Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 12:48
#18708
Der 2. kommt noch!
Auf den freue ich mich!
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 13:06
#18709
Der Colonel hat gewonnen!

The Omen / Das Omen (1976 USA / UK, Regie: Richard Donner)

Der Film entstand wie auch schon der Mega-Erfolg 'The Exorzist' im Gefolge von 'Rosemary's Baby' und spinnt die Antichrist-Geschichte weiter. Der Film war sehr erfolgreich und ist ein effektvoller Horror-Klassiker. An den Exorzisten oder gar an Rosemary's Baby kommt der Film nicht ganz heran, aber er gehört trotzdem zu den guten und sehenswerten Horrorfilmen. Hier ist er...
Es gibt eine Anmoderation und in der Filmmitte eine Zwischenmoderation, das muss man halt überspringen. Die Qualität des Uploads ist aber sehr gut.
Happy Halloween!



Den zweiten Film habe ich noch gar nicht genannt, nicht mal eine Andeutung. Da bin ich ja jetzt schon mal gespannt, was seine Durchlaucht, der Herr Graf da so schon hellseherisch erkannt hat?
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: ColonelZap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 13:40
#18710
Schade, Paul macht Pause. Dann muss ich halt doch das Rätsel stellen.
Das wäre sonst eine Neuheit gewesen. Das Rätsel wird schon gelöst, bevor es aufgegeben wurde... 
Egal. Hier ist es:

Es ist ein typischer B-Film, d.h. billig und schnell produziert, vom König der B-Filme (legendärer B-Film-Regisseur, v.a. im Horrorfilm), hier mit einer Parodie auf einen Monsterfilm. Der Film ist vom Anfang der '60er und quasi ein Kultfilm. Er wurde in den '80ern noch einmal als Musical verfilmt, wieder mit gutem Erfolg.

"Feed me!"



Und auch dieser Film schliesst sich wieder gut an die vorher hier gezeigten an. Während beim 'Omen' und den 'Boys from Brazil' beide Male Gregory Peck in einer Hauptrolle mitspielt, gibt es sowohl in diesem neuen Ratefilm, als auch im 'Marathon Man' jeweils eine berühmte Zahnarzt-Szene. Na, erkennt ihr den Patienten? Es ist einer der später berühmtesten Hollywood-Schauspieler in einer seiner frühesten Rollen.





Viel Spass beim Raten!
UTAMOH THUMO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 15:11 - 31 Okt. 2023 15:57
#18711
Noch nicht gelöst...
Mal sehen. Zur Erhöhung der Aufmerksamkeit mach ich es jetzt mal wie die Hollywood-Regisseure.
Ich bringe eine hübsche Blondine ins Spiel...





Und während wir auf die Lösung warten, stimmen wir uns mit der Filmmusik von Jerry Goldsmith für 'The Omen' (Oscar für die beste Filmmusik) schon einmal auf Halloween ein.
Das Titelstück "Ave Satani"
Wer die 'Carmina Burana' von Orff gut findet, dem gefällt auch dieses düstere Stück:

UTAMOH THUMO
Letzte Änderung: 31 Okt. 2023 15:57 von andi2.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4907
  • Thanks: 6151

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 15:59
#18714
"Feed me, Seymour... FEED ME!!"

Es dürfte "Kleiner Laden voller Schrecken" sein (The Little Shop of Horrors). Ich habe den als kleiner Junge mal gesehen, aber ich erinnere mich nur noch an die Szene, wo Seymour die Hand an seine Pflanze verfüttert :)
Ich kenne die neuere Fassung "Der kleine Horrorladen" mit Rick Moranis besser. Den müsste ich sogar noch irgendwo auf DVD herumliegen haben, muss ich mir nochmal reinziehen.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 17:22
#18717
Genau, das ist die Lösung, Tom:

The Little Shop of Horrors / Kleiner Laden voller Schrecken (USA 1960, Regie: Roger Corman)

Der König des B-Films wurde hier seinem Genre untreu und legte eine Komödie vor. Allerdings parodierte er eine Filmgattung aus seinem angestammten Bereich Horror, denn es ist eine sehr schwarze Parodie eines klassischen Mad Scientist-Monster-Movies.
Von den Schauspielern hat keiner sonstwo gross von sich reden gemacht, bis auf einen. Wir sehen Jack Nicholson in einer seiner frühesten Rollen als masochistischer Zahnarzt-Patient.

1986 wurde der Film unter dem gleichen Titel als Musical neu verfilmt, mit Rick Moranis, John Candy und Steve Martin, u.a. Diese Version ist empfehlenswert und bekannter (gibt es aber bei Youtube nicht).

Seymour arbeitet als tolpatschiger Lehrling im Blumengeschäft des cholerischen Mr. Mushnik. Zuhause hat sich der passionierte Pflanzenliebhaber etwas ganz Besonderes gezüchtet, aber dann wächst ihm die Sache über den Kopf...

Kann man etwas von dem Film lernen? 
Blöde Frage, anderes Ich, halt's Maul jetzt, damit ich hier fertig werde.

Nun ja, man kann lernen, dass etwas nicht notwendigerweise gut ist, nur weil es pflanzlich ist. Jeder, der mal Knollenblätterpilze gegessen hat, weiss das. Nur hat er halt nicht mehr viel Zeit, es weiterzuerzählen. 

Aber ich schweife ab.

Hier der Film. Im Original ist er schwarzweiss:

UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, ColonelZap, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

31 Okt. 2023 17:26
#18718
Aber es gibt auch eine künstlich kolorierte Version. Und es ist sogar die deutsch synchronisierte Fassung, sehr gute Qualität des Uploads, was will man mehr?



Viel Spass!
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

01 Nov. 2023 04:25 - 01 Nov. 2023 05:30
#18719
Da hätte ich jetzt Haus und Hof verwettet, so sicher war ich mir!
Und das war meine Vermutung: Ein Klassiker des schwarzen Humor, erinnert stark an Ladykiller, bloß dass hier die treibende Kraft vom „schwachen Geschlecht“ ausgeht.
Hier ein Szenen (Rätsel) Foto
Der eine der beiden Herren war ja hier bereits zu sehen .
Gruß Paul
Letzte Änderung: 01 Nov. 2023 05:30 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

04 Nov. 2023 10:14 - 04 Nov. 2023 10:38
#18762
Es handelt sich um „Arsen und Spitzenhäubchen“.
Auf dem Bild ist Peter Lorre als Dr. Einstein und  Raymond Massay als Jonathan Brewster zu sehen.
Der Film ist eine wunderbare „Schwarze Komödie“, mit zwei liebenswerten, harmlosen älteren Damen, die keiner Fliege etwas zuleide tun können. Meint wenigstens ihr Neffe Mortimer Brewster-Gary Grant-aber bald muß er etwas anderes feststellen……:
Der Film ist von 1941, kam aber erst 1944 zur Aufführung. Der Regisseur ist Frank Cabra.
Frank Capra war einer der erfolgreichsten und populärsten Regisseure Hollywoods in den 1930er und 1940er Jahren. Drei Oskars bekamen seine Filme.
Gruß Paul
Letzte Änderung: 04 Nov. 2023 10:38 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

04 Nov. 2023 18:46
#18766
Da bin ich mal ein paar Tage nicht da und schon hab ich ein Rätsel verpasst. Danke, Paul, für diesen wirklich empfehlenswerten Film. Das hätte ich gewusst, denn den kenne ich.
"Arsen und Spitzenhäubchen" ist schon fast ein Muss bei Filmfreaks und ein bedeutender Klassiker. Der Film von 1941 ist eine Parodie vor allem auf ältere Gruselfilme. Er beruht auf einem sehr erfolgreichen Broadway-Bühnenstück und die treibende Kraft hinter der ganzen Produktion und auch einer der Hauptdarsteller war die Horrorfilm-Legende Boris Karloff (Darsteller von Frankenstein's Monster, der Mumie u.v.a.). Er trat darin als flüchtiger Verbrecher auf, der von seinem Arzt und Komplizen Dr. Einstein (Peter Lorre) begleitet wird. Um unerkannt zu bleiben, hat er sich mehrmals das Gesicht von Dr. Einstein umoperieren lassen und das ist das Resultat. Er sieht nun wie Frankenstein's Monster aus (was nacheinander alle anderen beteiligten Personen im Film auch erwähnen).
Im Film wird die Rolle aber gar nicht von Karloff gespielt (schade), sondern von Raymond Massey, der aufwendig so geschminkt wurde, dass er genau wie Karloff aussah. Ich weiss nicht, wie es so kam, sicher hätte man gern Karloff für die Rolle gehabt. Als ich den Film zum ersten Mal sah, war ich bis zum Schluss sicher, dass ich hier Karloff spielen sehe...
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

14 Nov. 2023 08:29 - 14 Nov. 2023 09:02
#18930
Ich versuche heute mal unseren „Filmandi“ würdig zu vertreten. Und um auch die Zeit etwas zu überbrücken, bis er wieder aktiv wird.

Jemand schuf in unseren Forum den Tread „Nachhaltigkeit“! Lange mußte ich überlegen, Nachhaltigkeit, was bedeutet es, was ist es? Konnte mir eigentlich nichts konkretes darunter vorstellen. Und plötzlich fiel es mir wie ein grauer Schleier vor dem Gesicht ein, der plötzlich weg ist, Menschenskinder, da ist doch, oder besser gesagt war ein Film, der dich nachhaltig beschäftigt hat, und es immer noch tut!

Deshalb zu den Film. Es soll ja mehr ein Rätsel sein, deswegen muss ich sehr vorsichtig mit meinen Hinweisen sein! Der Film wurde nach einer Buchvorlage gedreht, und über diesen Schriftsteller möchte ich mehr schreiben. Er war Morphinist, Alkoholiker, Gefängnisinsasse, psychisch zeitweise sehr angeschlagen, kurz gesagt, er ging durch die Höhen und Tiefen des Lebens. Und trotzdem erlangten seine Werke (fast) Weltruhm und wurden alle verfilmt. Warum? Er setzte den kleinen Leuten ein Denkmal, gesellschaftskritisch fast seine gesamte Thematik. Ich habe sämtliche Bücher von ihm „hineingefressen“! Eines seiner Hauptwerke wurde als Dreiteiler verfilmt, mit einen genialen Schauspieler, den heute niemand mehr kennt, sein Leben von ganz kurzer Dauer, er wurde nur 35 Jahre alt. Ich nenne hier seinen Namen, obwohl man nun sofort den Schriftsteller und den dazugehörigen Film „ergoogeln“ kann. Es ist der unvergessene Klaus Kammer! Diesen Namen, ich könnte es fast beschwören, kennt niemand hier!
Aber ich möchte ja eigentlich den Film noch etwas näher erläutern. Das Buch dazu, wurde als „das beste zum Widerstand………..“ bezeichnet. Die Schlussszene wurde in mehreren Versionen verfilmt. Die Hauptdarstellerin, bekannt für ihre riesigen Wimpern, fast schon als „Kehrrichtbesen“ bezeichnet, mußte sehr eindringlich vom Regisseur dazu beschwört werden, „die Rolle die sie verkörpern, da sind alleine das Tragen von diesen Dingern, schon unmöglich“. Der Hauptdarsteller spielt in einen Film, der als Meisterwerk von Helmut Käuntner bezeichnet wird, die Hauptrolle.
So, nun genug der Hinweise, bin mal auf die Auflösung gespannt, für manche der jüngeren hier, ein unknackbares Rätsel, da bin ich mir sicher! Für den Filmandi?
Deshalb vorsichtshalber auch nur ein kleines Bild.
Gruß Paul
Letzte Änderung: 14 Nov. 2023 09:02 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 4454
  • Thanks: 11619

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

14 Nov. 2023 11:31
#18934
Ich konnte die Lösung ergooglen, sage dazu aber nichts, wäre ja "geschummelt" ;)

Ich kann mich nicht entsinnen den Film jemals gesehen zu haben?!? Oder vergessen ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

14 Nov. 2023 11:45 - 14 Nov. 2023 13:43
#18935
Ich glaube, und schätze dich so ein, dass das nicht dein Genre ist. Aber für mich der älteren Generation, ……..!
Deshalb tut sich auch der „Allwissende“ mit meinen Filmen sehr schwer. Da liegen 20 - 30 Jahre dazwischen, ich bin Jahrgang 40, und die meisten sind in den 60 und 70ern geboren, meine Kinozeit war 1955 bis Anfang der 80er Jahre und dann war Ende! Und dann begann, oder war schon das große Kinosterben. Und was waren das für Kinos? Es waren zum Teil Paläste, und so wurden sie auch genannt! Bringe hier ein paar Bilder und im übrigen war nicht Berlin sondern München die (Heimliche) Filmmetropole. Drei große Filmverleihe, alle in meiner Nähe: Constantin--Herzog und Gloria Filmverleih. Ich war damals Heizungsbauer Lehrling, was wurden da Kinos aus den Boden gestampft, in den 50er Jahren!

Ja, so schauten die Kinos aus,mit elektronisch gesteuerten farbigen Wasserspielen, zum Walzertakt
 

Premiere! Weltstars kamen.


Ilse Kubaschewski, die Grand Dame des deutschen Films, Multimillionärin, mit Prachtvilla am Starnbergersee, neben Hans Albers. Im Bild neben den Kessler Zwillingen, und Jutta und Isa Günthers
 
Gruß Paul
Letzte Änderung: 14 Nov. 2023 13:43 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

15 Nov. 2023 05:47 - 15 Nov. 2023 06:09
#18942
Jetzt gebe ich noch einen ganz heißen Tip, dann muss aber die Auflösung kommen!
Und Tom, (oder deine Frau) du musst eines der Bücher vom vorhin genannten (Volks) Schriftsteller gelesen haben?! Gehört sozusagen zur Pflichtlektüre des kleinen Mannes! Und jetzt habe ich schon wieder etwas verraten! Eines seiner Hauptwerke schrieb er inhaftiert 1944 in zwei Wochen, es ist sozusagen eine Biografie seines eigenen Lebens. Und dieses wurde mit einen Hauptdarsteller verfilmt, der seine Rolle exzellent, ja ich sage überragend spielte. Denn er war selbst ein T…..! Ich war zu dieser Zeit auch in das dargestellte (Sucht!) involviert. 
Jetzt aber Schluss mit Hinweis
Gruß Paul
Letzte Änderung: 15 Nov. 2023 06:09 von grafkrokolinsky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Toolwatch-Lover
  • Beiträge: 4907
  • Thanks: 6151

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

15 Nov. 2023 07:09
#18944
Ich musste Googeln, kannte aber bis dato den Schauspieler nicht, den Schriftsteller nur vom Namen her. Von seinen Werken habe ich bisher nur gehört, kenne aber keins davon näher.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky, andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

15 Nov. 2023 07:29 - 15 Nov. 2023 08:34
#18945
Ich musste Googeln, kannte aber bis dato den Schauspieler nicht, den Schriftsteller nur vom Namen her. Von seinen Werken habe ich bisher nur gehört, kenne aber keins davon näher.
Machen das die ca. 20 Jahre Altersunterschied von mir zu dir aus?  Der Schriftsteller lebte von 1893 bis 1947. Also in einer sehr schwierigen Zeit,von zwei Weltkriegen, Not, Inflation, Nationalsozialismus und Entbehrung geprägt. Also sehr viele soziale Probleme, die sich auch in seinen Werken ausdrücken. Er schrieb seine Bücher teilweise in Gefängnissen, mit einen total asozialen Umfeld, das es so gravierend heute nicht mehr gibt. Ich kann jetzt ruhig eines seiner (besten) Werke nennen: „Wer einmal aus den Blechnapf frißt“.
Ich sah den 3-Teiler vor X-Jahren im FS, und war sofort davon fasziniert. Warum! Weil es ein Teufelskreis ist, wenn du einmal im Knast landest, kommst du raus. Wohnung keine, ergo kein Arbeitsplatz. Wohnung? Hast du einen Arbeitsplatz? Und die Quintessenz daraus, du landest wieder im Knast, denn du wirst zwangsläufig wieder straffällig! Ich möchte die Statistik nicht bemühen, um die hohe Rückfallquoten zu erfahren. Heute ist da ja vieles besser geworden, Resozialisierung, u.s.w. Ich fragte schon vor Jahren beim bairischen Rundfunk nach, der diese Sendung produzierte, warum von so vielen eine Wiederholung, und „wer einmal aus den Fressnapf frißt“ keine Wiederholung?
Bekam zur Antwort, diese düstere, trostlose, hoffnungslose Atmosphäre können wir unseren Zusehern nicht mehr zumuten!
Wo wuchs ich auf? Lange Jahre Lehrlingsheim! Wie war es dort? Verlogen katholisch geprägt!. Der Heimleiter, Unzucht mit abhängigen! Zum Blechnapf: Wir aßen aus Blechgeschirr, werde das Geklapper nie vergeßen, und was war Sonntags, teilweise in die Kirche geprügelt, kam der Bischof, so mußte ihm die Hand geküßt werden! Natürlich nur symbolisch, denn man küßte ja nur seinen Ring, symbolisch! Der Bischof Nachfolger Petris, in den Spuren des Fischers. Alles so verlogen, und unter der Woche holte man sich junge Burschen aufs Zimmer!! Nannte sich dann Heimleiter eines katholischen Lehrlingsheims!
Edit: übrigens, der von mir genannte Klaus Kammer spielte „im Blechnapf“ eindrucksvoll die Hauptrolle!
Gruß Paul
Letzte Änderung: 15 Nov. 2023 08:34 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

17 Nov. 2023 02:32
#18965
Darauf wäre ich auch nicht gekommen. Den "Blechnapf" hab ich nie gesehen, obwohl der Film zumindest früher recht bekannt war. Ich habe den Eindruck, dass Fallada zu den Schriftstellern gehört, deren Ruhm langsam verblasst, wie z.B. auch Böll.
Klaus Kammer musste ich auch googeln und habe dann gemerkt, dass ich ihn einmal in einer SW-Fernsehaufzeichnung gesehen habe als Affe in Kafkas Bericht an eine Akademie, für die Darstellung wurde er sehr gerühmt.
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

17 Nov. 2023 06:15 - 17 Nov. 2023 06:56
#18967
Andi,
sei herzlichst gegrüßt von mir, habe dich schon längst erwartet.
Jetzt muss ich doch etwas Klarheit reinbringen, vielleicht bin ich auch Schuld daran!
Der Blechnapf (ein Dreiteiler im BR-FS) war mehr eine Eselsbrücke um auf den eigentlichen Film hinzuführen.
Genau wie „der Trinker“ ebenfalls ein Meisterwerk, weniger von Fallada, als von Harald Juhnke, absolut realistisch dargestellt, er war ja selbst prädestiniert für diese Rolle, durch seine wiederholten Alkoholeskabaden. Ebenfalls ein versteckter Hinweis zu Fallada und meinen eigentlichen Film. Ebenfalls die Wimpern, so groß wie „Kehrrichtbesen“, Desweiteren zu den Hauptrollen-Schauspieler, wiederum ein Hinweis zu Helmut Käuntner und „unter den Brücken“, ein Meisterwerk wie ich finde, und da war Raddatz in der Hauptrolle zu sehen.
Nun genug des Verwirrspiels, zur Entwirrung, Hildegard Knef und Karl Raddatz spielten die Hauptrollen in
Jeder stirbt für sich allein“
Alfred Vohrer Regie, 1975
Ganz kurz, wirklich ganz kurz zum Inhalt:
Das Ehepaar Quangel, Berlin, 1940, sie erfährt vom Tod ihres einzigen Sohnes, „gefallen für Führer, Volk und Vaterland“. Ohnmächtige Wut veranlasst sie anonyme Postkarten in fremden Briefkästen zu verteilen, Inhalt in etwa folgender, hat der Führer auch deinen Mann oder Sohn ermordet? Und dann wird zum Widerstand gegen Hitler aufgerufen. Sie überredet ihren Mann ebenfalls mitzumachen. Beide werden durch ein Missgeschick entdeckt, und zum Tode verurteilt.
Dieser Film hinterließ bei mir nachhaltige Spuren, denn meine Mutter wurde erwischt, wie sie jüdischen Gefangenen Lebensmittel über den Zaun  zuwarf, und das war ein Kapitalverbrechen zu dieser Zeit, darauf stand gemäßigt das KZ, bzw. gar der Tod. Ich rettete ihr das Leben, dadurch dass ich ihr einziger Sohn war, und selbst noch Kleinkind. Bloß soviel, mein Schreien und Weinen erweichte jemandes Herz, der an maßgeblicher Stelle für die Verurteilung war. Außerdem ließ man Milde walten, da mein Vater damit der Mann meiner Mutter, als Soldat als vermisst galt.
Andi hat Recht, Fallada, den kennt heute fast niemand mehr, seine Schilderungen und sein Milieu, davon will heute niemand wer was wissen. Lapidar ausgedrückt, nicht mehr „zeitgemäß“!
  
Gruß Paul
Letzte Änderung: 17 Nov. 2023 06:56 von grafkrokolinsky.
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andi2
  • andi2s Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 940
  • Thanks: 1440

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

17 Nov. 2023 07:20
#18968
Ja, war die letzten Tage etwas ausser Gefecht (Extremschnupfen).
Zu deiner Erfahrung mit dem BR bezüglich einer allfälligen Wiederholung des Blechnapfs und der Antwort, das sei nicht mehr zeitgemäss:
Ich halte es für fast schon skandalös, dass frühere Fernsehproduktionen nicht den Interessenten frei und umsonst zur Verfügung gestellt werden müssen, sondern einfach in irgendwelchen Archiven verrotten. Das wurde mit dem Geld der Gebührenzahler erstellt und so sollte es eigentlich frei verfügbar sein, z.B. in einer grossen Mediathek.
UTAMOH THUMO
Folgende Benutzer bedankten sich: karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Beiträge: 2793
  • Thanks: 3443

Re: Gute Filme, Filmszenen zum Raten, kurz: alles über Film

17 Nov. 2023 08:08
#18970
Ja, war die letzten Tage etwas ausser Gefecht (Extremschnupfen).
 
Wie schaut’s da bei mir aus?
Seit drei Tagen schlimmster Dauerregen! Kommt von Richtung Schweiz (Basel?)
Staut sich alles vor München! Von Gehweg auf Straße runter gehen, nurmehr durch Seen waten!
Quintessenz daraus? 
Grafkroko stürzt! Wohin?
Tiefste Pfütze die es gibt!
Komme nicht mehr hoch!
Schreie was ich kann um Hilfe!
Endlich, nach endlos langer Zeit, Fenster geht auf, was ist los?
Brauche Hilfe, komm nicht mehr hoch.
Inzwischen schon alles durchnässt, noch dazu Schuhe und Hose verloren, da Gummibund gerissen!
Mann kommt runter, ein Grischberl (dürrer Hund, auch Zwetschgen Manderl genannt!
Ich bekomme Todesangst! Schaffen Sie es mich hochzuheben?
Ja freile! I hab an Pflegefall daham, da were di a schaffa.
Und er schaffte es!
Bloß wie ich beisammen bin, erzähle es lieber nicht!

Andi, vermute mal, bei euch auch Sauwetter, dachte mir schon, da stimmt was nicht mit dir, also auf baldige Schnupfenfreiheit!
Gruß Paul
Folgende Benutzer bedankten sich: andi2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.979 Sekunden