user_mobilelogo

THEMA:

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 10:00 #10431

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Heute mal eine Begleitung in drei Achsen!
Am Arm sind diese „Geschosse“ allerdings nicht zu tragen.
Ob die Serienfertigung kurz bevorsteht?

         
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 10:27 #10432

  • BSBV
  • BSBVs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 421
  • Dank erhalten: 1313
Schöne Bilder von schönen Autos, aber was hat das mit Uhren am Arm zu tun ?
Gruß Bernd
Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 11:05 #10434

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668

Die Auflösung!

Das Ganze ist so extrem, das hätte auch der Chef hier nie eruiert!


 

Boah, das ist ja mal heftig. Ich hätte übrigens auch auf ein Film- oder Showfahrzeug getippt. Oder auf irgend eine Gurke eines megareichen Bonzen aus dem indischen Raum. Grundsätzlich finde ich aber zwei Vorderachsen ziemlich bekloppt, wenn es nicht gerade ein extrem geländegängiger LKW oder ein Formel 1 Rennwagen aus den 70ern ist. Bei Straßenfahrzeugen bietet das schlicht keine Vorteile. Okay, Geschmackssache...


 

Ist eigentlich die Antwort auf Post von @Ratmann

sorry, wenn fehl am Platz 
Gruß Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 13:20 #10439

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Ein paar Off-Topic Beiträge sind nicht so schlimm, aber spätestens wenn haufenweise Photos ohne Uhren gepostet werden, sollte man doch einen neuen Faden eröffnen. Kostet ja nix extra 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 13:27 #10440

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Bei den ersten beiden Bildern mit dem Dreiachs-Manta handelt es sich übrigens um einen Nachbau eines Fahrzeugs, welches wohl seinerzeit in "Manta - Der Film" zu sehen war (so weit ich gelesen habe, den Film habe ich nie gesehen).

Der Nachbau (Work in Progress) ist hier dokumentiert -> www.mantadany.de/manta-b-dreiachser/
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 13:46 #10441

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... also den Manta hätte ich auch erkannt, ob es jetzt Manta Manta gewesen wäre oder der noch schlechtere Film hätte ich aber nicht sagen können.

Das letzte Geschoss erkenne ich auch noch: Erschlagt mich, aber das müsste ein Tyrell sein, geschätzt 1976? 1973?

Ich habe aber auch ein schönes Gerät:

Suzuki Escudo Pikes Peak
 

Das Ding hat eine Fresstheke hinten drauf, da fallen dem Manta-Fuchsschwanz die Haare aus.. .

Ohne die Daten jetzt genau nachgeprüft zu haben, eines der letzten Modelle hatte:

2x! 2,5L Biturbo V6 verbaut
1x vorne, 1x hinten
PS liegt um 1000...

... was macht man damit?

Man fährt gemütlich Berge hoch... Pikes Peak um genau zu sein.

Hier mal von umme 1990 der gute Ari Vatanen in einem Peugeot - da waren die Autos noch etwas sanfter als das obige Geschoss - alleine der Sound... :

(Das Video ist empfehlenswert!)

Gruß,
keegokies
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 18:50 #10445

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Bei dem F1-Renner handelt es sich um den Tyrrell P34, der in der Saison '76 und 77 eingesetzt wurde. Zunächst mit den Fahrern Jody Scheckter und Patrick Depailler, später auch mit Ronnie Peterson, der Scheckter ablöste. Ziel war es ursprünglich, den Luftwiderstand zu reduzieren. Daher experimentierte man mit extrem kleinen 10 Zoll Rädern. Weil durch die kleineren Reifen jedoch auch die Aufstandsfläche schrumpfte und damit die Bodenhaftung auf der Vorderachse reduziert wurde, kam man auf die Idee, einfach die Anzahl der Reifen vorne zu verdoppeln. Letztlich scheiterte das Projekt, weil Hersteller Goodyear die Entwicklung nicht so schnell vorantrieb wie es eigentlich notwendig gewesen wäre. Vermutet wird, dass diese Sondergrößen für Goodyear
schlicht unrentabel waren, da die normalen 16-Zöller in weit größeren Stückzahlen vom Band liefen.

Scheckter bezeichnete den P34 übrigens als "einen Haufen Schrott" :) Kenner bescheinigten dem Konzept aber durchaus Potenzial, wenn denn die Entwicklung der Reifen mit der des Autos Schritt gehalten hätte. Diese Überlegungen sind aber eh nur theoretischer Natur, da die Anzahl der Reifen durch die FIA auf vier festgelegt wurden. Es gab übrigens neben dem Tyrell noch zwei weitere Entwürfe mit sechs Rädern, nämlich den March 2-4-0 und den Williams FW08B. Beide Entwürfe sahen jedoch vier Hinterreifen vor und wurden auch nie in Rennen eingesetzt.

Stichwort Pikes Peak: Für dieses „Race To The Clouds“ werden ganz spezielle Autos gebaut, die den extremen Anforderungen angepasst sind. Zum einen besteht die Strecke ja fast nur aus Kurven mit kurzen Geraden, daher wird der Abtrieb durch riesige Spoiler vorn und hinten maximiert, da es darauf ankommt, möglichst viel Speed mit in die Kurven zu nehmen. Zum anderen geht es hier um maximale Traktion, daher haben Allradfahrzeuge hier einen unschlagbaren Vorteil. Bis 2012 waren übrigens Teile der Strecke noch geschottert! Und wenn schon Allrad, dann richtig. Daher kommen immer wieder Autos mit zwei Motoren an den Start, einer für die Vorderräder, einer fürs Heck. damit erreicht man dann auch noch optimale Gewichtsverteilung.

Aktuell hält den Geschwindigkeitsrekord übrigens Romain Dumas im VW I.D. R Elektro-Renner mit 7 Minuten 57 Sekunden. Elektrofahrzeuge haben zwei unschätzbare Vorteile, nämlich erstens ein hohes Drehmoment über einen weiten Drehzahlbereich (Elektromotoren haben das größte Drehmoment bei 0 U/min) und zweitens verlieren Elektromotoren keine Leistung wegen Sauerstoffmangel in der Höhenluft. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren verlieren auf dem Weg zum Gipfel aufgrund des immer geringer werdenden Saustoffanteils rund 30% Leistung.

Besser klingen tun aber definitiv Verbrenner, wie man auch hier zu hören bekommt
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Automobile Kuriositäten 28 Okt 2021 20:05 #10446

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... ich gehöre tatsächlich zu den Fundamentalisten:

Es muss Benzin gerochen werden können und es muss scheppern in den Ohren... E-Rennen sind für mich gar nichts...

Fahren = ja. Macht Bock. Zuschauen = laaaaaangweilig.

Die Ken Block Videos kann man sich alle anschauen, klassisch Red Bull / Monster auf Spannung getrimmt. Und die Fahrzeuge: Krass...

Ich habe da etwas, das passt nicht ganz in das Thema, irgendwie aber schon:

Tourist Trophy auf der Isle of Man

Unter Sicherheitsaspekten, bei denen heute alles auf Vollkasko getrimmt ist = Kurios, dass sowas noch zugelassen wird.

Leistung steigt immer mehr ins unermessliche.

Paar cm zu weit links oder rechts und man reisst eine Schneise in [ORTWOGEFLOGENWIRD].

Ich komme da, als Motorradfahrer, an meine eigenen Grenzen, bei denen ich mir das nicht auf nem Riesenschirm ansehen kann...

Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 29 Okt 2021 10:21 #10454

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529

... ich gehöre tatsächlich zu den Fundamentalisten:

Es muss Benzin gerochen werden können und es muss scheppern in den Ohren... E-Rennen sind für mich gar nichts...

Fahren = ja. Macht Bock. Zuschauen = laaaaaangweilig.

Ich bin da ein wenig zwiegespalten. Manche Rennen der Formula E fand ich schon recht interessant, auch und gerade wegen dieser Boost-Geschichte. Wenn wir mal ehrlich sind, hören sich die aktuellen F1-Renner nun auch nciht gerade spektakulär an. Irgendwie erinnern die mich immer an frisierte Mofas, vom Sound her.
Meine Favorites sind aber immer noch GT- und Langstreckenrennen. Und vor alem der Motorsport mit historischen Geräten :)

Die Ken Block Videos kann man sich alle anschauen, klassisch Red Bull / Monster auf Spannung getrimmt. Und die Fahrzeuge: Krass...

Jo, das ist schon echt spektakulär, was der Junge da mit seiner Crew abzieht. Vor allem diesen 1.200 PS Mustang finde ich schon extrem. Ich hatte den auch auf der Essen Motor Show 2019 fotografiert, muss mal die Bilder raussuchen

Tourist Trophy auf der Isle of Man

Unter Sicherheitsaspekten, bei denen heute alles auf Vollkasko getrimmt ist = Kurios, dass sowas noch zugelassen wird.

Leistung steigt immer mehr ins unermessliche.

Paar cm zu weit links oder rechts und man reisst eine Schneise in [ORTWOGEFLOGENWIRD].

Ich komme da, als Motorradfahrer, an meine eigenen Grenzen, bei denen ich mir das nicht auf nem Riesenschirm ansehen kann...

Ja, geht mir genauso. Wobei ich sagen muss, dass mich als Motorradfahrer die schnellen Bikes mit den Jahren immer weniger interessiert haben. In jungen Jahren hatte ich mal ab und an die Maschine meiner Frau ausgeliehen. Während ich noch die alte Gold Wing hatte, fuhr sie eine HONDA CB 1100F Super Bol d'Or, dank relativ offener 4-1 Anlage mit 115 statt 100 PS. Ich war mit dem Gerät aber immer deutlich zu schnell unterwegs, der Hinterreifen hielt meist keine 3.000km. Aber das Teil verführte zum Heizen, daher haben wir es später auch verkloppt. Motorradrennsport ist auch nicht meins,das ist mir einfach zu krass. Klar, in den meisten Fällen bleibt es bei blauen Flecken, wenn die Jungs mal unfreiwillig absteigen, aber es kommen auch noch genug schwerere Verletzungen und Todesfälle vor.

Und zur TT auf der Isle of man: Die haben doch nen Nagel im Kopp! Wie kann ich denn mit über 300 Sachen durch diese engen Sträßchen dübeln? Einmal geniest und Mann und Maschine enden als feuchter Fleck an einer Mauer oder einem Baum. Vollkommen schwachsinnig, Tradition hin oder her 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961, karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 29 Okt 2021 10:30 #10456

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... ich bin auch eher neben der Les Hunaudieres mit drei Kisten Bier als VIP bei Formel E.

Das ist so der Sound, den ich vermisse - wenn bereits die Beine 30s vor Eintreffen schlackern::



Wobei diese Wankelrakete schon ziemlich hochtönend ist... (was auch schon eine Kuriosität ist: Wankelmotor)

... Irgendeiner ist doch in dem Teil damals fast taub geworden?
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von keegokies.

Automobile Kuriositäten 29 Okt 2021 14:37 #10461

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Oh ja, der Mazda 787B ist schon ein extrem lautes und schrilles Gerät. Auf irgendeinem Oldtimer Grand Prix drehte der mal ein paar Demorunden, das war schon spektakulär. Das Lauteste, was ich je im Rennsport gehört habe, war aber ein Lauf zum Porsche Carrera Cup, der 2018 ausnahmsweise mit ins Programm des Oldtimer Grand Prix gerutscht ist. Ich sach euch, wenn da rund 30 Porsche Carrera GT3 im Renntempo die Sart-Ziel Gerade heruntergekachelt kommen (ich saß dabei mit den Kumpels auf der Mercedes-Tribüne), dann fallen die die Ohren ab, so laut is dat.

Auch extrem laut war ein Chevrolet Corvette Stingray ein Jahr vorher, der mit offenen Sidepipes alles rausbrüllte, was der 7 Liter Rennmotor hergab. Allerdings war das Ganze ein paar Oktaven tiefer als das Gekreische der Porsches. Und immer wenn das Gerät an der Tribüne (seinerzeit saß ich an der Tribüne vor der NGK-Schikane) vorbeidonnerte, haben dir die Schallwellen das Zwerchfell erbeben lassen! Eine echte Ganzkörper-Erfahrung.
 

Toll sind auch jedes Jahr die Läufe mit den F1-Boliden der 70er und 80er Jahre. Das war noch ganz anders als die schnarrenden Dinger der Neuzeit   Da spuckten gerne auch mal meterlange Flammen aus den offenen Tröten am Heck
 

 
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: keegokies, Andreas1961, grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 29 Okt 2021 16:27 #10463

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... zum Thema "laut":

Laut ist, wenn man auf der Tribüne der Avus in der Kurve sitzt, geschätzt 1m vor einem ist der Fangzaun, gefühlt 5m davor die Strecke...

... Wenn dann ein Porsche direkt dort einschlägt, das ist passiert, dann springen so manche kreidebleich die Tribünen hoch...

... lauter ist aber wenn man sich damals ein DTM-Rennen angeschaut hat, die haben alles getoppt. Das war der eigentliche Grund damals dort gewesen zu sein.

Ein Alfa 155 hat einen Sound fabriziert... heftig, wenn man das damals live erlebt hat. Es kommt in den Aufzeichnungen nicht so heftig rüber wie es damals war.

Am lautesten war der Start dieser Raketen, mit dem urplötzlichen Ende, die Szene dürfte bekannt sein, da sind ein paar Millionen schlagartig verpufft. Feierabend. Ich bin dann mit der Mercedes-Fahne heim.

Avus muss man erlebt haben.

Das war das Kurzrennen bei dem ich war:


 
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 10:46 #10550

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668
Liebe Freunde,
heute mal ein Fahrzeug, dass bestimmt ein jeder haben will!
Erinnert er doch an ein Kultfahrzeug (Ist die Ähnlichkeit nicht verblüffend?)
Es ist der DeLorean DMC-12
Und dazu gibt es gleich die passende Uhr!
(Ein paar bösartige behaupten, der DeLorean wäre eine „müde Semmel“ mit 129PS!)
Was meint ihr?

Schönes Wochende wünscht euch Graf Kroko!
   
 
Gruß Paul
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman, Andreas1961

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 16:35 #10557

  • ColonelZap
  • ColonelZaps Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2998
  • Dank erhalten: 5556

Was meint ihr?


 

Das Auto wäre mein absoluter Traum Die Uhr steht aber nicht auf meiner Wunschliste ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: grafkrokolinsky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 17:46 #10559

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529

heute mal ein Fahrzeug, dass bestimmt ein jeder haben will!
Erinnert er doch an ein Kultfahrzeug (Ist die Ähnlichkeit nicht verblüffend?)

Falls du den Flügeltürer von Mercedes meinst, da finde ich bis auf die Flügeltüren recht wenige Ähnlichkeiten. Ja, sind beides Coupés, beide haben wie gesagt die Flügeltüren, aber das wars dann auch. Der Mercedes hatte Frontmotor, der DMC12 Heckmotor. Mercedes sehr rundlich, der DeLorean sehr kantig.

Es ist der DeLorean DMC-12
Und dazu gibt es gleich die passende Uhr!

Die hatte ich tatsächlich früher mal auf dem Radar, gefällt mir aber mittlerweile eigentlich nicht mehr

(Ein paar bösartige behaupten, der DeLorean wäre eine „müde Semmel“ mit 129PS!)
Was meint ihr?

Müde Semmel würde ich jetzt nicht gerade sagen, aber der Motor bleibt doch stark hinter dem zurück, was das Styling verspricht. Das Teil sieht halt aus wie ein Supersportwagen, aber der PRV-Motor ist dann halt nicht gerade das, was man ein leistungsfähiges Triebwerk nennen würde.

Das Drehmoment ist mit 220 Nm ganz okay, aber 132 PS aus 2,8 Liter Hubraum ist halt alles andere als eine angemessene Leistung für so ein schnittiges Coupe.

Das Styling von Giorgetto Giugiaro ist aber echt ein Traum, ich habe mich schon damals in den Wagen verliebt. Ich mag sowieso die meisten der Entwürfe dieses Designers.
 

 

Unter anderen Voraussetzungen hätte das Gerät ein echter Hammer sein können. Wäre damals eine fähige Mannschaft am Start gewesen, mit genügend Zeit und einem sauberen Plan, dann hätte der Wagen das Zeug zum Star gehabt. Aber leider schlingerte die Entwicklung von einer Misere in die andere. Zu wenig Zeit für die Entwicklung und schwankende Fertigungsqualität sind nur zwei der Hauptgründe, warum das Ding floppte. Die neuartige Karosserie mit den Glasfaserwannen unterlag leider größeren Fertigungstoleranzen, so dass die Beplankung mit Edelstahlteilen mehr schlecht als recht angepasst werden konnte und teilweise gruselige Spaltmaße dabei herauskamen.

Kurz gesagt wollte man schlicht zu viel in die kurzer Zeit. Als sich der Produktionsbeginn immer weiter nach hinten verschob, wurden die Geldgeber unruhig und drängten darauf, dass sie nun endlich Geld verdienen wollten.
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 19:58 #10560

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Die DeLorean-Story fand übrigens noch ein häßliches Ende, und das in mehrfacher Hinsicht. 1981 ließ Herr DeLorean die Produktionszahlen verdoppeln, um sein Gesicht als erfolgreicher Geschäftsmann zu wahren und gegenüber den Investoren Stückzahlen präsentieren zu können. Das war aber ziemlicher Mumpitz, da zum einen schon vorher gar nicht so viele DMC12 verkauft werden konnten, wie tatsächlich produziert wurden. Und die eh schon besch...eidene Qualtität litt durch die nun höheren Schlagzahlen nochmals deutlich.

Die britische Regierung drehte nun den Geldhahn für die Produktionsstätte in Belfast zu. Mister DeLorean versuchte nun, durch einen irrwitzigen Kokain-Dealwieder an Kohle zu kommen, geriert dabei jedoch unglücklicherweise an einen Agenten der US-Drogenbehörde DEA Allerdings wurde er im nachfolgenden Gerichtsverfahren wegen eben der Beteiligung eines DEA-Agenten freigesprochen. Ein Verfahren in Großbritannien ging auchso gerade nochmal gut für ihn aus, denn eigentlich wäre er dort verknackt worden, weil er zusammen mit Lotus-Chef Colin Chapman 17,5 Millionen US-Dollar Inverstorenknete veruntreut hatte. Herr DeLorean fröhnte nämlich einem recht feudalen Lebensstil. Da Chapman jedoch 1982 verstarb, musste auch DeLorean aus formalen Gründen freigesprochen werden. Sein Finanzchef Fred Bushell wurde dagegen für drei Jahre eingelocht. Fand er bestimmt nicht witzig...

John DeLorean weigerte sich darüber hinaus, die Vertriebsrechte für den DMC12, die er persönlich innehatte, an die in Konkurs befindliche DeLorean Motor Company (DMC) zu übertragen, was es ihr nach dem Konkurs erlaubt hätte, mit einem neuen Management und evtl. neuen Inverstoren nochmal einen Neustart zu versuchen. Ohne die Vertriebsrechte hätte die DMC aber keine Chance auf einen Neustart gehabt, daher wurde die Firma liquidiert und 2.500 Angestellte standen ohne Job da. Auch hier machte sich Mister DeLorean also keine Freunde...
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 20:33 #10561

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... also diese Drogen-/DEA-Geschichte habe ich noch nie gehört und hat fast schon wieder Potential für eine Komödie...

... hast du da mal 1-2 seriöse Quellen in denen man das nachlesen kann?

... ich will das aber noch etwas erweitern, bin da aber nicht ganz im Thema:

Eines der Argumente war doch auch "rostfrei / Edelstahl", was aber zu hohem Gewicht geführt hatte (träge), kannst Du dazu nochmal was schreiben?

Und der Typ kam doch von GM, oder irre ich mich?
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: Ratman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Automobile Kuriositäten 06 Nov 2021 22:05 #10562

  • Ratman
  • Ratmans Avatar
  • Abwesend
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3547
  • Dank erhalten: 3529
Das meiste habe ich sinngemäß aus dem Buch "Zu früh für die Zukunft: Das DeLorean-Drama", welches bei mir im Regal steht.
 

Sehr lesenswert! Ist schon fast ein Krimi. In der Zeitschrift "Oldtimer Markt war auch vor einiger Zeit mal ein Special drin, wo letztlich das Gleiche in Kurzform drin stand. Für einen guten Überblick sorgt der Wikipedia-Artikel zum DMC-12 . Dort ist auch nochmal ein Artikel zu John DeLorean verlinkt.

So richtig schwer ist der DMC-12 eigentlich nicht. Mit 1.268 kg ist der nur gut 100 Kilo schwerer als mein MX-5 NB. Die Flügeltüren mit der aufwändigen Mechanik tragen natürlich das ihre zum Gesamtgewicht bei, ebenso der recht schwere Motorblock des PRV-Sechzylinders. Die Edelstahl-Außenhülle - unlackiert und gebürstet! - wird zwar etwas schwerer sein als herkömmliches Karosserieblech, aber dafür ist der Glasfaser-Korpus leichter, dürfte sich also ausgleichen. Ein schöner Dreiliter Sechszylinder mit rund 250 PS wäre schon eine adäquate Antriebsquelle gewesen.

Interessant ist, dass man seinerzeit während der Planungsphase auch bei Porsche angeklopft hatte, ob man dort den Wagen fertig entwickeln und fertigen könnte. Porsche hat dann aber abgelehnt, weil man nach deren Meinung mindestens sechs statt der geplanten zwei Jahre benötigen würde, um den Wagen vernünftig zu entwickeln. Nicht auszudenken, was aus dem Wagen hätte werden können, wenn Porsche eingestiegen wäre!
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.”
― Frank Zappa
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ratman.

Automobile Kuriositäten 07 Nov 2021 11:34 #10567

  • grafkrokolinsky
  • grafkrokolinskys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 764
  • Dank erhalten: 668

Interessant ist, dass man seinerzeit während der Planungsphase auch bei Porsche angeklopft hatte, ob man dort den Wagen fertig entwickeln und fertigen könnte. Porsche hat dann aber abgelehnt, weil man nach deren Meinung mindestens sechs statt der geplanten zwei Jahre benötigen würde, um den Wagen vernünftig zu entwickeln. Nicht auszudenken, was aus dem Wagen hätte werden können, wenn Porsche eingestiegen wäre!

Danke für das Stichwort „Porsche“!
Bei den Namen Porsche und „angeklopft“, ist in meinen Hirnkastl, Abteilung Gedächtnis, wieder etwas wachgeworden.
Nämlich eine Firma bei der nicht abgelehnt wurde, und wer ist diese?
Harley Davidson!
Ob die Herren von HD persönlich in „der Herzkammer“ von Porsche in Weissach angeklopft haben-oder ob sie es über den großen Teich gemacht haben-weis ich nicht. Aber das es eine völlige Neukonstruktion, des doch veralteten Motors der Harley mit seinen Grauguss Zylinder wurde, das ist Tatsache! Der neue V2 Motor-Obername „Revolution Engine“-war für das „V-Road“ Modell von Harley gedacht. Mit DOHC-Ventilen und elektronisch geregelter Einspritzung leistete der Vierventiler bis zu 120 PS.
Und nachdem man schon beim Neuaufbau dabei war, wurde gleich ein Zahnriemenantrieb für Sekundär-u. Primärantrieb spendiert!
Ich kann mich aber dunkel erinnern, dass diese Neuerungen bei der eingesessenen Harleykundschaft gar nicht gut ankamen Die wollten den Sound und das Flair der „alten Harleys“ und nicht ein High Tec Produkt. Dem entsprechend war auch der Absatz sehr stagnierend! Wie es jetzt ausschaut ist mir nicht bekannt.
Eine ähnliche, bzw. weit schlimmere „Pleite“ erlebte ja BMW mit seinen „Chopper“ Modell R1200 C, inspiriert durch die „Easy Rider“ Welle! 
Na ja, hab gerade nachgelesen, immerhin wurden 40 000 Stück abgesetzt. Aber es gab mächtig Probleme bei der Verchromung, und Fahrer-und Soziussitz Position waren bei längeren Touren auch nicht das, was man von BMW gewohnt war. Es wird sehr zwiespältig über sie berichtet, aber eins läßt sich nicht vertuschen, dass für BMW-Verhältnisse gewohnt, der Verkauf gerade nicht optimal war!

 
Gruß Paul
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von grafkrokolinsky.

Automobile Kuriositäten 07 Nov 2021 11:40 #10568

  • keegokies
  • keegokiess Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 1524
... falls noch jemand einen DeLorean sucht, dort bekommt man sie noch:

www.delorean.com/

In irgendeinem Video habe ich mal einen Rundgang gesehen. die haben quasi alle Teile die noch dort waren wohl aufgekauft und bringen bis heute Autos in Umlauf ("refurbished") - aber nichts für Kleingeld. Alles schön in Holzkisten eingelagert.
Gruß,
keegokies
Folgende Benutzer bedankten sich: karl50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.849 Sekunden