user_mobilelogo

THEMA:

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 11:42 #10252

  • Andreas1961
  • Andreas1961s Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1233
  • Dank erhalten: 1969
DOS 6.0 & 6.22 kann ich mich auch noch dunkel dran errinnern
Win 3.0 - 3.1 - win for Workgroups, da bin ich mit angefangen.
Alles auf 3 Disketten

Zum Benchen habe ich gerne mit einer minimal Installation von XP gespielt, lief super.

Habe alle Versionen bis jetzt Win11 mitgemacht.

apropos WIN 11

Habe gerade versucht auf unserem Laptop TPM zuaktivieren etc.
Bei uns ist Version1.2 drauf die leider nicht unterstützt wird.
Eventuell würde die Installation über ein wenig basteln in der Registry funktionieren, aber da das Teil eh nur 4GB RAM hat lohnt sich der ganze Aufwand nicht.
Wird eh nur zum Surfen auf der Couch benutzt.Da bleibt warscheinlich WIN 10 drauf.

Ist ein HP Probook 455 G2
AMD A8-7100 mit1800 Mhz
4GB RAM
Neuste Bios ist drauf von 2018

das sagt Microsoft zu dem Teil
 
Gruß Andreas
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andreas1961.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 14:36 #10254

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
In diesem Fall würde ich die Installation dann auch nicht machen, denn bei Änderung der Registry erhälst du ansonsten ab diesem Zeitpunkt bei W11 keine Updates mehr...

... bei W10 aber noch bis 2025.

MS DOS kenne ich auch noch, aber da bitte nicht nach der Version fragen. Die 3er auf jeden Fall, bei den 6ern bin ich mir nicht sicher, ob ich die erlebt habe.

MS DOS und festhalten IBM PC DOS.

Ansonsten kenne ich noch - wooohoo - OS/2 - kurze Zeit sehr gehyped gewesen, kann ich mich aber zu wenig noch dran erinnern warum. Irgendwas war daran revolutionär, lief aber in meiner Erinnerung nicht mit allem... Nur was und wie, die Erinnerung will nicht mehr kommen.
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 15:51 #10255

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Kennt den Norton-Commander noch jemand? Von den war ich hellauf begeistert! War glaube ich ein Dateimanager Programm. An DOS gab es noch ein Novell DOS, hatte bei uns in Müchen ein riesiges Verwaltungsgebäude. Nix mehr da! Dann ein DR DOS, war ein russischers Dos, besser als MS DOS.
Win 3.1 kupferte ich von einen Spezi ab, waren 10 Disketten!
Linux Ubuntu-der Pelikan-kopierte ich zu Windows, Resultat: Der ganze Rechner zerschossen!
Und so ging’s immer munter hin und her. Damals war ich noch eine Schnapsdrossel, und je mehr Stamperl, umso experimentierfreudiger! Und am nächsten Tag, bei klaren Kopf, den ganzen Fehlermist wieder ausräumen!
2012 stieg ich dann auf Apple, bzw. MB Pro um-das Win mit den Kachelsystem gefiel mir nicht mehr, und hatte m.M. nach auch zufiel unnötigen Ballast-hatte den Apple dann  acht Jahre lang. Und seit ein paar Wochen den IMac 27“ und iPad Pro 13“, mit den ich am meisten arbeite.
 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 16:11 #10256

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556
So eine Meldung habe ich auf meinem alten Laptop auch bekommen, sollte ich so eine Prüfung mal durchführen? Will ich überhaupt Win 11? Läuft doch alles so, wie es jetzt ist, never change a running system?!?

 
 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 16:21 #10257

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
Natürlich! Norton Commander! Wenn es damals EIN Programm gab welches jeder hatte, dann DAS!

Edit:
Ich habe aber noch mehr, was man damals so hatte:

Microsoft Encarta (Habe ich Wochen mit verbracht)
Netscape Navigator (Brauche ich, glaube ich, nichts zu zu schreiben...)
Lotus 1-2-3
Deluxe Paint
Winamp

DR DOS hatte ich tatsächlich verdrängt, genau wie Novell DOS. Eines davon hatten meine Eltern tatsächlich sehr lange im Einsatz, glaube es war Novell. Ob ich es je eingesetzt habe, daran kann ich mich tatsächlich nicht mehr erinnern. Wenn ich mich richtig erinnere (muss aber nicht so sein), dann wurde es wegen besserer Speicherverwaltung oder ähnliches eingesetzt.

Ich habe letztens eine Aussage erhalten, die stimmte mich tatsächlich etwas Retro:

"Du kennst auch noch Geocities und hast mit Yahoo Seiten gesucht, oder?"

Hintergrund: Ich habe beim Streamen mit Bing gesucht und die Antwort lautete: "Altherrensurfer suchen oft mit Bing".

Altavista war meine Maschine der Wahl...

DoubleSpace (DriveSpace) kennen auch nur noch diejenigen, die mit pkzip Ihre 100mb-Zipdrives optimiert haben oder aber auf magneto-optical gespeichert haben...

... Wenn mir jetzt noch das kommerzielle equivalent zu DoubleSpace einfallen würde. Hatte Ende der 80er / 90er auch jeder, noch bevor Microsoft es herausbrachte. Es kam von denen als DoubleSpace, verschwand, kam als DriveSpace zurück.
 
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 16:50 #10258

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Jetzt nach allen was ich hier gelesen, wird mein Errinnern immer besser!
Wer kennt noch das Windows des kleinen Mannes?
Das war  GeoWorks!
Es war von Heureka, ein Schulbuchverlag!
Dazu bekam ich 5 (!) Sachbücher zur Erläuterung, und was bekommt man heute dazu……?
Übrigens Bing-oder so ähnlich- war ein Teufelszeug in meinen Augen- wenn du nicht aufpasste, und etwas verkehrt anklickste,alle anderen Explorer in den Hintergrund drängte, und auf Teufel komm raus nicht loskriegtest. ( War es Bing?)
@keegokies: Bei Lotus 1-2-3 mußt du für die „Frischlinge“ die das Lesen dazu schreiben: Es hat nichts mit den Rennstall zu tun!
 
Gruß Paul
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas1961, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 17:57 #10260

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556
Habe mal eben einen alten Schank durchforstet, was ich damit will weiß der Geier :lol:

 
 
  
 
 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961, karl50, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 18:45 #10262

  • Andreas1961
  • Andreas1961s Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1233
  • Dank erhalten: 1969
Da fällt mir doch sofort eDonkey ein.
50 Std gebraucht um ein Progamm/Spiel/Film runter zuladen.
Der PC lief Tag und Nacht
Gruß Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap, keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 18:53 #10263

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... Software, welche als "phantastisch" auf der (heute nicht mehr existierenden) Verpackung beschrieben wird, wäre mir suspekt.

Phantastisch = toll = kleine/r Bruder/Schwester/Divers von Sch...

Sch ungleich schön.
 
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 17 Okt 2021 21:41 #10265

  • keegokies
  • keegokiess Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
@ColonelZap

Flintstones habe ich tatsächlich auch mal gespielt, muss C64, kann aber auch schon Amiga gewesen sein.
Arkanoid: Wer kennt es nicht? Ich glaube, nach Tetris eines der meist gespielten Spiele...

... als da noch wären:

Gianna Sisters
Lemmings
Bubble Bobble
River Raid (bei dem Spiel hat mich meine Großmutter immer geschlagen, weil sie es ständig spielte...)
North & South
Lotus Turbo Challenge
Nascar Racing
Stunt Car Racer
Syndicate
Turrican
...

Es dürften eine Übereinstimmungen zu anderen hier sein ;)

... und last but not least der Killer JEDES Joysticks (Auch eines Competition Pro, den vermutlich jeder irgendwann mal hatte):
Summer Games

Zum Competition sei noch angemerkt: Die ersten Exemplare tingeln vermutlich noch heute durch die Menschheit. Als es sie dann irgendwann in "bunt" gab, also von gelb bis grün, waren diese nicht mehr so Competition-Ready... So um New Millennium muss das gewesen sein.

Eine Sache bei der vermutlich niemand trauert: Mäuse mit Kugeln. Die konnte man gefühlt immer reinigen... Erklärt das mal heutigen Azubis. Die fragen sich dann, wieso die Maus nicht herunterfiel.

Das von @Ratman beschriebene Umbauprozedere hatte ich auch hinter mir mit so'nem billigen Metalswitch der mit Bohrung im Gehäuse verschraubt wurde. Ich weiss nicht mehr was es war, aber irgendeine Einsteckplatine (vorne rechts?) für den 500er hatte ich dann auch irgendwann, dann konnte man aber das Gehäuse nicht mehr richtig schliessen. Da hatte man dann (jetzige Erinnerung) hinten einen Spalt von ca einem cm.

Ich wollte dann irgendwann sogar meinen 500er in ein PC-Gehäuse umbauen, gab Kits dafür, wurde aber nie umgesetzt.

Früher war alles spartanischer ... Kabel gab's in Mausgrau, Steingrau, Betongrau oder Plattenbaugrau... Die "coolen Jungs" haben sich diese Kabel dann auf Rolle oder Meterware gekauft und mit der Zange selbst die Stecker drangejuckelt. Doof war dann nur die Fehlersuche, weil man selbst in der Regel nicht so den Einblick hatte.

Kabel gab's nicht in 3000 Längen, Farben oder verschiedenen Sleeves.

Was habe ich früher beim Jumper setzen für CPUs geschwitzt...

... verglichen zu heute waren das noch Kunstwerke mit den Keramikheadern.

Früher war nicht alles besser, aber was früher besser war, waren definitiv die Computer-Zeitschriften:

Da wurde sich nur mit Amiga oder Computer allgemein beschäftigt... Man hat was gelernt und Träume ausgemacht "SCSI wäre schon nicht schlecht", heute schlägt man eine ct auf und gefühlt ist nur noch ein Drittel Computer, was ein bisschen an der Oberfläche kratzt, der Rest "intelligente Mikrowellen" oder "erfahrungsgemäß...", sprich relativ wenig Fakten. Mit Chip gehe ich gar nicht mehr ins Gericht, das wars...

... mittlerweile gibt es sogar Retro-Gaming-Zeitschriften. Dinge gibt's.
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 11:23 #10269

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556


Zum Competition sei noch angemerkt: Die ersten Exemplare tingeln vermutlich noch heute durch die Menschheit. Als es sie dann irgendwann in "bunt" gab, also von gelb bis grün, waren diese nicht mehr so Competition-Ready... So um New Millennium muss das gewesen sein.


Früher war nicht alles besser, aber was früher besser war, waren definitiv die Computer-Zeitschriften:



 

Wie bereits gezeigt, das ist ein "first generation" Competition:

 

Den habe ich nicht einmal mit Summer Games schrotten können ;) Ich habe aber auch noch einen "neueren", der hat dann auch Mikroschalter (oder wie auch immer das heißt):

 

Zu den Zeitschriften: Ich habe damals Basic Programme aus den Zeitschriften abgetippt, irgwendweche Spielchen, das hat Stunden gedauert! So etwas würde heutzutage auch garantiert kein Kiddo oder Teeny mehr tun für ein primitives Basic Spiel :lol:

Ich erinnere mich an Zeitschriften wie:
 

Später hatte ich sogar ein Abo von:
 

 

Ich weiß noch genau, damals war ich 1988/89 ein Jahr in den USA und meine Eltern haben mir ein paar Mal ein "Care Paket" mit deutschen Süßigkeiten und den verpaßten Happy Computer Zeitschriften zugeschickt, das war schööööööön :lol:




 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 11:45 #10271

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556
Apropos die "guten" alten Computerzeiten: 1988 hatte ich ne Hausdurchsuchung wegen Softwarepiraterie

 

Wie erwähnt, ich war zu der Zeit Austauschschüler in den USA, meine Mutter hat der Schlag getroffen, als die Kripo vor der Tür stand ;)
Als ich 1989 wieder zurück in D war, mußte ich zur Kripo zum Verhör, da hatte ich aber MÄCHTIG Schiß, das könnt ihr aber glauben :lol:

Absolut nichts passiert, das war damals noch alles ein wenig "Grauzone", alle beschlagnahmten Dinge habe ich zurückbekommen, sogar alle meine C-64 Disketten mit Raubkopien durfte ich wieder mitnehmen, Verfahren wurde eingestellt ;)
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ColonelZap.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 11:55 #10272

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556
Eines noch, paßt irgendwie auch zum Thema:

 

Das war dann meine Diskettenbox mit meinen C-64 Raubkopien, die ein halbes Jahr bei der Kripo lagern durfte ;)
 
 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 13:14 #10273

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Zum Thema Betriebssystem:

Ich bin da sehr pragmatisch. Schon allein aus beruflicher Sicht tendiere ich persönlich zu Windows. Und hier habe ich natürlich über die Jahre alle Windows-Versionen genutzt, die es gab. Ganz schlimm fand ich ich Windows Vista, mein Highlight war Windows 8. Aktuell benutze ich auf meinem "großen" Rechner Windows 10 20H2.

Zu Windows 11 habe ich eine klare Meinung. Ich habe es mir mal rein interessehalber in einer virtuellen Maschine angeschaut, sehe aber aktuell keinerlei Grund, warum ich mir jetzt die Mühe machen sollte, meine Rechner darauf upzudaten. Es bietet außer einer hübschen Oberfläche nichts Neues gegenüber Windows 10. Auf der anderen Seite bin ich aber auch sehr vorsichtig geworden, Upgrades von Microsoft allzu schnell zu verwenden. Vor einigen Jahren war es eigentlich immer unkritisch, neue Upgrades oder auch neue Windows-Versionen kurz nach dem Release zu verwenden. Das hat sich grundlegend geändert, denn es gab immer wieder Probleme vor allem mit den Feature-Updates für Windows 10, die dann erst nach mehreren Monaten halbwegs gelöst wurden. Ich kann jedem nur raten, nicht überstürzt immer auf die aktuellste Version zu wechseln. zwingende Gründe gibt es ja meist nicht.

Daher spiele ich bei meinen Rechnern erst dann ein Feature-Update ein, wenn das nächste erschienen ist. Aktuell ist derzeit 21H1, daher bleibe ich erst einmal bei 20H2, bis 21H2 erschienen ist.

Was andere Betriebssysteme angeht, so bin ich da prinzipiell offen. Apple ist bei mir kein Thema, die Hardware ist mir schlicht zu teuer und ich baue außerdem lieber selbst. Für jemanden, der entweder ein einfach zu wartendes System benötigt und sich nicht mit der Technik auseinandersetzen möchte, ist das bestimmt erste Wahl. Ebenso für Photografen oder andere Kreative, bei denen Geld eine untergeordnete Rolle spielt.

Linux ist nicht übel für Leute, die einfach nur einen Rechner zum Surfen, Mailen und Briefe schreiben benötigen, von Technik aber null Ahnung haben. Einmal von kundiger Hand installiert und konfiguriert, muss man da selten nochmal ran. Außerdem läuft das klasse auch auf alter Hardware, man kann selbst ein altes Pentium-Notebook mit kleiner Festplatte und 2 GB RAM noch problemlos verwenden. Vorteil ist hier ganz klar, dass man gegen die meisten Schadsoftwares immun ist.

Ich benutze gerne immer mal eine VM mit Mint Linux als sichere Surf-Umgebung oder ähnliches. Da mein großer Rechner aber hauptsächlich zum Zocken und als Grafik-Workstation für Lightroom und Photoshop verwendet wird, ist Linux hier kein Thema. Die beiden anderen Rechner sind zwei ältere Notebooks, die hauptsächlich zum Surfen von meiner Frau und mir genutzt werden, laufen noch unter Win 8 bzw. Windows 10 1909, könnten aber theoretisch auch mit Linux betrieben werden. Ich bin da lediglich zu faul, um Hand anzulegen :)

 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, karl50, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 14:58 #10274

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529

... ich mag mich irren, aber wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, war das eine der größten Krücken die Intel je hervorgebracht hat:

 

Alter: k.A.

Zumindest ist das Ding "etwas" älter und begleitet mich schon den dritten Wagen im Handschuhfach - man sollte das Auto öfters ausräumen und nicht nur von einem zum anderen Wagen umräumen.

Für die jüngeren: Nein, es gab keine Cartridge-Konsole von Intel.

 

 Nee, das war der Pentium II, bei dem intel den Slot 1 eingeführt hat. Grund war seinerzeit die eher geringe Ausbeute bei den Chips. Um das "Die", also den eigentlichen Chip, etwas weniger komplex zu gestalten und dadurch die Ausbeute zu erhöhen, wurden die Caches diesmal nicht auf der Chipfläche untergebracht, sondern der Prozessor wurde zusammen mit separaten Cache-Bausteinen auf einer Platine verlötet. Dies wurde wiederum in ein Gehäuse eingebaut und für das Ganze dann ein länglicher Slot geschaffen, der das CPU-Case dann aufnimmt und mittels seitlicher Klammern arretiert.

Es gab dann später auch Celerons in diesem Format. Diese waren zunächst sehr unattraktiv, da sie keinen L2-Cache hatten. Dann jedoch gab es Celerons mit immerhin 128 kb L2-Cache (und vollem Prozessortakt!), jedoch mit fest eingestelltem 66 Mhz Frontsidebus (FSB). Doch da gab es einen Trick. Der FSB leitete sich aus dem Systemtakt ab. Erhöhte man diesen einfach auf 100 Mhz, lief auch der Celeron mit diesem Takt. Aus einem Celeron 200 wurde dann plötzlich ein Celeron 300, der in den meisten Benchmarks ebenbürtig zum viel teureren Pentium war. Ich habe mir damals auch so einen Rechner zusammengeschraubt und war höchst zufrieden :)
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Der alles-über-Computer-Thread 18 Okt 2021 15:13 #10275

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Noch was zu Windoof 11 und TPM:

Ich frag mich echt, warum alle Welt auf einmal Windows 11 auf dem Rechner haben will. Es bietet so gut wie nichts neues, die größte Änderung ist tatsächlich die hübsche Oberfläche und das Startmenü. Okay, wer's braucht und gerne Windows installiert, der soll halt. Ich spare mir das aktuell noch, zumal mein AMD Ryzen 7 1700X offiziell nicht unterstützt wird.

Zum TPM lässt sich sagen, dass aktuelle Versionen von Win11 ein TPM voraussetzen, egal ob sinnvoll oder nicht. Und es muss ein TPM nach 2.0-Spezifikaion sein. Wer ein Board mit verlötetem TPM 1.2 hat, guckt in die Röhe, ebenso wie Beitzer eines Mainboards ganz ohne TPM. Viele Boards haben aber auch ein Firmware-TPM, diese sind nach meinen Informationen immer 2.0. Firmware-TPMs bilden ein TPM in der Firmware zusammen mit dem "Trusted execution environment" (TEE) der CPU ab.

Ich persönlich halte es für ziemlichen Unsinn, dass Windows 11 zwingend ein TPM voraussetzt, da es im privaten Umfeld kaum Anwendungsfälle gibt. Im professionellen Bereich ist das was anderes, da ein TPM z.B. sehr nützlich bei der Anwendung der Festplattenverschlüsselung Bitlocker ist. So kann man beispielsweise Bitlocker so konfigurieren, dass die Fesplatten(n) zwar verschlüsselt werden, der User aber kein Passwort beim booten eintippen muss, da dieses im TPM gespeichert wird.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 20 Okt 2021 14:01 #10302

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Noch was zum Thema Customizing und Wasserkühlung (WaKü):

Meinen ersten Rechner mit Customizing und WaKü habe ich 2002 gebaut. Grundlage war ein Case mit verchromter Außenhülle, dem ich eine selbst designte Frontplatte spendiert habe. Damals war der Frontplattendesigner der Schaeffer AG ganz neu (www.schaeffer-ag.de/frontplatten-designer).
 

Die optischen Laufwerke wurden später noch durch passende Alu-Blenden verkleidet. Die Komponenten der Wasserkühlung habe ich damals komplett von Aqua-Computer bezogen. Seinerzeit reichte noch ein 120er Radiator völlig aus, da die damaligen CPUs noch nicht so viel Wärme produziert haben :)

Highlight des Rechners war ein zweizeiliges Display in der Front, welches verschiedene Daten wie Lüfterdrehzahl, Temperaturen und manches mehr angezeigt hat. Außerdem der Ausgleichbehälter in der Front, wo eine spezielle Düse innen das Wasser gegen die Scheibe des Behälters gespritzt hat. Dadurch bildete sich ein schöner Effekt, da die Düse auch noch von einer LED beleuchtet wurde, außerdem bildete sich kein Beschlag auf der Scheibe.

Cases mit Fenster gab es damals kaum, also habe ich selbst zur Sticksäge gegriffen, ein recheckiges Loch reingesägt und mit einer golden verspiegelten Glasscheibe versehen. Solange innen keine Beleuchtung an war, konnte man nicht ins Case gucken, wegen der Verspiegelung.

Ein paar Jahre später kam ein Rechner im Alienware-Design ins Haus. Die meisten Komponenten der WaKü zogen ins neue Case ein, nur neue Haltebleche für die Kühlkörper mussten angeschafft werden.
 

Hab leider nur noch vereinzelte Bilder von dem ganzen Gelump. Das obige Bild zeigt das Case schon kurz nach der Ausmusterung, als schon alles wieder ausgebaut war.

Danach kam ein Coolermaster HAF 932 (HAF = High Air Flow) dran.
 

Tolles Teil, jede Menge Platz für Wasserkühlungen, aber auch genial für fast lautlose Luftkühlungen, denn das Case verfügt serienmäßig über drei 200er Lüfter in Deckel, Front und Seitenwand. Bei mir liefen die mit 400 U/min, schaufelten aber trotzdem aufgrund der Größe von 200 mm ordentlich Luft durch das Case. Das Case hat mich lange begleitet und beherbergte einige Generationen von Hardwares und Wasserkühlungen.

Mein letztes WaKü-Projekt basierte auf einem gigantischen Lian Li Case, in dem in der linken Hälfte die eigentliche Hardware eingebaut war plus ein 360 Radiator mit drei Lüftern in der Front montiert. Im Deckel nochmal ein 240er Radi, was totaler Overkill war und durch die ganzen Lüfter den Sinn einer Wasserkühlung (leise und effektiv) ad Absurdum führte. Aber was tut man nicht alles in seiner Bastelwut :). In der rechten Hälfte des Case waren dann die HDs, Ausgleichbehälter und Pumpen montiert sowie ein Display für Lüfterdrehzahlen und Temeraturen. Hier leider auch wieder nur ein Foto nach Ausmusterung.
 

Zwischendurch hatte ich auch mal ein deutlich kleineres Cube-Case in der Mache, wo ich mal versucht habe, möglichst viel auf kleinem Raum unterzubringen. Hier ein Photo aus der Bauphase, noch ohne Seitenwand und mit unfetiger Front
 

Aktuell nur noch Luftkühlung in einem hübschen Case von Lian Li (O11DX), welches in Zusammenarbeit mit Roman "der8auer" Hartung entwickelt wurde.
 

 

Dazu später mehr...
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961, karl50, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Der alles-über-Computer-Thread 20 Okt 2021 14:48 #10303

  • Andreas1961
  • Andreas1961s Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1233
  • Dank erhalten: 1969
LianLi 343 hatte ich auch, eines der besten Wakücases wenn man es "ausgeräumt" hat.



kleines Bench-System, Grafikkarte ist da fast abgeraucht, darum die  beiden "Zusatzlüfter"

 
Gruß Andreas
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, keegokies, karl50, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der alles-über-Computer-Thread 21 Okt 2021 15:27 #10315

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Noch schnell was zur Hardware in meinem Rechner:
  • Lian Li O11DX Dynamic Midi-Tower Tempered Glass Black
  • MSI MPG B550 GAMING CARBON WIFI
  • AMD Ryzen 7 1700
  • ZOTAC GeForce® GTX 1070 Founders Edition
  • 32 GB RAM (4x G.SKill Trident Z DDR4-3200 CL16)
  • beQuiet 650 Watt Netzteil
  • Aerocool Cylon 3 CPU-Kühler RGB - 120mm
  • Lian Li BR120 Digital 120mm RGB LED PWM Gehäuselüfter
  • Lian Li O11D-1X Riser Card Kabel + PCI-Slot-Blende - schwarz
Nichts was heute noch Aufsehen erregen würde :)  Ich wollte zwar keine Wasserkühlung mehr, aber trotzdem was fürs Auge. Wozu hat man sonst ein Case mit viel Glas? Daher wurde die Grafikkarte aufrecht gestellt mittels Riser-Card nebst passender Slotblende. Der CPU-Kühler hat einen großen LED-Ring, der sich zusammen mit den drei Lian Li RGB-Lüftern mit dem Onboard LED-Controller mit schönen Lichteffekten steuern lässt.. Alle sichtbaren Kabel sind mit einem roten Sleeve versehen. Unten im Case noch eine Plasma-Röhre, die tatsächlich noch aus meinem ersten Custom-PC von 2002 stammt :)

Die drei Lian Li Lüfter und der CPU-Quirls sind sehr leise, aber der einzelne Lüfter der Grafikkarte dreht beim Zocken doch hörbar auf. Ich würde ja gerne hochrüsten auf eine RTX 3070, aber das ist bei den aktuellen Apothekenpreisen keine Option
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Der alles-über-Computer-Thread 27 Okt 2021 10:12 #10393

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
So liebe Jungs, ich würde mal sagen genug des Boxenstopps, weiter gehts auf der „Rennstrecke“! Auf dass unser interessanter Faden wieder Fahrt aufnimmt!

Der Begriff Rennstrecke ist gar nicht so übel gewählt, finde ich.
Denn ich möchte heute mal den Blick - und eure Ansichten und Erfahrungen - auf das Herz jeden Computers nämlich den Prozesser lenken.
Und da gibt es eigentlich nur zwei Marken, oder Begriffe, die seit ich zurückdenken kann, sich ein ewiges Wettrennen liefern, nämlich Intel und AMD! Mal hat Intel mal wieder AMD die Nase vorne! Ich kann mich noch erinnern, AMD war längere Zeit mal an der Spitze, da für Gamer leistungsfähiger, dann kam Intel mit einen Superprozessor, uneinholbar für AMD, wie schaut es den z. Z. mit den beiden Kontrahenten aus? Bei den preisgünsterigen PC, glaube ich kommt überwiegend AMD zum Einsatz. Er hatte-wie ich mich noch erinnere-mal eine ziemliche Flautezeit, knapp an der Existengrundlage. Wie ist es denn jetzt? Berichtet doch mal bitte, was ihr dazu meint, bzw. welche Erfahrung ihr habt.
 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.
Ladezeit der Seite: 0.605 Sekunden