gefallen? Wird es leicht einzupressen sein? Wird es bersten? Wieviel Druck brauche ich? Wird es gerade sitzen? Fragen, Fragen, Fragen,... Machen!





Der Wahnsinn! Blaues Schimmern pur. Wie neu, nur noch besser!

Die Lünette mit der Presse aufgesetzt, Band dran:



Hätte ich mich doch bloss viel früher an meinen heiligen Gral, meine Lieblingsuhr, herangetraut! Das ist der Wahnsinn! Hat ca 15 Minuten gedauert, verbessert die Optik der Uhr enorm, sieht gleich viel teurer aus und ich sehe jetzt keine Kratzer mehr! Eine andere Uhr!
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, be4real, ColonelZap, Andreas1961, Norton850, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 21 Nov 2019 21:47 #4937

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
So, heute mal kurz:

Ich habe im UF zugeschlagen und ein Gehäuse erworben, ein Snk809.



Neuwertig, unbenutzt. Inklusive Box.

Warum, bin ich mir selbst aktuell nicht ganz sicher. Die SNK-Modelle haben mir zwar immer gefallen, aber scheinbar habe ich auch immer übersehen, dass diese wirklich sehr klein sind, als Referenz meine snzh:



Auf jeden Fall war der Kontakt echt nett, als wir die Bedingungen geklärt haben ("x € Inklusive Versand") und danach feststellten, dass wir quasi in beide Richtungen um die Ecke sind, brachte er es vorbei und gab sozusagen als Ausgleich noch etwas dazu:



J.Springs, nie gehört, gebingt: Es ist/war eine Tochter von Seiko. Ist zwar ein 3Uhr-Dial und ich könnte eher ein 4Uhr-Dial gebrauchen, aber es eröffnet die Perspektive: Noch mehr Baumaterial... Noch mehr basteln.

Ich stehe jetzt gerade vor der Fragen:

SNK verkaufen? Macht relativ wenig Sinn.

Oder als Daily Rocker aufbauen?
Dann würde ich dazu tendieren, das Gehäuse aufzupolieren und mit einem mintgrünen Dial zu versehen. Mal ein bisschen Farbe? Was meint Ihr?


Parallel dazu hat der Verkäufer leider (oder zum Glück?) weitere Begehrlichkeiten geweckt:

Dass ich eine Uhr Typ skx aufbauen möchte, war mir klar... Er hatte eine in Gold um...

... normalerweise empfinde ich gold und alle Abwandelungen davon extrem übel. Hat in meinen Augen immer etwas von "der letzte Lude", in diesem Fall fand ich die Kombi aber so gut, dass ich ihn fragte, ob ich die Uhr einmal kurz haben könne.

Und was soll ich sagen: Ich fands extrem gut. Das erste Mal in meinem Leben ein goldener Gegenstand der mich ansprach.

Auf die Seite des Gehäuseherstellers gegangen und gesehen, dass es das Gehäuse auch in Rosegold gibt...

Also unabhängig von der SNK:

Typ skx in Gold? Rosegold? Oder klassisch Silber?

Abhängig vom Gehäuse ist natürlich wieder das Dial... Das kommt danach...
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 22 Nov 2019 08:06 #4938

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1440
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1686
Mach doch was mit gold und grün, ich finde so etwas toll! :-)

Edit: Ich würde mir zwar keine Versace Uhr kaufen, aber als ich neulich so eine Farbkombination gesehen habe, dache ich: GEIL :lol:



Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 24 Nov 2019 07:03 #4947

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915

ColonelZap schrieb: Mach doch was mit gold und grün, ich finde so etwas toll! :-)

Edit: Ich würde mir zwar keine Versace Uhr kaufen, aber als ich neulich so eine Farbkombination gesehen habe, dache ich: GEIL :lol:


Ich werde wohl wie folgt bestellen:

Case: Gold
Bezel: Gold
Dial:? Tendenz geht zu schwarz oder grün
Insert:? Ebenfalls

Hatte zwar ein paar Blätter vor Augen, aber so richtig haben sie mich nicht aus den Socken gehauen. Dementsprechend kann ich auch noch keine Zeiger bestellen. Da habe ich schon welche vor Augen, aber Blatt und Zeiger müssen ja abgestimmt sein.

Parallel starte ich noch das Projekt mit dem vollflächig gelumten Blatt in den nächsten 2-3 Wochen durch, notwendige Infos habe ich mir besorgt.

Und meine SNK habe ich auch noch nicht ganz die Idee, außer, dass sie komplett aufpoliert werden soll. Und die die soll bunt werden, aber ungewöhnliche Farbe... Tendiere immer noch zu mintgrün oder einem Bordeauxton.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 24 Nov 2019 16:01 #4957

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
So, kleine Bestellung ausgelöst... :






Mit dem Sekundenzeiger bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob er nicht zu lang ist, gefundene Bilder mit der Zeigerkombi waren aber vielversprechend.

Lange überlegt: Chrom oder Gold? Chrom oder Gold... Habe mich dann für Chrom entschieden, um sie in der snk verbauen zu können.

Im Zweifel kommt nochmal Gold hinterher...

Jetzt heisst es erstmal abwarten bis alles da ist und Gehäuse (teil-) polieren...

Irgendein Tipp für die Paste (werde Dremeln)? Ansonsten fahre ich morgen mal zu Louis, im Haus ist nichts mehr :(
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 25 Nov 2019 12:56 #4965

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
... Der heutige Abend wird wohl heiss werden...!

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 25 Nov 2019 18:41 #4972

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
In Ermangelung von Sachkenntnis bin ich heute in den nächstgrößeren Supermarkt ("Einmal hin, alles drin") und habe mir diese beiden Zaubermittel gekauft. Ob ich damit was anrichten kann? Hatte ich keine Ahnung, wenn nicht, wird man es bestimmt mal gebrauchen können... In 10 Jahren oder so.

Zuhause angekommen, als erstes eine Polierkabine gebaut, da ich damit rechnete, dass wenn ich anfange zu polieren alles durch die Wohnung fliegt.

Ergo alten Karton geschnappt und erstmal fast fertig verschlossen...



Nun erstmal die Entscheidung:
komplett oder nur Lünette? (wird es auch Lünette genannt, wenn nicht drehbar?)



Entscheidung fiel bei Ansicht des Originals dann sehr schnell... Erstmal nur Lünette, sieht bestimmt ganz gut aus, wenn die Lünette glänzt, der Rest diese matte Optik behält.

Also Gehäuseteile getrennt...



Und den Dremel (Eher damaliger Spontankauf im Aldi) mit Paste und Polieraufsatz bestückt...




Schalter auf kleinste Stufe,... gut, dass ich die Kabine gebaut habe. Jede Frau würde ansonsten ausrasten und einen killen, wäre es das Wohnzimmer oder die Küche gewesen.



Nach dem ersten Poliergang (ca 15 Minuten):



Nochmal ca 10 Minuten hinterher, danach gereinigt:



Aufeinander gelegt, das Ergebnis ist in meinen Augen für ein Erstlingswerk okay, eventuell gehe ich nochmal drüber nach richtiger Reinigung, aber Begeisterung ist jetzt schon da!





Endgültiges Fazit: Würde ich sofort wieder machen!
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, be4real, ColonelZap, Andreas1961, Norton850, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 03 Dez 2019 18:55 #5066

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Heute mal wieder nur kurz:

Das Dial ist da! Voller Freude das Päckchen geöffnet, Hammer die Reflexionen! Gefällt mir richtig gut!:


Das noch nicht endgültig fertige Gehäuse rausgekramt, es muss noch weiter poliert werden als auch gereinigt, eingelegt... Hmm. Hmm. Hmm. Haut es mich aus den Socken? Nö. Sieht es gut aus? Nö.



Freude und Tragik liegen scheinbar sehr nah beieinander.

Und nun? Aktuell kein Plan, gefühlt habe ich schon alle Hersteller von Dials durch, das wirkte noch am ansprechendsten.

Nun bin ich erstmal ratlos und frage mich:
Soll ich die Uhr damit durchziehen?
Soll ich ein anderes Dial bestellen?
Soll ich daraus eine skx bauen?
Soll ich eventuell das komplette Gehäuse polieren?
Fragen, Fragen, Fragen,...

Muss wohl noch abwarten, ob die Zeiger (die hoffentlich irgendwann jetzt kommen) dazu passen, ansonsten ist es heute eher ernüchternd.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 03 Dez 2019 19:56 #5067

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Hoffnung. Hoffnung, dass das Dial es bei der Lume umschwenkt...

... sie wurde enttäuscht. Eventuell habe ich einfach zuviel erwartet, ich kann es gerade nicht sagen.

Das Dial hat "C3 Super-LumiNova" drauf. Angetreten gegen meine neue Seiko SRPD ergibt es folgendes Resultat direkt nach der Beleuchtung:



Die Farbunterschiede sieht man mit dem Auge nicht, nur durch die Kamera. Je nach Winkel ist es auch weg, oder woanders sichtbar.

Das Namoki-Dial ist oben.

5 Minuten Pause gegeben, mit dem identischen Einstellungen versucht ein Foto zu machen: Seiko sieht man, Namoki nicht.

Mit dem Auge sieht man, dass die Seiko insgesamt heller ist. Also ISO geändert, neues Foto gemacht:


Auch hier ist Namoki oben.

Fazit: Eventuell war der Gedanke zu sehr "Noob", aber irgendwie habe ich insgesamt mehr erwartet.

Bin mir gerade nicht sicher, ob ich enttäuscht bin, enttäuscht sein sollte, ob ich insgeheim was anderes erwartet habe. Ich merke aber gerade schon, dass "so ein bisschen Modding" mehr als Modding ist.

Scheinbar ist hier auch mehr der Weg das Ziel.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 04 Dez 2019 18:14 #5075

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Tatendrang.

Entschieden meine ursprüngliche Planung über den Haufen zu werfen. Es ist ein Erstlingswerk. Eventuell wird es nicht perfekt, aber dennoch "unique".

Da das Dial extrem glänzt, habe ich mich entschieden das komplette Gehäuse zu polieren...

Also wieder den Dremel geschnappt und poliert bis der Arzt kommt...

Eine Stunde später:



Kurz mal abwaschen, weiterer Poliervorgang, nochmal abwaschen, et voila:



Gefällt mir doch glänzend besser als matt.

Kurz das Dial eingelegt, sieht doch ganz ok aus:



Zwischenzeitlich in der Polierkabine:



Auf die Zeiger warte ich immer noch und werde es nie verstehen, warum Pakete aus China, Singapur, Taiwan teilweise schneller sind als Pakete aus Europa. In diesem Fall: Aus Polen.

Jetzt heisst es warten bis endlich die Zeiger kommen und zwischenzeitlich immer mal schauen ob irgendwo neue Teile auftauchen...
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 09 Dez 2019 19:07 #5164

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Heute Tag der Erlösung...

Die Zeiger sind da! Hat ja nur über 14 Tage aus Polen gedauert, dem Versender ist nichts vorzuwerfen, eher dem Leipziger Zoll, welcher den Brief Ewigkeiten bei sich behielt. Traurig.

Voller Freude aufgemacht, Zeiger gefallen mir sehr gut.

Also direkt das Dial geschnappt und die Füße für eine 4Uhr-Kronenstellung abgeschnitten (mit einer Nagelschere) und die uberstehenden Füßchen abgefeilt (mit einer Nagelfeile).

Ergebnis:



Dial auf Werk aufgesetzt, passt das Kalenderblatt? Passt!



Zeiger gesetzt... Minuten- und Stundenzeiger = easy... Sekundenzeiger... Hmm. Sekundenzeigerröhrchen ist zu kurz.

Abgebrochen? Bin ich zu doof? Scheint abgebrochen.

Abbruch? Weiter machen? Weiter machen!



Das Werk wieder eingehaust...

Gefällt mir sehr!

Krone? Wird demnächst gemacht, heute ist erstmal Pause jetzt!

Demnächst nochmal zerlegen und noch weiter reinigen!

Bin ich zufrieden? Ja! Würde ich wieder machen!
Ist es perfekt? Nein, aber trotzdem ist diese Uhr, wenn auch noch nicht fertig, etwas besonderes für mich. Hat Lust auf mehr gemacht!



Lume? Was ist mit der Lume? Sieht gut aus:

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, ColonelZap, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 09 Dez 2019 20:06 #5166

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Welches Fazit ziehe ich aus dem ersten Bau?

1) Gutes Werkzeug ist Pflicht.

Ich habe größtenteils entweder mit irgendwelchem Werkzeug gearbeitet was ich bereits hatte (zum Beispiel Pinzetten) oder mit billigem Chinakram gearbeitet, das würde ich nochmal nicht machen.

Beispielsweise habe ich mit einem Zeigersetzer gearbeitet, es hilft aber nichts, wenn man weder Gefühl noch Stabilität in der Hand hat. Das war hier nicht gegeben.

Ebenfalls habe ich mit Pinzetten gearbeitet, mit denen man normalerweise Elektroteile beim Löten hält... Für mich nicht brauchbar da viel zu groß und falsche Spitzen.

Ebenfalls musste ich die Zeiger mehrfach setzen, da durch den Zeigersetzer kein Gefühl und der Zeigerzieher war etwas für sich ... Nunja, besser ist anders. Ebenfalls Wabbelgefühl.


Bestellungen folgen für:

Gute Zeigersetzer in Stiftform
Guter Zeigerzieher
Gute Pinzetten

2) Es geht nichts über Licht

Ihr denkt Ihr habt gutes Licht? Dachte ich auch. Es war mir aber zu dunkel um anständig zu arbeiten. Auch störte mich, was ich im normalen Leben nie vernahm, der Schattenwurf, der natürlich immer dort ist, wo man ihn nicht gebrauchen kann. Sorgt für Licht, erblindendes Licht von allen Seiten!

3) Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Zeiger, Gläser, etc werden immer schmutzig. Ein Qtip mit IPA (Isopropylalkohol) aus der Apotheke für ein paar Euro hilft Wunder geschehen zu lassen. Zur Not auch zur örtlichen Betäubung oder als Brandbeschleuniger einsetzbar wenn gar nichts klappt

4) Nicht aufgeben

Etwas kaputt gegangen? Shit happens. Weiter machen. Nochmal was kaputt? Weiter machen. Das Endergebnis, wenn auch nicht perfekt, zollt Tribut an die Leistung. Umbauen, tauschen etc kann man es immer noch.

5) Pläne für weitere Projekte haben

Wenn man schon das erste Projekt startet, merkt man: Och, das ist aber auch cool... Also entweder gleich mitbestellen oder gedanklich in die Schublade späterer Projekte abspeichern

6) Nicht den Wert betrachten

Billiger als Standard? Nein. Das Gegenteil ist der Fall. Betrachtet es wie einen Rennwagen. Teuer, aber die Individualität hat nicht jeder.

7) Nicht auf Entzug frickeln

Gestern noch die große Party geschmissen? Vergesst es heute. Egal wie ruhig eure Hand zu sein scheint, bei den Miniabmessungen bewegt sich eure Hand auf dem Dial um gefühlte Kilometer... Apnoeschrauben in der Schwerelosigkeit üben. So ein Mistzeiger kostet Nerven. Mit Tremor im Arm macht es noch weniger Freude.

8) kein Zeitdruck

Ist die Schwiegermutter schon im Anflug? Noch zehn Minuten? Na dann kann ich ja noch,... Forget it. Wenn nicht mindestens zwei Stunden Zeit sind um irgendwas zu machen, sollte man nicht starten. Irgendwas geht schief, nacharbeiten, Ruckizucki ist ne Stunde weg.

Der gesamte Zusammenbau hat mich ca 3? Stunden gekostet. Recherche etc nicht inklusive. Der zweite Bau würde vermutlich 90 Minuten dauern. Erfahrung.

9) Einfach machen

Muss noch mehr zu sagen sein?
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, Norton850, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 10 Dez 2019 07:51 #5169

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1440
  • Karma: 5
  • Dank erhalten: 1686
Glückwunsch! Ein schönes Unikat hast Du da gebastelt, kannst stolz auf Dich sein :-) Und 1000 Dank für Deinen Bericht, ist wirklich sehr interessant :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 11 Dez 2019 18:52 #5185

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Heute wird wieder etwas gebastelt...

Nachdem ich die hmt mit dem zu langen Stem erworben habe, beschloss ich direkt, eben diesen zu kürzen.

Hier noch vor der OP:



Gehäuse geöffnet und direkt Keime der letzten Jahrzehnte in Empfang genommen...

Uhh. Lecker sieht anders aus.

Egal, der Stem wird jetzt nur gekürzt, also Pinzette auf den Federmechanismus zum Entfernen des Stems gedrückt und diesen gezogen:



Raus! Als nächstes die Krone vom Stem mit dem Pinzettentrick abgedreht:



Easy.

Vorher Maß genommen, es muss ca 1mm entfernt werden, also den großen Schleifklotz in den Dremel gespannt:


Schleichfahrt einschalten und langsam den Millimeter mit Verbrennungen im Finger abschleifen!

Was tut man nicht alles für die Leidenschaft!

Et voila!:



Stem zu kurz!

Winterpause.

Weitere Tätigkeiten für heute:

Recherche welche Stems passen und auch bestellen. Wenn ich mich nicht irre, passen Citizen/Miyota-Stems.

Im nächsten Jahr geht es dann wohl hier mit der Baustelle erst weiter!

Erfahrung: 1mm ist schneller weg als man schauen kann!

Schwierigkeitsgrad? Einfach, wenn man richtig schleift...
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Reef, ColonelZap, Norton850

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 11 Dez 2019 22:38 #5189

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 2140
  • Karma: 7
  • Dank erhalten: 1682
So mein Lieber. Jetzt komme ich endlich mal dazu, in diesem Faden zu antworten. Erstmal 1000 Dank für deine Mühe, deine Erfahrungen so ausführlich zu dokumentieren und mit uns zu teilen. Großes Kino. Und du hast sogar den Mut, Mißerfolge nicht unter den Teppich zu kehren. Davor habe ich den größten Respekt!

Das Ergebnis ist echt toll, auch wenn die entstandene Uhr nicht 100%ig mein Fall wäre. Für meinen Geschmack wären die Indizes etwas zu wuchtig für das doch recht kleine Case mit dem schmalen Rand. Aber wie gesagt, nur meine Meinung. Die Farbe des ZB ist allerdings der Hammer, gefällt mir extrem gut.

Ein Tip zum Schleifen und polieren: Du kannst dir viel Arbeit ersparen, wenn du vor dem Polieren erstmal alles glatt schleifst. Sofern keine Kratzer oder Kerben sichtbar sind, kannst du mit 800er Naßschleifpapier und reichlich Wasser erstmal vorschleifen, Zwischenschliff mit 1000er Schleifpapier und Endschliff mit 2000er. Erst wenn die Oberfläche glatt wie ein Kinderpopo ist, kommt ein Filzteller für die Bohrmaschine zum Einsatz. Die Schleifpaste aus der Tube ist nicht so ganz das Richtige für sowas, dafür gibts extra Polierpaste in Form kleiner Klötzchen oder Barren. Ist so eine Art Wachs, der Klotz wird an die rotierende Olierscheibe bzw. den Polieraufsatz gehalten, bis dieser etwas von der Paste angenommen hat. Es gibt für jedes Metall extra Paste, meist benötigt man zwei verschiedene zum Vor- und zum Endpolieren. Das Zeug fliegt auch nicht so extrem durch die Gegend beim Polieren, aber ich würde trotzdem bei deiner Mini-Polierkabine bleiben.

Dass man beim Schleifen und Polieren Geduld braucht, muss ich dir ja nicht sagen. Nie zu lange auf einer Stelle schleifen, sonst hat man schnell mal an einer Stelle zu viel abgetragen. Nicht mit dem Wasser sparen! Man bekommt schnell ein Gefühl dafür. Wenn zu wenig Wasser zwischen dem Schleifpapier und dem Metall ist.

Dazu gibts bestimmt auch HowTos bei Youtube.

Würde mich freuen, wenn du weiter deine Erfahrungen mit uns teilst!
"Falsehood flies, and truth comes limping after it." (Jonathan Swift)
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 12 Dez 2019 06:06 #5190

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Erstmal Danke!

Ich hatte mich dazu entschieden auch die Misserfolge zu dokumentieren, weil es schlicht und einfach zu wenig Videos und/oder auch Dokumentationen gibt in denen das der Fall ist.

Es ist ja idR so, dass sich jeder der etwas dokumentiert, immer als großer Gewinner präsentiert, alles lief fehlerfrei von statten und wurde "mal eben" beim Kochen gemacht...

Die Realität sieht da ja oft anders aus. Irgendwas ist immer...

Ich könnte Geschichten rausholen von "Mal eben ein Loch in die Decke für eine Lampe bohren!" und dem Resultat, dass die Decke neu gemacht werden musste, weil natürlich genau an der Stelle das Stromkabel lang lief oder "Mal eben einen Ölwechsel" und dem Resultat, dass es eine exorbitante Grundreinigung der Garage gab... aber das hätte ja nichts mit dem Thread/Forum hier zu tun.

Ich möchte einfach Interessierten (Anfängern?) dokumentieren, dass nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.

Gleichzeitig aber auch, dass es als Anfänger (der ich ja quasi bin) dennoch möglich ist. Wenn auch nicht unbedingt perfekt.

Dass es nicht mal eben Zeiger setzen bedeutet und das Werk sofort um genau um 12 Uhr das Datum schaltet...

Fehlschläge passieren. Fehlschläge sind teuer. Auch hier soll indirekt das Signal gegeben werden, dass man bei keiner Frusttoleranz den Start nicht wagen sollte.

Aus wirtschaftlicher Betrachtung kann ich mir einen Kopfschuss geben (Gehäuse Cadisen kaputt, Sekundenrohr abgebrochen), aber: Ein zweites Mal wird mir DAS nicht passieren. Dafür wahrscheinlich was anderes...

Auch sollte man mit sowas nicht als Erstlingswerk mit seiner Lieblingsuhr starten. Das wird nichts.

Muss man für sowas gleich Teile für ein paar hundert Euro verjuckeln? Nein, lieber mit dem starten was man hat. Irgendwelchen Dingen vom Flohmarkt oder aus dem Keller.

Aufsteigen kann man immer noch.

Braucht man für diese Tätigkeit ein Jodeldiplom? Nein.
Braucht man dafür besondere Fähigkeiten? Nein. Jaein. Ruhe braucht man.

Ich selbst würde mich eher als Grobhandwerker bezeichnen, sprich: Ich schraube dir Motoren aus dem Auto, wechsel die Pfannen auf einem Dach oder grabe wenn es sein muss ein 10m tiefes Loch...

... das ist aber nicht vergleichbar mit dem Basteln an einer Uhr. Das ist Feinmechanik. Ganz andere Skills werden da gefordert.

Auch, dass man bei einem Bau schonmal Pläne über den Haufen werfen muss, weil man entweder nicht die Teile oder das passende Werkzeug da hat oder ein Fehler passiert. Oder dass man improvisieren muss (Wie schaffe ich aus meiner Sicht denn das jetzt?).

Das soll auch ein bisschen rüber kommen.

Warum eigentlich?

Erstens: Weil ich (nicht explizit hier, aber das kommt bestimmt irgendwann auch) immer wieder Anfängerthreads sehe "Ich wollte mal eben..." oder "Uhr kaputt, Hilfe!". Eventuell helfen meine Rückschläge und Erfahrungen irgendwann jemandem.

Zweitens: Weil ich der Typ bin, dass ich auch über Misserfolge offen sprechen kann (Nur dieser Weg hilft einen an Lösungen heran zu kommen, Beispiel: "Wachsblöcke", kannte ich nicht!)

Drittens: Weil es auch Spaß macht die Reaktionen darauf zu erhalten.

Und das ist wesentlich: Man muss sich an der Tätigkeit erfreuen können!

Nun noch kurz zu der grünen Uhr, wie würde ich sie selbst bewerten?:

Ich selbst finde die Farbkombi so ganz ok, ich würde sie so auch tragen, aber du hast auch Recht: das Blatt (juchhu, mir ist direkt das deutsche Wort eingefallen!) ist mit den Indizes eigentlich zu groß. Dennoch wird sie so bleiben wie sie ist, weil eben Erstlingswerk.

Wie geht es denn jetzt hier weiter? (Es wird weiter gehen!):

Heute Abend werde ich den Stem der grünen Uhr kürzen (Das kann ja was geben!) und um Weihnachten herum verschiedene Teile bestellen. Erstens für die Grüne (anderes Glas) und zweitens für ein weiteres Projekt.

Zwischenzeitlich kann mir noch weiteres ins Auge springen, dann kommt noch eine Zwischenepisode.

Parallel suche ich seit gestern den passenden Stem für die hmt... Wird wohl eine längere Suche werden :lol:

Ein, zwei weitere Projekte habe ich tatsächlich aber zusätzlich noch in der Schublade: Regulierung einer Uhr (habe aktuell aber keinen Timegrapher) und Mammutprojekt, zumindest für meine aktuellen Skills: Zerlegung und Zusammenbau eines 7498.

Ergo: Es geht weiter... Vermutlich aber erst gg Ende Januar.

Somit: Jetzt erstmal wieder Chinathread!
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 12 Dez 2019 19:12 #5201

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Nach dem gestrigen Fiasko mit dem Stem der hmt, heute der zweite Versuch...

Prozedere identisch...

Zuerst musste ich allerdings mit dem Pinzettentrick die Krone von dem Stem des NH36-Werks lösen.

Es war die Cadisen-Krone mit dem zu langem Stem...

Da ich die original SNK809-Krone verwenden wollte, diese allerdings auf einem Stem einer 7s26 war, eben auch diese.

Angeschraubt auf den richtigen Stem: ca 1,5mm zuviel...

... Nach dem Fiasko gestern nur kurz den Stem angehalten, Krone drauf, ins Werk rein: ca 1mm zuviel...

... Wieder abgeschraubt, kurz an den Dremel, wieder Krone drauf, ins Werk rein: ca 0,x mm zuviel.

Reicht.

Mehr riskiere ich nicht ohne Backup-Stems.

Gehäuse wieder verschraubt.

Finito:



Jetzt aufs neue Glas warten!
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 16 Dez 2019 19:49 #5234

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Als ich so heute meinen Mod trug wurde mir klar:

Ich brauche den Sekundenzeiger. Ich kann nicht ohne leben.

Also zu Hause die andere Cadisen geschnappt um an das Werk zu kommen...

Gehäuse von VORNE geöffnet, dieses Mal EASY! (Erfahrung?):



Als nächstes die Zeiger mit dem höchstprofessionellen Mülltütentool und einem Zeigerzieher gezogen, EASY:



Danach Gehäuse hinten geöffnet und das Werk nach hinten mit einem leichten Schlag auf das Werkkissen rausfallen lassen.

Das Ganze Gerümpel auf den Restehaufen verpflanzt (Kann man vielleicht mal gebrauchen!):



Spenderherz neben das beschädigte Organ gelegt und alles für die OP vorbereitet:



Zeiger gezogen, Blatt gewechselt und zwischendurch mehrfach mit der teuersten Knete der Welt Skulpturen kreiert!



Dann Meisterstück: Stundenzeiger = EASY, Minutenzeiger = EASY, Sekundenzeiger = WILLSTDUMICHVERARS**ENDUDR*CKSDING? Aufgelegt, runtergefallen, aufgelegt, runtergefallen... Bestimmt 30 Mal.

Wäre es nicht das letzte Werk gewesen, ich hätte es auf den Boden geschmissen und zertreten vor Wut. Sekundenzeiger kosten Nerven! Enorm!

Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Mal die Zeiger nicht mit der Pinzette in Position hielt, sondern mit Rodico, das funktionierte für mich einfacher, aber: Ich habe immer noch den Billigzeigersetzer genutzt... davon rate ich ab! Sicht = 0, wackelig, keine Kontrolle...

Warte schon auf Weihnachten um die Zeigersetzer bestellen zu können.

Nach gefühlt einer Tagschicht war der Sekundenzeiger dann drauf!:



Ins Gehäuse verpflanzt:



Lumeshot mit Sekundenzeiger - ich liebe diese Uhr: :inlove: :inlove: :inlove:

Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Folgende Benutzer bedankten sich: be4real, ColonelZap, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Keegokies Uhrenbastel- & Bauthread (mit Diskussion) 29 Dez 2019 06:57 #5323

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 808
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 915
Die Qualifikationen für den Bastelthread sind vorüber und über Nacht hat sich ein klarer Sieger ergeben:



Sehr Ihr es? Die Uhren waren alle 3 nahezu gleich eingestellt bei Start, die Seiko liegt "etwas" zurück.

Da diese bereits bei Start Problemchen machte wird sie Anfang Januar zerlegt, gereinigt, und das Werk wird, wenn nicht direkt etwas ins Gesicht springt, ebenfalls zerlegt.

Probleme bisher: Lässt sich wirklich schwer aufziehen und macht üble Geräusche, läuft ca 6 Minuten nach / 24 Std.

Weitere Bewerber kommen hoffentlich endlich am Montag an :cheer: :cheer: :cheer:

Danke möchte ich auch an @reef sagen, der in dem Leuchtkeks-Thread meine Erinnerung weckte, dass ich noch einen unbenutzten Lidl-Gutschein hatte, welcher an Sylvester abgelaufen wäre.

Ergo: Ultraschallgerät ist bestellt!

Ich freue mich auf das Abenteuer.
Gruß,
keegokies

--> Ich bin auf Dauersuche nach Gehäusen, Werken, Zubehör für Seiko (7S26, 7S36, 4R35, 4R36, NH35, NH36,...)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: be4real, ColonelZap, Andreas1961, setmode

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.
Ladezeit der Seite: 0.743 Sekunden